Veganer Chai mit Süßkartoffel und Mandelcreme
Jetzt kochen: Vorbereitungszeit: 5 Minuten Koch-/Backzeit: 25 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Veganer Chai mit Süßkartoffel und Mandelcreme

Ein herrlich wärmender veganer Chai an kalten Tagen: Das klingt doch unglaublich verführerisch, oder? Unsere Nussknacker, die Hahnertwins verraten uns ihr Lieblingsrezept für einen ganz besonderen Chai. Er wird ohne Chai Pulver zubereitet, stattdessen kommen Süßkartoffeln, Karotten und Bananen zum Einsatz. Für die Cremigkeit und ein süßlich-nussiges Aroma sorgt unsere Mandel Creme.

Veganer Chai von den Hahnertwins im Glas

Was ist Chai?

Bei Chai handelt es sich um ein Getränk, das seinen Ursprung in Indien hat und dort oft von den sogenannten Chaiwala auf den Straßen ausgeschenkt wird.
Dazu wird der „Blend“ aus verschiedenen Gewürzen mit Milch und Schwarztee vermengt. Die verwendeten Gewürze unterscheiden sich etwas von Rezept zu Rezept. Grundsätzlich handelt es sich um wärmende Gewürze, wie Ingwer, Kardamom, Zimt, Nelken und schwarzen Pfeffer. Unsere Nussknacker verwenden Ingwer und Zimt in ihrer veganen Chai Variante.

Teekessel

Chai kaufen oder selber machen?

Chai hat sich in letzter Zeit zu einem echten Renner in Cafés entwickelt und immer mehr Leute probieren das Getränk auch zu Hause aus. Kein Wunder, dass sich in den Supermärkten zunehmend fertige Chai Pulver finden, die nur noch in Milch eingerührt werden. Allerdings solltest Du dabei beachten: Es ist häufig Zucker enthalten. Dadurch wird das Getränk schön süß, entwickelt sich allerdings auch schnell zur Kalorienbombe und liefert dabei wenig Nährstoffe. Wer auf seine Kalorienzufuhr achtet, kann durch einen Chai aus Chaipulver schnell mal seinen Kalorienbedarf überschreiten. Das ist natürlich ab und zu in Ordnung, sollte jedoch nicht täglich der Fall sein, wenn Du Dein Gewicht halten oder sogar Gewicht verlieren möchtest.
Viel besser ist es doch, wenn wir neben Energie gleichzeitig Nährstoffe aufnehmen, die unseren Körper stärken.
Neben Zucker sind in Chaipulver zudem häufig auch tierische Bestandteile, wie Molkepulver oder Honig, enthalten, weshalb sie  nicht zu einer veganen Ernährung passen: Ernährst Du Dich also (vorwiegend) pflanzlich, solltest Du ganz genau hinsehen. Am besten machst Du Deinen Chai jedoch einfach selber.

Chai-Gewürze

Bei einem selbstgemachten Chai kannst Du die Gewürze ganz nach Deinem Geschmack dosieren. In fertigen Pulvern kommen zum Teil künstliche Aromen zum Einsatz. Hast Du einmal einen frischen Chai getrunken, wird Dich die Intensivität der Gewürze begeistern.

Chai Gewürze auf Löffeln

Die Gewürze im Chai sorgen nicht nur für den charakteristischen Geschmack, sondern haben noch einen weiteren Vorteil. Sowohl Ingwer als auch Zimt wirken wärmend und sorgen damit an kalten Tagen für ein wohliges Gefühl von innen. Das kann herrlich beruhigend wirken. Es gibt doch nichts Schöneres, als es sich an kalten Tagen drinnen gemütlich zu machen und sich einen kleinen Augenblick für sich selber zu gönnen. Auch jetzt, wo wir viel Zeit zu Hause verbringen, solltest Du nicht vergessen, die Zeit in Deinen eigenen vier Wänden zu genießen. Mit einer wohlig warmen Tasse Chai in den Händen und einem guten Buch fällt das gar nicht mehr so schwer.
Wir empfehlen Dir, den Ingwer frisch zu reiben und kein fertiges Ingwerpulver zu verwenden, dann kommt dessen Geschmack noch intensiver zur Geltung. Eine Prise Salz sorgt für ein ausgewogenes Aroma.

Veganer Chai ohne Zuckerzusatz

Der vegane Chai Latte von Anna und Lisa erhält seine Süße nicht durch zugesetzten Zucker, sondern ausschließlich durch Gemüse und Obst. Sowohl Bananen als auch Süßkartoffeln und Karotten schmecken von Natur aus süß und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen.
Du kannst den Chai übrigens beruhigt noch abends vor dem Schlafengehen trinken. Ein klassischer Chai wird meist mit Schwarztee zubereitet, bei dem Rezept der Hahnertwins kommt er jedoch nicht zum Einsatz. Du brauchst Dir um den Koffeingehalt also keine Gedanken zu machen. Außerdem verzichten die beiden in ihrem Rezept auf Kuhmilch und verwenden stattdessen Mandelmilch, die die Mandel-Note der Mandel Creme noch einmal verstärkt. Statt dem Drink aus Mandeln kannst Du auch eine andere pflanzliche „Milch“ verwenden, viele schwören zum Beispiel auf Hafermilch.

Wie wird der selbstgemachte Chai cremig?

