Eichhörnchen im Winter

Eichhörnchen im Winter

Was machen Eichhörnchen im Winter? Wenn es draußen kalt wird und vielleicht sogar Schnee liegt, muss sich unser Wappentier ja irgendwie vor der Kälte schützen, ohne zu verhungern. Aber machen Eichhörnchen Winterschlaf oder halten sie Winterruhe? Wir erklären Dir, wie der fleißige Nusssammler die kalte Jahreszeit übersteht und, ob Eichhörnchen füttern im Winter sinnvoll ist.

Machen Eichhörnchen Winterschlaf?

Eichhörnchen halten, im Gegensatz zu vielen anderen Nagetieren, keinen Winterschlaf, sondern Winterruhe. Das heißt, sie schlafen nicht den ganzen Winter, schränken aber ihre Aktivität ein. Der Unterschied zwischen Winterschlaf und Winterruhe besteht darin, dass die Körpertemperatur von Eichhörnchen während der Winterruhe fast gleich bleibt, der Herzschlag wird jedoch langsamer. Um weniger Energie zu verbrauchen und weniger Nahrung aufnehmen zu müssen, schlafen sie viel im sogenannten Kobel, ihrem Nest. Dabei handelt es sich um kugelige Nester aus Zweigen. Wenn es zu stürmisch oder kalt ist, bleiben sie dort auch mal mehrere Tage. Da sie sich jedoch vor dem Winter keinen Winterspeck anfressen, müssen sie ihr Nest regelmäßig verlassen, um Nahrung zu finden.

Eichhörnchen im Winter

Nahrung der Eichhörnchen im Winter

Um Nahrung zu sammeln, verlassen die Eichhörnchen ihren Kobel und begeben sich auf Nahrungssuche. Damit sie genug zu futtern finden, beginnen sie mit ihren Vorbereitungen für ihre Winterruhe schon im Sommer und Herbst. Dann verstecken Eichhörnchen hauptsächlich Bucheckern, Haselnüsse, Walnüsse, Tannen- und Kiefernzapfen. Bis zu 10.000 Nüsse und Pilze verstecken sie vorausschauend. Diese graben sie tief in die Erde ein. Häufig wird angenommen, dass Eichhörnchen ein besonders gutes Gedächtnis haben und sich genau an ihre Verstecke erinnern. Es ist aber ihrem guten Geruchsinn zu verdanken, dass sie ihre Vorräte im Winter wiederfinden können.

Vorrat Eichhörnchen

Während der Wintermonate beträgt die aktive Zeit der Eichhörnchen täglich etwa zwei Stunden. Da sie in ihrem Kobel keine Vorräte aufbewahren, machen sie sich in dieser aktiven Zeit auf die Suche nach Nahrung. Das Verstecken der Nahrung durch die Eichhörnchen trägt übrigens auch dazu bei, dass Baumarten verbreitet werden, da sie nicht mehr alle Nüsse, die sie verstecken, wiederfinden.
Wenn Du ein Vogelhäuschen hast, hast Du dort vielleicht auch schon mal ein Eichhörnchen beobachten können, wie es sich an dem Vogelfutter bedient hat. Dann fressen sie nämlich auch gerne mal Sonnenblumenkerne.
Im Winter fressen Eichhörnchen etwa 35g Futter pro Tag, im Sommer sind es ca. 80g. Um genug Nahrung zu bekommen, wandern Eichhörnchen häufig aus Gebieten, in denen sie wenig Nahrung finden in Gebiete mit reichlich Nüssen und Samen.

Eichhörnchen im Winter füttern

Das Futter für Eichhörnchen im Winter, was sie in der Natur finden, reicht oft nicht aus, um ihren Hunger zu stillen. Insbesondere in Städten ist das Nahrungsangebot für Eichhörnchen knapp bemessen. Im Gegensatz zu Wäldern, wo sie Pilze, Nüsse und Zapfen sammeln können, bieten Städte nur wenig, was Eichhörnchen im Winter brauchen. Kommt dazu noch ein vorangegangener heißer und trockener Sommer, fehlt es den Nagetieren an Futter, da sie nur wenig Nüsse und Samen finden können. In sehr kalten Wintern, in denen die Temperaturen für lange Zeit unter dem Gefrierpunkt liegen, schaffen es Eichhörnchen zudem häufig nicht, an ihre Wintervorräte zu kommen. Liegt dann noch Schnee, wird die Nahrungssuche richtig schwierig. Da im Dezember auch die Paarungszeit der Eichhörnchen beginnt, brauchen insbesondere die weiblichen Tiere und ihre Jungen zu dieser Zeit Nahrung und sind dabei oft auf menschliche Hilfe angewiesen. Du kannst ihnen Bucheckern, Walnüsse, Haselnüsse und Samen von Kiefern, Fichten und Tannen anbieten. Am besten legst Du die Samen mit ihren Zapfen bereit, da die Tiere dies so aus der Natur gewohnt sind.
Neben der Frage, wie Du Eichhörnchen im Winter füttern kannst, kannst Du auch darauf achten, dass sie genug zu trinken haben. Aufgrund der vielen Asphaltflächen in den Städten, auf denen sich nur wenige Pfützen bilden können, finden die kleinen Nager im Winter nur wenig Wasser. Daher empfiehlt es sich, neben Futter, auch eine kleine Schale mit Wasser bereit zu stellen.

Was brauchen Eichhörnchen im Winter?

Damit Eichhörnchen gut überwintern und ihre Winterruhe halten können, brauchen sie die richtigen Rahmenbedingungen für ihren Unterschlupf. Dazu sind alte Bäume und Hecken von Vorteil, da diese ihnen Material, das sie für ihren Kobel benötigen, bieten. Hast Du einen Garten und die Möglichkeit, diesen mit Bäumen und Hecken zu bepflanzen, sind das ideale Bedingungen für Eichhörnchen im Winter. Am besten sind Nussbäume, da diese gleichzeitig noch Futter bieten. Bei Hasel- und Walnüssen greifen Eichhörnchen gerne zu.
Wenn Dir auch schon aufgefallen ist, dass es immer mehr Eichhörnchen in den Städten gibt, so liegt das daran, dass immer mehr gebaut wird und der natürliche Lebensraum der Tiere immer weiter eingeschränkt wird. Daher weichen sie auf die Städte aus und hoffen, dort Nahrung im Winter zu finden.
Legst Du Futterstellen an, solltest Du im besten Fall nicht nur eine einzige Stelle auswählen, sondern das Futter für die Eichhörnchen im Winter auf mehrere Stellen verteilen. Andernfalls kann es zu Streitigkeiten zwischen den Tieren kommen, da sie Einzelgänger sind. Damit die Eichhörnchen im Winter beim Futtern nicht gestört werden, sollte sich die Futterstelle an einem ruhigen Platz befinden.

Futterstelle Eichhörnchen

Da die kleinen Nager so fleißig sind und hochwertige Nüsse zu schätzen wissen, haben wir uns für das Eichhörnchen als Logo entschieden. So, wie Eichhörnchen, sich akribisch ihren Nussvorrat anlegen, so achten wir auf die höchste Qualität unserer Nüsse und wollen es Dir ermöglichen, Dir einen hochwertigen Nussvorrat anzulegen. Im Gegensatz zu den Eichhörnchen musst Du danach noch nicht einmal mühsam suchen, sondern kannst Dich einfach durch unser vielfältiges Sortiment probieren.

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner