Weihnachten im Mund: Spekulatius-Mandeln von KERNenergie

Weihnachten im Mund: Spekulatius-Mandeln von KERNenergie

Weihnachten und Spekulatius gehören einfach zusammen. Wir versüßen Dir die Weihnachtstage mit unseren süßen Spekulatius-Mandeln.

Spekulatius und Lebkuchen so weit das Auge reicht. Wer kennt es nicht? Du gehst gemütlich einkaufen und in jeder Ecke warten weihnachtliche Leckereien auf Dich. Wer kann da schon einfach dran vorbeigehen? Auch wir haben uns etwas Besonderes überlegt, um Dir die Weihnachtszeit zu versüßen.

Spekulatius-Mandeln: Knackige Mandeln umhüllt von feinstem Spekulatius-Gewürz von Ankerkraut. So schmeckt Weihnachten.

Spekulatius: Der Ursprung

Ursprünglich kommt das leckere Gebäck aus Belgien und den Niederlanden. Während es hier in Deutschland ein typisches Weihnachtsgebäck ist, wird es in den Ursprungsländern ganzjährig gegessen. Zusammen mit Lebkuchen, ist Spekulatius das beliebteste Weihnachtsgebäck in Deutschland. Im Jahr 2017 wurden rund 84.000 Tonnen Weihnachtsgebäck in Deutschland produziert. Fast 14.000 Tonnen davon wurden exportiert, denn auch in anderen Ländern kommt unser Weihnachtsgebäck gut an. Übrigens: Auch in Indonesien, einer ehemaligen niederländischen Kolonie, isst man Spekulatius.

Den typischen Geschmack erhält das Gebäck aus Mürbeteig durch die Gewürze Kardamom, Gewürznelken und Zimt. Vor dem Backen wird der Teig durch eine Form aus Holz oder Metall mit einem Motiv verziert. Ursprünglich stellten die Abbildungen die Nikolausgeschichte dar. Heute gibt es allerdings auch zeitgenössische belgische, niederländische oder deutsche Motive wie Schiffe oder Windmühlen. Die Verzierungstechnik der Spekulatius-Kekse war schon in den ersten Hochkulturen Ägyptens bekannt und auch im Mittelalter wurden religiöse Motive in das Gebäck geschnitzt.

Doch woher kommt eigentlich der Name Spekulatius? Das weiß niemand so genau. Es wird vermutet, dass Spekulatius vom lateinischen Begriff „speculum“ abstammt, was so viel bedeutet wie Spiegelbild und für die Druckform der Kekse steht. Eine andere Möglichkeit ist, dass der Name auf die lateinische Bezeichnung für Bischof „speculator“ zurückgeht. Doch egal woher der Name auch stammen mag, die Hauptsache ist, es schmeckt – und das tut es. Vor allem in Form unserer knackigen Spekulatius-Mandeln.

Geschenkboxen mit Spekulatius-Mandeln

Ob als Geschenk oder zum selber naschen – unsere Spekulatius-Mandeln sorgen garantiert für Freude. Mit unseren abwechslungsreichen Geschenksets könnt Ihr die neuen Spekulatius-Mandeln gemeinsam mit anderen Leckereien verschenken. Das Sweet Christmas Bundle überzeugt nicht nur mit unseren neuen Spekulatius-Mandeln, sondern auch durch die weihnachtlichen Zimtmandeln, der Hazel Chocolate Fusion und Pink Dream. Auch in unserem SinnesgeNUSS Bundle, dem KERNigen WintergeNUSS Set und dem Christmas Greeting Set findest Du unsere neuen Spekulatius-Mandeln gemischt mit zahlreichen anderen nussigen Leckereien.

Verpackt in unseren weihnachtlichen Dosen, sorgen unsere Geschenksets garantiert für Freude unter dem Weihnachtsbaum oder auf dem Weihnachtsbuffet.

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner