Cashewkerne und vegetarisches Tatar: Es geht auch ohne Fleisch
zurück zur Listenansicht

Cashewkerne und vegetarisches Tatar: Es geht auch ohne Fleisch

Tatar und vegetarisch mag sich im ersten Moment ein wenig gewöhnungsbedürftig anhören. Ein Tatar, was im Prinzip nichts anderes bedeutet als dass man etwas Rohes fein hackt oder schneidet, kennt man meistens nur vom Rind, Kalb oder vom Lachs.
Dabei sind Nüsse gerade eine perfekte Ergänzung mal ein vegetarisches Tatar herzustellen. Durch die Zugabe der Cashew-Nuss bekommt unser Tatar hier nicht nur einen guten Sättigungswert, sondern auch eine knackige Textur.
Zudem liefern die Cashewkerne wertvolle Mineralstoffe und sind ein guter Eisenlieferant.
Natürlich könnt ihr auch andere Nüsse mit in das Tatar verarbeiten. Einfach in unserem Shop stöbern und nach Lust und Laune die passenden Nüsse bestellen.

Zubereitung

25 Minuten Leicht

  • 1. Die Champignons mit einem Pinsel abbürsten und den Stielansatz entfernen.
  • 2. Chilischote, Schnittlauch und Knoblauchzehe fein hacken.
  • 3. Eine Pfanne stark erhitzen und die Pilze ohne Öl für ca. vier bis fünf Minuten darin anbraten.
  • 4. Champignon aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen. Chilischote, Knoblauch und Schnittlauch untermischen. Olivenöl und Saft der Zitrone hinzufügen. Cashewkerne grob hacken und untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 5. Tatar mit einem Klecks Cremé Fraiche auf dem Tatar servieren.

KERNenergie wünscht viel Spaß beim nachmachen,
und einen guten Appetit!

Zutaten

  • 100 Gramm Champignons, frisch
  • 60 Gramm Cashewkerne, geröstet
  • 1/4 Chilischote
  • 1/4 Bund Schnittlauch
  • 0,5 Knoblauchzehe
  • 1/4 Zitrone
  • Cremé Fraiche
  • 1 - 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Eine Auswahl unserer internationalen Partner

Jetzt NUSSletter abonnieren

und 5 €-Gutschein 10 €-Gutschein sichern!
Begrenzte Aktion! Nur noch bis 20. Februar!