Zucchini Frittata mit Kürbiskernen
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 15 Minuten Arbeitszeit: 25 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Zucchini Frittata mit Kürbiskernen

Diese vegetarische Zucchini Frittata mit Kürbiskernen ist perfekt, um Nudel- oder Reisreste aufzubrauchen. Da die Nudeln gekocht werden, bevor sie mit Zucchini, Eiern und Käse zur Frittata mit Zucchini gebacken werden, kannst Du dazu auch bereits zubereite Reste verwenden. Die Kürbiskerne, die auf die Zucchini Frittata Pfanne gestreut werden, sind schön knackig und eine schöne Ergänzung zu der sämigen Zucchini-Eier-Masse im Inneren.

Zucchini in einer Frittata

Eine Frittata ist ähnlich wie ein Omelett. Auch sie besteht zu einem großen Teil aus Eiern, die in einer Pfanne gebacken werden. Im Gegensatz zu der Eierspeise ist der wichtigste Teil in einer Frittata jedoch das Gemüse und nicht die Eier. Je nach Geschmack, kannst Du verschiedene Gemüsesorten verwenden. Wir haben uns für Zucchini entschieden.
Wenn Du magst, kannst Du zusätzlich noch anderes Gemüse ergänzen oder einen Teil der Zucchini ersetzen. Dann kannst Du zum Beispiel eine Zucchini Pilz Frittata, eine Frittata mit Zucchini und Paprika oder eine Zucchini Möhren Frittata kreieren. Für eine nicht-vegetarische Variante fügst Du noch Lachs hinzu, das passt auch hervorragend. Du siehst, eine Frittata eignet sich perfekt, um Reste in der Küche zu verwerten, ohne dass es nach einem Resteessen schmeckt.
Das schöne an Zucchini ist, dass sie so unvergleichlich vielseitig ist. Sie schmeckt als Suppe, gefüllt aus dem Ofen, im Auflauf oder, wie bei uns, als Frittata aus dem Backofen. Lagere Zucchini am besten im Gemüsefach Deines Kühlschranks, dann halten sie sich mehrere Wochen. Ein Grund für ihre Beliebtheit, ist neben ihrem Geschmack und ihrer Vielseitigkeit, dass sie ein sehr kalorienarmes Gemüse ist. Dank ihres hohen Wasseranteils enthalten 100g nur etwa 19kcal. Auch ihr Fettgehalt ist sehr gering. Verwendest Du Zucchini statt anderer Lebensmittel, kannst Du Deinen Gerichten mehr Volumen geben und wirst schneller satt, ohne dass Du viele Kalorien zu Dir nimmst. Unser Frittata Rezept hätte zum Beispiel mehr Kalorien, wenn wir statt der Zucchini mehr Nudeln verwenden würden. So hast Du auf einfache und geschmackvolle Weise Kalorien eingespart und gleichzeitig zahlreiche Nährstoffe, wie Eisen und Carotin, aufgenommen. Die kleinen Kerne im Inneren der Zucchini kannst Du übrigens bedenkenlos mitessen und brauchst sie nicht zu entfernen, auch ein schälen ist nicht notwendig.

Zucchini raspeln

Was sind Kritharáki Nudeln?

In unserem Frittata Rezept verwenden wir Kritharáki Nudeln. Das sind Nudeln, die von ihrer Form her mehr an Getreidekörner oder Reis erinnern als an Nudeln. Sie bestehen aber, wie Nudeln, aus Hartweizengrieß und Wasser. Vor allem in griechischen Rezepten finden sie Verwendung, daher werden sie häufig auch als griechische Nudeln bezeichnet. Wenn Du magst, kannst Du aber auch andere Nudeln verwenden. Am besten solltest Du dann jedoch kleine Nudeln nehmen, damit die Frittata beim Servieren nicht zu stark auseinanderfällt. Funktioniert natürlich auch mit Reis.

