Sind Cashew Nüsse gesund?

Sind Cashew Nüsse gesund?

Die Frage, ob Cashew Nüsse gesund sind, stellt sich wohl jeder, der gerne zu den aromatischen Kernen greift. Welche Nährstoffe sie liefern und wie Du von ihrem Verzehr profitieren kannst, verraten wir Dir in diesem Blogartikel.
Die Walnuss ist zwar die einzige Nuss, zu der offiziell von der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) eine gesundheitsbezogene Aussage erlaubt ist, dennoch weisen auch Cashewkerne viele Vorteile auf.

Cashewkerne

Sind Cashewkerne Nüsse?

Bei der Frage, ob oder welche Nüsse gesund sind, können Cashewkerne streng genommen, gar nicht einbezogen werden. Botanisch gesehen, gehören sie nämlich nicht zu den Nüssen. Wie auch Mandeln und Pistazien gehören sie zu den Steinfrüchten. Sie sind die Kerne der Cashewbaum-Frucht. An deren Ende wachsen die Cashew Nüsse, in deren Inneren sich der Cashewkern befindet.

Sind Cashewkerne gesund?

Mit ihrem mild-nussigen Aroma und ihrer leicht buttrigen, aber dennoch knackigen Konsistenz gehören Cashewkerne zu den beliebtesten Nusssorten. Doch nicht nur aufgrund ihres Geschmacks lohnt es sich, öfter zu den Kernen zu greifen. Zwar ist es und als Händler, der Nüsse verkauft, gesetzlich verboten, gesundheitsbezogene Aussagen zu Cashewkernen zu machen, aber wir können Dir sagen, mit welchen Vital- und Nährstoffen die Nüsse überzeugen.
Ihr hoher Anteil an hochwertigem pflanzlichem Eiweiß macht sie zu einer beliebten Proteinquelle. Mit einem Eiweißgehalt von etwa 18g pro 100g sind sie insbesondere für Menschen, die auf tierische Produkte verzichten, von Bedeutung. Auch Sportler greifen gerne zu den proteinreichen Kernen. Außerdem sind sie reich an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
Daneben sind Cashews eine gute Magnesium- und Phosphorquelle. Diese Mineralstoffe sind wichtig für Muskeln, Nerven, Zähne und Knochen. Aufgrund ihres hohen Anteils an B-Vitaminen werden Cashewkerne auch oft als ideale Nervennahrung bezeichnet.
Mit fast 290mg L-Tryptophan pro 100g gehören Cashewkerne zu den besten L-Tryptophan Lieferanten. Tryptophan ist eine Aminosäure. Im Körper wird daraus Serotonin hergestellt. Dieser Botenstoff wird umgangssprachlich auch als Glückshormon bezeichnet, da er antidepressiv und entspannend wirken soll.

Nährstoffe in Cashewkernen

Brennwert595 kcal
Eiweiß18,2g
Kohlenhydrate30,2g
davon Zucker5,9g
Fett43,9g
VitamineGehalt pro 100g
Vitamin B1630µg
Vitamin B2260µg
Vitamin E782µg
Vitamin K26µg
MineralstoffeGehalt pro 100g
Magnesium270mg
Phosphor365mg
Kalium552mg
Kupfer3,7mg
Eisen3,0mg
Zink2,2mg

 

Machen Cashewkerne dick?

Da Cashewkerne im Vergleich zu anderen Nuss Sorten relativ fettarm sind, enthalten sie auch weniger Kalorien. Mit etwa 595 kcal pro 100g sind sie im Vergleich zu Nüssen wie Haselnüssen oder Paranüssen relativ kalorienarm. Damit sind sie insbesondere für Personen, die auf ihre Figur achten, eine gute Wahl. Die Ballaststoffe in den Cashewkernen sorgen außerdem für ein Sättigungsgefühl. Dies wird dadurch gesteigert, dass der Verzehr der Kerne die Kauleistung beansprucht. Allgemein lässt sich sagen, dass kein Lebensmittel alleine dick macht, genauso wenig, wie ein Lebensmittel zu einer Gewichtszunahme führt. Es kommt insgesamt auf Deine Kalorienbilanz an. Nimmst Du mehr Kalorien zu Dir als Du verbrauchst, führt das zu einer Gewichtszunahme, nimmst Du weniger Kalorien auf, nimmst Du ab.

So integrierst Du Cashewnüsse in Deine Ernährung

Um von den Vorteilen der Cashews zu profitieren, kannst Du sie natürlich roh knabbern. Aber auch auf vielfältige andere Weise lassen sich Cashewkerne verwenden. Du kannst sie hervorragend in Dein morgendliches Müsli integrieren, als Topping auf Salat genießen und in Deinen Joghurt streuen. Auch als Zutat in Curries sind sie beliebt. Natürlich kannst Du damit auch Kuchen backen und Desserts zubereiten.

Die Cashewkerne von KERNenergie

Um bestmöglich von den Nährstoffen der Cashewkerne zu profitieren, solltest Du Cashewkerne kaufen, die von hoher Qualität sind. Sie weisen einen vollen Geschmack auf und sind besonders reich an Nährstoffen.
Die KERNenergie Cashewkerne stammen aus Vietnam oder Indien, da die Cashews, die in diesen Ländern angebaut werden, unseren hohen Qualitätsanforderungen entsprechen. Die Bauern dort haben viel Erfahrung und achten auf die Bedürfnisse der Pflanzen. Dabei erfolgt der Anbau organisch und pestizidfrei. Sie sind von höchster Qualität und begeistern durch ihr einzigartiges Aroma. Neben den naturbelassenen Cashewkernen findest Du in unserem Sortiment auch eine Vielzahl von verfeinerten Cashews sowie exquisite Nussmischungen und Nuss-Fruchtmischungen, in denen wir Cashewkerne mit anderen Nüssen und Trockenfrüchten kombinieren. Unsere Hot Honey Cashews sorgen mit ihrer feurig süßen Honig-Chili-Kruste für ein scharf süßes Geschmackserlebnis. Für weihnachtliche Gefühle sorgt der Cashew Dream: Gebrannte Cashews mit einem Hauch von Vanille, Zimt und Kakao.

KERNenergie Cashew Dream

 

Ein fruchtiges Highlight sind die Sweet Berry Cashews. Dafür umhüllen wir gebrannte Cashews mit dem Staub der fruchtig-sauren gefriergetrockneten Himbeeren.

KERNenergie Sweet Berry Cashews

Die Nuss-Fruchtmischung Frucht-Melange kombiniert gelbe Rosinen, Blaubeeren, Cranberries, geröstete Erdnüsse, Cashews und Pekannüsse. Um die Cashewkerne nicht nur zu knabbern, kannst Du sie auch in unserer Cashew-Macadamia Creme genießen. Streiche sie auf Dein Brot oder nutze sie zum Backen und zum Verfeinern von weiteren Backwaren oder Desserts. Eine tolle Abwechslung, um mehr Cashewkerne zu Dir zu nehmen.

KERNenergie Cashew-Macadamia Creme

 

So kannst Du die Cashewkerne auf vielfältige Weise genießen und von ihren zahlreichen Nährstoffen profitieren.

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner