Haselnuss Pralinen mit Erdnusscreme
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 10 Minuten Arbeitszeit: 30 Min - 1h Kühlzeit Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Haselnuss Pralinen mit Erdnusscreme

Unsere Nussknacker, die Hahnertwins, haben sich mit den Haselnuss Pralinen mit Erdnusscreme mal wieder selbst übertroffen. Die Pralinen schmecken durch die Deluxe Haselnuss Creme herrlich schokoladig-nussig. Im Inneren verbirgt sich unter einer Schicht Erdnusscreme zudem noch eine knackige Überraschung.

Deluxe Haselnuss Creme und Piemont Haselnüsse

Schokoladig-nussige Leckereien

Haselnuss Pralinen zählen wohl zu den beliebtesten Pralinen und generell zu einer der der verführerischsten Süßigkeiten überhaupt. Schokolade lässt sich ja sowieso kaum widerstehen und wenn sie dann noch in Form von kleinen Pralinen, die von Haselnüssen gekrönt werden daherkommt, gibt es kein Halten mehr. Dass sich die klassischen Haselnusspralinen aus Schokolade und Haselnüssen noch toppen lässt, beweisen Anna und Lisa Hahner mit ihrem Haselnuss Pralinen Rezept. Die beiden haben nämlich einen Weg gefunden, das Ganze noch nussiger zu gestalten. Statt Schokolade verwenden die beiden die KERNenergie Deluxe Haselnuss Creme und geben auf die Haselnüsse eine Schicht Erdnusscreme. Hiermit genießt Du also nicht nur Pralinen mit Haselnüssen, sondern erhältst auch noch den intensiv nussigen Erdnussgeschmack dazu.

Die Zutaten für Haselnuss Pralinen mit Erdnusscreme

Pralinen selber machen, hört sich erst einmal nicht ganz unkompliziert an. Haben wir doch das Bild eines Chocolatiers im Kopf, der mit größter Präzision daran arbeitet. Doch Du kannst Dir unheimlich leckere Pralinen auch ohne großes handwerkliches Geschick ganz einfach selber zaubern und benötigst gerade einmal fünf Zutaten. Drei davon bekommst Du ganz praktisch im KERNenergie Onlineshop und die anderen beiden solltest Du Dir ohne Probleme besorgen können, wenn Du sie nicht sowieso schon zu Hause hast.

Die Basis: selbst gemachte Schokolade

Die Grundlage für die Pralinen bildet eine Schicht Schokolade. Die Schokolade für die Pralinen stellen Anna und Lisa einfach selber her. Dazu vermischen sie Kakaopulver mit geschmolzenem Kokosöl. Da Kokosöl im kalten Zustand fest ist, wird aus dieser Mischung im Kühlschrank später feste Schokolade. Je nachdem, welche Temperaturen bei Dir zu Hause gerade herrschen, wird die Masse vielleicht auch schon bei Zimmertemperatur fest.
Alternativ kannst Du natürlich auch Deine Lieblingsschokolade schmelzen lassen und in die Förmchen füllen.

Schokolade selber machen

Schokoladig-nussige Füllung

Auf die Schokolade kommt nun eine weitere Kakao-Schicht. Doch es handelt sich dabei um eine ganz besondere Schicht. Denn unsere Nussknacker belassen es nicht bei dem schokoladigen Geschmack, sondern bringen mit unserer Deluxe Haselnuss Creme zum Schokoladengeschmack noch das Aroma frisch gerösteter Haselnüsse. Da die Creme 58% Haselnüsse enthält, schmeckt sie schön intensiv nach Haselnüssen, sodass die Haselnuss Pralinen ihrem Namen alle Ehre machen.

Deluxe Haselnuss Schoko Creme hinzufügen

Das knackige Innere

Eines darf in Haselnüssen natürlich nicht fehlen: Die Haselnüsse. Wie es sich für feine Nusspralinen gehört, verstecken die Hahnertwins in ihren selbstgemachten Pralinen nicht irgendwelche Haselnüsse, sondern die auch als beste Haselnüsse der Welt bezeichneten Haselnüsse aus dem Piemont. Die edlen Kerne aus der Feinkostregion in Italien zeichnen sich durch ihren besonders intensiven Geruch und Geschmack sowie durch ihre gleichmäßige Form aus. So passen sie perfekt in das Innere unserer Pralinen.

