Unser neuer Nussknacker: Timo Riemenschneider

Unser neuer Nussknacker: Timo Riemenschneider

Timo Riemenschneider ist nicht nur eines der größten Nachwuchstalente im Kitesurfen, sondern auch ein großer Fan der KERNenergie Produkte.
Was liegt da näher, als dass wir ihn unterstützen?

Wer ist Timo Riemenschneider?

Timo ist 15 Jahre jung und kommt aus Hamburg Neugraben. Neben seinem zeitintensiven Hobby, das er schon professionell betreibt, geht er noch zur Schule.
Da er daneben ab und zu immer noch Zeit hat, nimmt er an Parkour Training teil, tanzt HipHop, skatet und fährt Longboard.

Timo Riemenschneider mit Kite

Timos Leidenschaft: Das Kiten

Schon mit 5 Jahren hat Timo Riemenschneider mit dem Kiten angefangen. Seine Vorbilder waren dabei sein Vater und seine Schwester, die bereits begeisterte Kiter waren. Begonnen hat er an Land mit einer Übungsmatte. Lange hielt es ihn aber nicht an Land und so startete er kurz darauf auf dem Wasser. Da er eigentlich noch viel zu leicht war, um zu kiten und Surfschulen erst Personen ab 40 Kilo aufnehmen, hat Timo’s Vater ihm das Kitesurfen beigebracht.
Sein Lieblingsort zum Kiten ist Fehmarn, da er dort eigentlich immer einen Ort findet, wo der kiten kann, egal aus welcher Richtung der Wind kommt.
Während andere Schüler in seinem Alter die Ferien entspannt mit Nichtstun verbringen, nimmt Timo dann gerne an Kitecamps teil, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und seine Kite-Fähigkeiten zu verbessern. So nahm er im Juli an der ersten Children of the Sea – Academy teil, die von unseren Nussknackern Linus und Lonia organisiert wurde und über die wir hier berichtet haben.
Selbst, wenn der junge Kiter in den Urlaub fährt, ohne an einem Kitecamp teilzunehmen, nimmt er seine Kitesachen meist mit, in der Hoffnung, einen geeigneten Platz zum Kiten zu finden.

Timo Riemenschneider Kiten

Timos Erfolge

Mit seinen jungen Jahren ist Timo Riemenschneider schon bei zahlreichen Turnieren gestartet und konnte einige Erfolge erzielen.
2016 nahm er an seinem ersten Wettbewerb teil, 2017 wurde er in der Slalom U17 Wertung bei den Mulitvan Kitesurf Masters Zweiter.
Bei den diesjährigen Multivan Kitesurf Masters in Heiligenhafen startete er das erste Mal in der Disziplin Race U19. In dieser Disziplin fährt man mit dem Foilboard. Diese Art des Boards funktioniert nach dem Prinzip eines Flugzeugs, nur dass es sich unter Wasser befindet. Dadurch schwebt der Kiter sanft über die Wasseroberfläche und es sind auch bei geringem Wind hohe Fahrtgeschwindigkeiten möglich. Außerdem muss ein Tubekite geflogen werden. Diese Variante des Kites besteht aus einem Schlauchsystem aus mehreren luftgefüllten Tubes.
Direkt bei seinem ersten Start in dieser Disziplin konnte sich Timo den ersten Platz sichern.
Leider konnten die Disziplinen Freestyle und Slalom nicht gefahren werden, da der Wind nicht ausgereicht hat.
Als besondere Herausforderung bei Wettkämpfen sieht Timo die verschiedenen Bedingungen an, die sich an verschiedenen Orten ergeben. Meist ist er auf der Ostsee unterwegs, die Wettkämpfe finden jedoch an unterschiedlichen Plätzen statt, weshalb er sich jedes Mal neu auf die Wellen einstellen muss.
Für seine Erfolge legt Timo eine beeindruckende Disziplin an den Tag: Nach der Schule und am Wochenende geht es für ihn an die Ostsee, damit er dort noch ein paar Stunden trainieren kann.

Timo und KERNenergie

Zum Start in den Tag liebt Timo unsere KERNmüslis. Sie versorgen ihn mit Energie, die er für seinen ausgefüllten Tag benötigt. Die feinen Haferflocken, die mit crunchigem Granola und frisch gerösteten Nüssen gemischt werden, sind für ihn der perfekte Start in den Tag. Egal, ob zu Hause als Vorbereitung auf einen Schultag mit anschließendem Training oder als Stärkung vor einem Wettkampf: Die KERNmüslis haben einen festen Platz auf seinem Frühstückstisch.
Für zwischendurch und auch als Energiespender vor und nach den einzelnen Rennen in Wettkämpfen setzt Timo auf die KERNenergie Nüsse.

Timo Riemenschneider mit KERNenergie Nüssen

Das hochwertige pflanzliche Protein stellt eine hervorragende Eiweißquelle dar und zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, wie Magnesium und Kalium sorgen für eine schnellere Regeneration nach körperlicher Beanspruchung. Da der Körper durch Schweiß Mineralien verliert, ist es wichtig, nach anstrengenden Trainingseinheiten den Körper wieder damit zu versorgen. Mandeln und Erdnüsse liefern viel Kalium und Cashews sind reich an Magnesium. Haselnüsse können insbesondere mit Vitamin E punkten, das die Zellen schützt.

Timo Riemenschneider mit KERNenergie

Auch die Trockenfrüchte von KERNenergie sind ein optimaler Snack für Sportler. Ihre kurzkettigen Kohlenhydrate liefern schnell Energie. Da der von Natur aus enthaltene Zucker in einer idealen Verbindung mit Ballaststoffen vorliegt, geht er langsam ins Blut und ein rasanter An- und Abfall des Zuckerhaushalts wird verhindert. Durch ihren intensiven süßen Geschmack sind Trockenfrüchte, wie getrocknete Mangos oder Feigen, ideal, um den Heißhunger auf Süßes zu stillen, ohne zu Süßigkeiten greifen zu müssen.
Timo macht sich diese Eigenschaften der Nüsse, Kerne und Trockenfrüchte zunutze und gewinnt dadurch neue Energie für sein Training und seine Wettkämpfe. So haben Energietiefs keine Chance!

Timo Riemenschneider mit KERNenergie Trockenfrüchten

Timo Riemenschneider Kitesurfen

Timos nächstes Ziel ist jetzt das Finale der Kitesurf Masters Ende August in St. Peter Ording. Er hofft auf mehr Wind, damit er in allen Disziplinen starten kann.
Wir wünschen Timo viel Erfolg und verfolgen seinen weiteren Werdegang gespannt.

Teile diesen Artikel:

One thought on “Unser neuer Nussknacker: Timo Riemenschneider”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner