Nut-Fruit-Bites von den Hahnertwins
Jetzt kochen: Vorbereitungszeit: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Nut-Fruit-Bites von den Hahnertwins

Du bist auf der Suche nach einem idealen Snack für zwischendurch? Die erfolgreichen Marathonläuferinnen Anna und Lisa Hahner zeigen Dir ihr liebstes Rezept für einen nährstoffreichen Energie Snack. Dieser leckere Snack lässt sich sehr schnell zubereiten und ist frei von zugesetztem Zucker. Perfekt also, um die guten Neujahrsvorsätze einzuhalten, ohne auf etwas Süßes verzichten zu müssen.Das Rezept ist sogar vegan und somit ideal für jeden, der auf tierische Produkte verzichtet.

fertig zubereitete Nut-Fruit-Bites

Vegane Ernährung als Neujahresvorsatz

Der Jahreswechsel gilt für Viele als idealer Zeitpunkt für gute Vorsätze. Vielleicht zählst Du ja auch zu denjenigen, die sich für dieses Jahr eine Ernährungsumstellung vorgenommen haben. Ein besonders beliebter Trend zum Jahresbeginn ist die sogenannte Veganuary-Challenge. Das Wort setzt sich aus dem Wort “vegan” und dem englischen Wort “january” (zu Deutsch: Januar) zusammen. Das Ziel der Veganuary-Challenge ist es, im ersten Monat des Jahres komplett vegan zu leben. Glücklicherweise existieren mittlerweile diverse pflanzliche Alternativprodukte, die den Verzicht auf tierische Produkte zunehmend erleichtern. Durch die richtige Auswahl an Lebensmitteln ist es außerdem ganz leicht, den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.
Auch, wenn Du Dir für den Januar nicht vorgenommen hast an der Veganuary-Challenge teilzunehmen, solltest Du trotzdem dieses leckere Rezept ausprobieren. Die veganen Nut-Fruit-Bites von den Hahnertwins sind eine ideale Alternative zu herkömmlichen Schokoriegeln und liefern Dir ausreichend Energie für den Tag.

Sind die Nut-Fruit-Bites gesünder als herkömmliche Süßigkeiten?

Die Nut-Fruit-Bites bestehen zum Großteil aus Nüssen und Trockenfrüchten. Da Nüsse und Trockenfrüchte viele wichtige Nährstoffen aufweisen, sind sie essenzielle Komponenten einer ausgewogenen Ernährung.
Mandeln sind reich an Protein und ungesättigten Fettsäuren. Die Proteine sorgen für eine langanhaltende Sättigung, die ungesättigten Fettsäuren hingegen können sich positiv auf das Herz, die Gefäße und den Kreislauf auswirken. Des Weiteren sind Mandeln besonders reich an Vitamin E, das als Antioxidans Deinen Körper vor freien Radikalen schützen kann. Nicht zu vergessen sind Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium, Zink und Kupfer, die in signifikanten Mengen in den Mandeln enthalten sind. Auch Haselnüsse haben einen hohen Gehalt an Vitamin E und sind reich an ungesättigten Fettsäuren. Im Gegensatz zu anderen Nüssen ist der Fettgehalt der Haselnuss mit etwa 63% relativ hoch. Des Weiteren sorgen die enthaltenen Mineralstoffe Kalzium und Phosphor für die Festigkeit von Knochen und Zähnen.

Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse und Cashews

Feigen eignen sich hervorragend für die Nut-Fruit-Bites. Sie geben den Snacks nicht nur einen paradiesisch süßen Geschmack, sondern sind auch wahre Superfoods. Feigen sind bekannt für ihren hohen Ballaststoffgehalt. Die Ballaststoffe regen die Verdauung an und sorgen für ein langes Sättigungsgefühl. Außerdem sind Feigen reich an den Mineralstoffen Kalium, Eisen und Magnesium sowie den Vitaminen A, B1, B2, B6 und C. Genauso wie die Feigen liefern Dir auch Rosinen die notwendige Energie für den Tag. Sie sind reich an den Mineralstoffen Kalium und Eisen, aber auch den Vitaminen B1, B3, B5 und B6. Zusätzlich soll das enthaltene Antioxidans Resveratrol zellschützend wirken.

getrocknete Feigen

Die leckeren Nut-Fruit-Bites der Hahnertwins liefern also, im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Süßigkeiten, viele wichtige Nährstoffe und sättigen Dich über einen längeren Zeitraum. Außerdem sind Sie perfekt, wenn Du Heißhunger auf etwas Süßes bekommst, Du aber nicht auf herkömmliche Süßigkeiten mit zugesetztem Zucker zurückgreifen möchtest.