Damit der Chai eine schön cremige Konsistenz erhält, greifen die Hahnertwins zu unserer Mandel Creme. Die Creme besteht ausschließlich aus frisch gerösteten Mandeln und kommt ganz ohne Zucker oder andere Zusätze aus. Die Textur des Nussmuses sorgt dafür, dass Dein Süßkartoffel Chai die perfekte Konsistenz erhält. Die Mandeln, die wir zur Herstellung der Creme verwenden, stammen aus Spanien. Dort werden sie nach traditionellen Methoden angebaut und erhalten so ihr einzigartiges Aroma. In Deinem Getränk kommt ihre süßlich nussige Note hervorragend zur Geltung. Aufgrund der zahlreichen ungesättigten Fettsäuren und des hohen Proteingehalts wirkt der Chai außerdem schön sättigend und liefert Dir neue Energie. Mandeln sind zudem reich an Vitamin E, das als Antioxidans wirkt und Deinen Körper vor freien Radikalen schützen kann.

KERNenergie Mandel Creme im Glas  KERNenergie Heavy User Mandelcreme

Insbesondere in der kalten Jahreszeit ist es doch ideal, wenn Du Deinen Körper durch Deine Nahrung bestmöglich unterstützen kannst, sodass er gegen äußere Einflüsse gewappnet ist. Dass das auch noch gut schmecken kann, beweisen die Hahnertwins mit ihrem veganen Chai Rezept.
Selbstverständlich passen statt der Mandel Creme auch unsere anderen Nusscremes in den Chai. Das kannst Du ganz nach Lust und Laune anpassen und immer wieder variieren. Die Cashew-Mandel Creme ist noch etwas süßlicher, die Cashew-Macadamia Creme gibt dem Chai eine vanillig-buttrige Note, die Pekan-Cashew-Creme macht ihn etwas herber und die Erdnusscreme sorgt für einen intensiven Nussgeschmack.
Damit Du den Chai schön oft zubereiten kannst, empfehlen wir Dir unsere Heavy User Dose, möchtest Du erstmal testen oder den Geschmack öfter wechseln, sind die 120g Gläser die beste Wahl.

Veganer Chai von den Hahnertwins

Als professionelle Sportler wissen Anna und Lisa, wie sie ihren Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgen, um volle Leistung zu bringen. Dabei darf der Genuss jedoch nicht zu kurz kommen. So sind sie auch auf das Rezept für ihren veganen Chai gekommen. Das sagen die beiden über ihre Kreation:

„Ein Chai Latte mit Mandelmilch ist nichts Besonderes mehr. Doch dieser vegane Chai Latte toppt all Deine Erwartungen, denn neben Mandelmilch finden sich eine Süßkartoffel, eine Karotte und Ingwer in diesem Getränk wieder. Dieser Latte wird nicht nur Deinen Körper, sondern auch Deine Seele mit Energie versorgen. Das ist so ein richtiges Wohlfühlgetränk, das Geborgenheit, Wärme und Zuversicht versprüht. Der hohe Energiegehalt eines Chai Latte liegt oft an viel zu viel Zucker in Kombination mit zu viel Fett. Dieser Chai hat auch viel Energie, allerdings gute Energie, die dafür sorgt, dass ihr euch fit und vital fühlt.“

Der vegane Chai schmeckt nicht nur gut und versorgt Dich mit reichlich Energie, sondern ist auch noch einfach zubereitet.
Zunächst kochst Du die Süßkartoffel und die Karotten weich. Je nach Geschmack, kannst Du die Schale jeweils daran lassen oder entfernen. Das weichgekochte Gemüse gibst Du nun in einen Mixer und pürierst es mit der Banane, der Mandelcreme, der Mandelmilch, Wasser, Ingwer, Zimt und einer Prise Salz. Es sollte eine schön cremige Masse entstehen. Die Creme erwärmst Du nun in einem Topf oder in der Mikrowelle und füllst den Chai in Gläser. Als Topping gibst Du ein paar Pekannüsse, etwas Mandel Creme und Mandeljoghurt darauf.
Die Pekannüsse geben einen schönen Crunch und sind mit ihrem mild-herben Geschmack eine tolle Ergänzung zu dem süßlichen Chai. Nun musst Du Dich nur noch zurücklehnen und genießen.

Veganer Chai mit Mandelcreme in Gläsern

In Indien ist übrigens nicht nur die Zubereitung des Chais ein Erlebnis, auch das Ausschenken wird richtigehend zelebriert. Ähnlich wie Barkeeper beherrschen die Chaiwala bestimmte Bewegungen, und schenken das Getränk in einem hohen Bogen ein.

Du willst den veganen Chai von den Hahnertwins nachmachen?
Hier bekommst Du die Nusscreme dazu.

 

Instagram Logo   Hast Du das Rezept ausprobiert? Zeige es uns und erwähne @kernenergie_gmbh und @hahnertwins!

Zubereitung

5 Minuten Einfach

  • 1. Koche die Süßkartoffel und Karotte weich. (je nach Geschmack kannst Du sie schälen).
  • 2. Gib das gekochte Gemüse zusammen mit allen anderen Zutaten in den Mixer und mixe gut, bis alles schön cremig ist.
  • 3. Erwärme den Chai, fülle ihn in zwei Gläser und richte ihn mit Pekannüsse, Mandelmus und Mandeljoghurt an.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für zwei große Gläser

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Karotte
  • ½ Banane
  • 1,5 TL KERNenergie Mandel Creme
  • 200ml Mandelmilch
  • 200ml Wasser
  • Ingwer
  • Zimt
  • Prise Salz
Eine Auswahl unserer internationalen Partner