Bourbon-Pie mit gebrannten Mandeln
zurück zur Listenansicht

Bourbon-Pie mit gebrannten Mandeln

Was darf an den winterlichen Feiertagen nicht fehlen? Ein leckerer Kuchen der einen von innen wärmt. Knackige gebrannte Nüsse sorgen für das weihnachtliche Mundgefühl und etwas Whiskey sorgt für die innere Wärme, die man im Winter braucht.

Wer keinen Alkohol mag: Statt Whiskey dann einfach Sahne nehmen und diese mit Gewürzen wie zum Beispiel Vanille, Kardamon oder Nelke aromatisieren. Hier findet ihr die gebrannten Mandeln für das Rezept.

Zubereitung

30 Minuten Leicht

  • 1. Den Backofen auf Umluft 150 Grad vorheizen.
  • 2. Eine Tarteform mit 24 cm Durchmesser mit 20g Butter fetten und mit etwas Mehl ausstäuben.
  • 3. 200 g Mehl, 1 Prise Zimt und Salz in eine Schüssel geben. 100 g Zucker und 100 g weiche Butter in Flöckchen dazugeben. Mit den Knethaken zu groben Streuseln verkneten. Die Streusel in der Form zu einem Boden andrücken und dabei einen hohen Rand formen. Im Ofen ca. 12 Minuten vorbacken.
  • 4. 25 g Butter schmelzen.
  • 5. Eier mit den Schneebesen des Rührgerätes aufschlagen und dabei 75 g Zucker einrieseln lassen.
  • 6. Danach Stärke, dann Whiskey und flüssige Butter unterrühren.
  • 7. Gebrannte Nüsse auf dem Streuselboden verteilen und den Guss darübergeben.
  • 8. Im heißen Ofen 20-25 Minuten weiterbacken.
  • 9. Herausnehmen, abkühlen lassen und aus der Form heben.

KERNenergie wünscht viel Spaß beim nachmachen,
und einen guten Appetit!

Zutaten

  • 2 Eier
  • 1 EL Speisestärke
  • 5 EL Bourbon-Whiskey
  • 200 g gebrannte Mandeln
  • Zimt
  • Salz
  • 175 g brauner Zucker
  • 140 g Butter
  • 220 g Mehl

Eine Auswahl unserer internationalen Partner

Jetzt NUSSletter abonnieren

und 5 €-Gutschein 10 €-Gutschein sichern!
Begrenzte Aktion! Nur noch bis 20. Februar!