Das Rezept für Nut-Fruit-Bites von den Hahnertwins

Das sagen die Hahnertwins zu ihren Bites:
Es gibt wenige Momente, in denen wir reizbar oder gestresst sind. Wenn wir Hunger haben ist dies aber definitiv der Fall! Da hilft es sehr, immer einen leckeren und nährstoffreichen Snack dabei zu haben, der dafür sorgt, dass die Blutzuckerkurve nicht in den Keller rutscht. Mittlerweile gibt es unzählige Nussschnitten zu kaufen, doch genauso einfach kann man sie auch selbst zubereiten. Der klare Vorteil ist hierbei, dass Du genau weißt, welche Zutaten im Riegel enthalten sind. Die selbstständige Zubereitung schenkt den Lebensmitteln zusätzlich mehr Beachtung und Wertschätzung. Zurzeit haben wir immer eine Schale Nut-Fruit-Bites in unserem Kühlschrank. Beim Trockenobst kannst Du nach Belieben auch Datteln oder Aprikosen nehmen. Ebenso hast Du bei den Nüssen die freie Wahl. Uns schmeckt die Kombination aus Piemont Haselnüssen und Mandeln am besten.

Anna und Lisa Hahner

Nut-Fruit-Bites zubereiten

Beginne zuerst damit, die getrockneten Feigen mit einem Messer zu zerkleinern. Mixe anschließend die zerkleinerten Feigen mit den Rosinen und den Kokosflocken in einem Hochleistungsmixer. Fülle dann die Frucht-Kokos-Mischung in eine separate Schüssel. Mixe danach die Haselnüsse und die Mandeln in dem Hochleistungsmixer. Gib nun die zerkleinerten Nüsse und geschälte Hanfsamen zu der Frucht-Kokos-Mischung. Für eine cremigere Konsistenz kannst Du nun etwas Nussmus zur Mischung hinzufügen. Vermenge anschließend alles miteinander, bis eine klebrige Masse entsteht. Sollte die Masse ein wenig zu trocken sein kannst Du nach Belieben ein wenig Wasser hinzugeben. Feuchte nun Deine Hände an und forme die Masse zu drei gleichmäßig großen Riegeln. Schneide diese Riegel nun mit einem Messer in mundgerechte Stücke. Lege die mundgerechten Stücke in eine Form und stelle die Nut-Fruit-Bites für etwa 20 Minuten und den Kühlschrank. Genieße die Snack Bites dann als Frühstück oder als Energie Snack für den kleinen Hunger zwischendurch.

Du möchtest die Nut-Fruit-Bites auch unbedingt ausprobieren?
Hier bekommst Du die getrockneten Feigen für Deine Bites.

 

Instagram Logo   Hast Du das Rezept ausprobiert? Zeige es uns und erwähne @kernenergie_gmbh!

Zubereitung

30 Minuten Einfach

  • 1. Schneide die getrockneten Feigen in kleine Stücke
  • 2. Mixe die Feigen anschließend mit Rosinen und Kokosflocken in einem Hochleistungsmixer und fülle die Mischung in eine separate Schüssel
  • 3. Mixe danach die Haselnüsse und die Mandeln in dem Hochleistungsmixer
  • 4. Gib nun die zerkleinerten Nüsse, die geschälten Hanfsamen und etwas Nussmus zu der Frucht-Kokos-Mischung
  • 5. Vermenge anschließend alles miteinander, bis eine klebrige Masse entsteht und füge nach Bedarf ein wenig Wasser hinzu, wenn die Masse zu trocken ist
  • 6. Forme die Masse zu drei gleichmäßig großen Riegeln und schneide sie anschließend mit einem Messer in mundgerechte Stücke
  • 7. Stelle die Nut-Fruit-Bites nun für etwa 20 Minuten und den Kühlschrank


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für zwei Personen

  • 4 getrocknete Feigen
  • 1 Hand voll Rosinen
  • 2 EL Kokosflocken
  • 1 EL geschälte Hanfsamen (optional auch Chiasamen)
  • 2 EL Nussmus (z.B. Mandel Creme)
  • 50 g Haselnüsse
  • 50 g Mandeln
  • evtl. ein wenig Wasser
Eine Auswahl unserer internationalen Partner