Kritharáki Nudeln

Zucchini Frittata Pfanne

Das Prinzip einer Frittata ist simpel. Das Gemüse wird kleingeraspelt, mit Eiern und Sahne weichgekocht und anschließend hebst Du die Nudeln unter. Für das Rezept kochst Du zunächst die Kritharáki Nudeln, falls Du nicht sowieso noch Reste übrighast, die Du verwerten möchtest. Dann raspelst Du die Zucchini fein und brätst sie zusammen mit einer gewürfelten Zwiebel in einer ofenfesten Pfanne an. Falls Du keine ofenfeste Pfanne hast, kannst Du auch eine normale Pfanne verwenden und später vor dem Backen alles in eine ofenfeste Form füllen. Zu den Zucchini und der Zwiebel presst Du eine Knoblauchzehe und gibst 3 EL Kochsahne hinzu. Während Du die Masse weiter dünstest, vermischst Du 6 weitere Esslöffel Kochsahne mit den Eiern und würzt mit Salz und Pfeffer. Dazu fügst Du dann noch kleingeraspelten Gouda. Zu der Zucchini-Sahne Masse gibst Du nun die gekochten Nudeln, verrührst alles und fügst etwas Salz und Pfeffer hinzu. Anschließend rührst Du noch die Eier-Käse-Sahne Masse unter. Falls Du keine ofenfeste Pfanne benutzt hast, führst Du diesen letzten Schritt in einer ofenfesten Auflaufform durch. Obendrauf verteilst Du jetzt die Kürbiskerne und backst die Zucchini Frittata mit Kürbiskernen bis die Oberfläche schön golden braun ist.

Frittata mit Kürbiskernen bestreuen

Kürbiskerne zur Zucchini Frittata

Die Kürbiskerne auf der Frittata mit Zucchini sorgen für ein ganz besonderes Aroma und sind herrlich knackig. Die leichte Säure und der feine Geschmack von Walnuss und Mandel passen hervorragend zum Geschmack der Zucchini. Zudem versorgen sie Dich mit zahlreichen Nährstoffen. So sind sie insbesondere reich an Zink, Magnesium, Eisen und Selen. Außerdem sind sie mit etwa 30g Protein pro 100g eine tolle pflanzliche Eiweißquelle. Die Kombination aus hohem Protein- und Magnesiumgehalt macht sie insbesondere für Sportler interessant. Vitamin E wirkt zudem antioxidativ. Durch das Backen der Frittata im Ofen werden die Kürbiskerne besonders knackig und aromatisch.

Zucchini Frittata mit Kürbiskernen servieren

Du kannst die Frittata direkt warm aus dem Ofen servieren. Dann ist der Käse schön knusprig und sie wärmt herrlich von innen. Du kannst sie jedoch genauso gut abkühlen lassen und kalt als Vorspeise servieren. In diesem Fall reicht unser Zucchini Frittata Rezept vermutlich für mehr als vier Personen, da Du sie als Vorspeise am besten in kleinen Stücken servierst. Sonst bleibt nachher kein Platz mehr für die Vorspeise. Wobei die Zucchini Frittata mit Käse definitiv auch die Hauptrolle verdient hat. Als Beilage kannst Du noch einen Salat reichen. Die fertig gebackene Frittata lässt sich auch gut aufbewahren und am nächsten Tag mit ins Büro nehmen. Dann hast Du direkt einen leckeren Büro-Lunch für den nächsten Tag.

Zucchini Frittata mit Kürbiskernen

Zubereitung

15 Minuten Einfach

  • 1. Koche die Nudeln nach Packungsanleitung.
  • 2. Raspel die Zucchini fein, würfel die Zwiebel und brate beides zusammen in einer ofenfesten Pfanne mit 1 TL Öl an. (Du kannst auch eine normale Pfanne nehmen und alles später in eine Auflaufform geben.) Gib die Knoblauchzehe mit Hilfe einer Knoblauchpresse dazu und dünste alles weiter mit 3 EL Sahne (zum Kochen).
  • 3. Vermische in der Zwischenzeit die restlichen 6 EL Sahne (zum Kochen) und die 5 Eier gründlich und salze und pfeffer alles. Heize den Ofen auf 180°C vor. Raspel den Käse fein und gib ihn zu der Eiersahne. Wenn die Zucchini schön weich sind, gibst Du die fertigen Nudeln dazu, verrührst und salzt und pfefferst alles.
  • 4. Rühre die Eier-Käse-Sahne unter und verteile die Kürbiskerne auf dem Essen.
  • 5. Gib die Pfanne in den vorgeheizten Ofen und backe die Zucchini Frittata ca. 25 min, bis die Eimasse aufsteigt und schön braun ist.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für vier Personen

  • 200 g griechische Nudeln (Kritharáki)
  • 5 Eier
  • 3 & 6 EL Sahne (zum Kochen)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Zucchini
  • 1 TL Öl
  • 150 g Gouda
  • 50 g Kürbiskerne
  • Salz und Pfeffer
Eine Auswahl unserer internationalen Partner