Haselnüsse aus dem Piemont hinzufügen

Nusspralinen mit zwei verschiedenen Nüssen

Nicht nur Haselnüsse in Form der Deluxe Haselnusscreme und der Piemont Haselnüsse beinhalten die Pralinen von Anna und Lisa, auch Erdnüsse integrieren die beiden in Form unserer Erdnusscreme in ihr Rezept. Die Creme besteht ausschließlich aus frisch gerösteten Erdnüssen aus Virginia und kommt ganz ohne Zusatzstoffe und Aromen aus. Dadurch schmeckt sie außerordentlich intensiv nach Erdnüssen. Sowohl Haselnüsse als auch Erdnüsse zeichnen sich durch ihren ausgesprochen nussigen Geschmack aus und im Zusammenspiel sind sie ein absolutes Gedicht.

Erdnusscreme mit Kokosöl vermengen

Haselnusspralinen mit Erdnusscreme von den Hahnertwins

Lassen wir die Entwickler dieses Rezepts, Anna und Lisa, doch einmal selbst zu Wort kommen:

„Schokoladenfans aufgepasst, diese Haselnuss-Schoko-Erdnuss Pralinen katapultieren euch direkt auf Schokowolke sieben. Die Gaumenfreude steckt in der Deluxe Haselnuss Creme, die mit 58% Haselnüssen mehr Nüsse enthält, als die allermeisten Schoko-Nuss-Aufstriche. Die Pralinen schmecken himmlisch zu einer Tasse Espresso, machen sich aber auch ausgezeichnet als Betthupferl. Wir sind geradezu süchtig nach ihnen und haben immer eine Dose Haselnuss-Schoko-Erdnuss Pralinen im Kühlschrank.“

Haselnusspralinen selber machen

Zur Herstellung der Pralinen beginnst Du damit, die erste Schokoladenschicht herzustellen. Dazu bringst Du das Kokosöl zum Schmelzen und vermengst es mit dem Kakaopulver. Teile diese Masse dann gleichmäßig auf sechs kleine Muffinförmchen auf und bedecke deren Boden damit.
Nun kommt in jede Form ein Teelöffel der Deluxe Haselnuss Creme, worein Du jeweils vier Piemont Haselnüsse setzt.
Den Abschluss bildet die Erdnusscreme. Dafür vermengst Du das geschmolzene Kokosöl mit der Erdnusscreme. Dadurch wird die Creme etwas flüssiger und lässt sich leichter über den Nüssen verteilen.
Damit die Pralinen fest werden, stellst Du die Förmchen nun entweder für eine Stunde in den Kühlschrank oder für etwa 30 Minuten in den Tiefkühlschrank.

Haselnusspralinen mit Erdnusscreme

Nusspralinen-Vorrat für jede Situation

Du kannst die Pralinen entweder gekühlt direkt aus dem Kühlschrank genießen oder Du holst sie einige Zeit, bevor Du sie vernaschen möchtest, heraus und lässt sie bei Zimmertemperatur etwas erwärmen.
Die Haselnusspralinen halten sich luftdicht verschlossen problemlos mehrere Tage im Kühlschrank. Wenn Dich dann die Lust auf etwas Süßes packt, bist Du bestens vorbereitet und kannst Deine selbstgemachten Schokopralinen genießen.
Die Haselnuss Pralinen mit Erdnusscreme sind die perfekte Kleinigkeit, um Dir gegen das Nachmittagstief etwas zu gönnen oder Dich am Ende eines Tages zu entspannen.
Hübsch verpackt, sind die selbstgemachten Pralinen natürlich auch eine tolle Geschenkidee, die sicherlich jeden glücklich macht.

Du möchtest die Nusspralinen von den Hahnertwins nachmachen?
Hier bekommst Du unsere Nusscremes und hier die Haselnüsse aus dem Piemont!

 

Instagram Logo   Hast Du das Rezept ausprobiert? Zeige es uns und erwähne @kernenergie_gmbh!

Zubereitung

10 Minuten Einfach

  • 1. Vermenge das Kakaopulver mit dem Kokosöl und teile die Masse auf 6 kleine Muffinformen auf, so dass gerade der Boden bedeckt ist.
  • 2. Füge anschließend in jedes Förmchen 1TL Deluxe Haselnuss Creme hinzu und setze jeweils 4 Haselnüsse hinein.
  • 3. Vermenge die Erdnusscreme mit Kokosöl und verteile die Masse über den Haselnüssen.
  • 4. Stelle die Pralinen für mindestens 1h in den Kühlschrank oder für 30min ins Gefrierfach. Du kannst sie problemlos einige Tage luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für 6 Pralinen

Eine Auswahl unserer internationalen Partner