Grießschmarren mit Mandeln und Rosinen
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: leicht
zurück zur Listenansicht

Grießschmarren mit Mandeln und Rosinen

Das ist doch alles Schmarrn. Oder doch nicht?

Unser selbstgemachter Grießschmarren mit KERNenergie Mandeln und süßen Rosinen ist es natürlich nur dem Namen nach. Wusstest Du schon, dass der Grießschmarren ursprünglich aus Österreich kommt und ein Verwandter des beliebten Kaiserschmarrens ist? Die Alpenküche hat uns so einiges schmackhaftes zu bieten.

Die leckere Süßspeise schmeckt einfach jedermann und ist mal eine Abwechslung zu deftigen Hauptgerichten. Wenn Du eine Naschkatze in der Familie oder in Deinem Freundeskreis hast, dann würde sich diese sicherlich über eine Einladung zum Essen mit süßem Hauptgericht freuen und mit unseren großen blauen Rosinen wird der Grießschmarren noch eine Spur köstlicher.

Tipp: Für das Rezept kannst Du entweder Mandeln (im gemahlenen Zustand) oder ausgepresste Mandelmasse, die nach der Herstellung von Mandelmilch übrig bleibt, verwenden. So kannst Du die Masse noch verbrauchen und musst sie nicht wegwerfen.

Hier geht es zu unserem Mandelmilch-Rezept.

 

Woher kommen die Rosinen und was ist der Unterschied zu Sultaninen und Korinthen?

Die Weintrauben, die dann in ihrem getrockneten Zustand als Rosinen bezeichnet werden, zählen zu einer der ältesten Kulturpflanzen. Rosinen sind nicht gleich Sultaninen. Der Unterschied besteht in der Trocknung. Die Rosinen werden im Vergleich länger getrocknet als die Sultaninen. Korinthen hingegen sind kleine Weintrauben aus Griechenland, die ihren Namen der griechischen Stadt Korinth zu verdanken haben.

Zubereitung

30 Minuten leicht

  • 1. Zuerst die Milch mit dem Grieß und dem Zucker unter Rühren aufkochen und danach noch 5 Minuten quellen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  • 2. Anschließend kannst Du die Eier und die Mandelmasse kräftig unterrühren.
  • 3. Nun die Zitronenschale unterrühren und auch die Rosinen bereits jetzt hinzugeben.
  • 4. In einer Pfanne kannst Du nun das Butterschmalz zum Schmelzen bringen und den eher zähen, klebrigen Teig unter Rühren von allen Seiten anbraten bis er golden ist.
  • 5. Abschließend mit ganz viel Puderzucker noch warm servieren, ggf. noch Apfelmus oder einen anderen Kompott dazu reichen.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

für 4 Personen

  • 400 ml Milch
  • 125 g Dinkelgrieß (oder jede andere Sorte)
  • 50 g gemahlene Mandeln oder 50 g ausgepresste Mandelmasse, die nach Herstellung einer Mandelmilch übrig bleibt
  • 2 EL Zucker
  • 2 Eier
  • Abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 2 TL Butterschmalz
  • Puderzucker
  • 4 EL Rosinen
Eine Auswahl unserer internationalen Partner