Haselnuss Camembert an Sommersalat
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 10 Minuten Arbeitszeit: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Haselnuss Camembert an Sommersalat

Der Haselnuss Camembert kombiniert den zart schmelzenden Käse mit einer knusprigen Hülle aus edlen Haselnüssen. Neben einem erfrischenden Salat mit feinem Apfel-Fenchel Dressing entsteht so eine leichte Sommermahlzeit.

Die Zutaten des Haselnuss Camemberts

Wie es der Name vermuten lässt, sind die wichtigsten Zutaten für den Haselnuss Camembert Haselnüsse und Camembert.
Camembert ist wohl der französische Klassiker, wenn es um Käse geht. Es handelt sich um einen Weichkäse mit samtig weißem Edelpilz. Ein Weichkäse, der sich Camembert nennen darf, muss in Deutschland ein Gewicht von 80 g bis 400 g aufweisen. Außerdem ist festgelegt, wie hoch Trockenmasse- und Fettanteil sein dürfen. In der Doppelrahmstufe beträgt der vorgeschriebene Mindestgehalt an Trockenmasseanteil beispielsweise 52 %.
Ein Camembert mit dem Zusatz „de Normandie“ wird nach strengen Kriterien in seiner Ursprungsregion Camembert, einem Ort in der Normandie, hergestellt. Sein Aroma erinnert an Blumenkohl.
Camembert ist reich an Vitamin B12. Damit ist er insbesondere für Vegetarier eine gute Aufnahmequelle des Vitamins, das sonst vor allem in Fleisch und Fisch enthalten ist. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt rund 4 μg Vitamin B12 pro Tag, Camembert enthält etwa 3 μg pro 100g. Das Vitamin ist an vielen Stoffwechselvorgängen, wie der Zellteilung, der Blutbildung und dem Abbau von Fettsäuren und Aminosäuren beteiligt.
Haselnusssträucher sind heute hauptsächlich im Mittelmeerraum und den USA zu finden. Die KERNenergie Haselnüsse stammen aus der Türkei, wo perfekte Voraussetzungen für den Anbau herrschen. Daher sind die von dort stammenden Haselnüsse besonders aromatisch.
Besonders exquisit sind jedoch die KERNenergie Haselnüsse aus dem Piemont. In der italienischen Feinkostregion haben wir die wohl besten Haselnüsse der Welt gefunden. Sie zeichnen sich durch ihren besonders röstfrischen und knackigen Biss aus. Verwendest Du sie zum Umhüllen des Camemberts entsteht so ein absoluter Premium-Genuss.

Piemont Haselnüsse

Neben dem unvergleichlichen Geschmack sind Haselnüsse auch aufgrund Ihrer Inhaltsstoffe absolut zu empfehlen. Sie versorgen Deinen Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen. Sie haben einen hohen Gehalt an Vitamin E. Dieses Vitamin wirkt antioxidativ, kann also Deinen Körper vor freien Radikalen schützen. Außerdem enthalten Haselnüsse viele ungesättigte Fettsäuren, sind reich an Eiweiß, Kalzium, Eisen und den Vitaminen A, B1, B2 und C.

So bereitest Du den Haselnuss Camembert zu

Gebackenen Camembert könntest Du zwar auch kaufen,selbstgemacht schmeckt aber natürlich viel besser. Außerdem kommt in unserem Rezept der Camembert nicht mit der gewöhnlichen Panade daher, sondern wird mit einer knusprigen Hülle aus Haselnüssen ummantelt. Der leicht nussige Geschmack des Camemberts wird durch das intensive Nussaroma der Haselnüsse hervorragend ergänzt.
Um den Mantel zuzubereiten, bereitest Du Dir zuerst die drei Komponenten der Hülle vor. Die erste Komponente ist Mehl, welches Du in eine Schüssel gibst. Die nächste Komponente sind Eier, die in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer gewürzt werden. Für den letzten Schritt mahlst Du die Haselnüsse grob und vermischt sie mit Panier- oder Pankomehl und Zucker.
Zum Ummanteln der Camembertstücke wälzt Du diese nun zuerst im Mehl, dann den Eiern und zum Schluss in der Haselnussmasse. Diesen Vorgang wiederholst Du anschließend noch einmal, damit der Camembert schön gleichmäßig umhüllt ist. Den umhüllten Camembert brätst Du dann in einer Pfanne mit etwas Öl an, bis er eine goldbraune Farbe hat. So entsteht eine knusprige Hülle, in dessen Inneren sich der zartschmelzende Camembert befindet.
Die Fenchelsamen des Apfel-Fenchel Dressings haben einen intensiven, leicht süßlichen Geschmack. In Kombination mit den Apfelstücken und Schalotten ergibt sich ein frisches Salatdressing.
Vermische das Dressing mit Deinem Lieblingssalat, serviere ihn zu dem Haselnuss Camembert und Du erhältst ein echtes Feinschmecker-Mahl, das nichts mit langweiligem Salat zu tun hat.
Perfekt für Sommerabende auf dem Balkon und einem Glas Wein dazu.

Haselnuss Camembert

Zubereitung

10 Minuten Einfach

  • 1. Mahle die Haselnüsse grob und vermenge sie gut mit dem Paniermehl/Pankomehl und dem Zucker in einer Schüssel.
  • 2. Würze die Eier in einer Schüssel mit dem Salz und dem Pfeffer und gib das Mehl in eine Schüssel.
  • 3. Wälze den Camembert nacheinander in Mehl, den Eiern, sowie der Haselnussmasse. Wiederhole den Vorgang einmal. Brate ihn nun in einer Pfanne mit etwas Ö (etwa 2mm hoch in der Pfanne) bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten, von beiden Seiten, goldbraun an.
  • 4. Röste in der Zwischenzeit die Fenchelsamen in einer Pfanne an. Gib das Olivenöl dazu, schwitze die Schalotten darin an und stelle alles zur Seite.
  • 5. Verrühre den Essig mit Zucker, Salz und dem Pfeffer gut. Gib jetzt erst das Öl hinzu und vermenge alles gut mit dem Schneebesen. Rühre anschließend die Schalotten und die Äpfel unter.
  • 6. Vermische das Dressing mit einem Salat Deiner Wahl und richte ihn neben dem Haselnuss Camembert an.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für 4 Personen

  • Camembert:
  • 400 g Camembert, in kleine Torten geschnitten, etwa 2 cm dick
  • 100 g Haselnüsse, grob gemahlen
  • 100 g Paniermehl oder Pankomehl
  • 1 EL brauner Zucker
  • 3 St. Eier, gut verquirlt
  • 1 Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Mehl
  • Apfel-Fenchel Dressing:
  • 1 TL Fenchelsamen, grob gemörsert
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 St Schalotten, fein gewürfelt
  • 2 St Äpfel, süß/sauer, gewürfelt
  • 50 ml weißer Balsamico
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 100 ml Olivenöl
Eine Auswahl unserer internationalen Partner