Weihnachtsplätzchen: Mandorlini von den Hahnertwins
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 15 Minuten Arbeitszeit: 15 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Weihnachtsplätzchen: Mandorlini von den Hahnertwins

Die Weihnachtsplätzchen Mandorlini sind Mandelkekse, die ihren Ursprung in Italien haben. Die Kekse mit Mandeln passen ideal in die Weihnachtszeit und sind eines der Lieblingsrezepte der erfolgreichen Marathonläuferinnen Anna und Lisa Hahner, den Hahnertwins. Unsere Nussknacker teilen ihr Rezept mit uns und erzählen, warum sie diese Kekse so lieben.

Hahner Twins

Weihnachtsplätzchen backen

Ob einfache und schnelle Plätzchen, Ausstechplätzchen oder ausgefallene Weihnachtsplätzchen und besondere Plätzchen: Die Möglichkeiten, Weihnachtsplätzchen zu backen sind vielfältig.
Weihnachtskekse backen gehört in der Adventszeit einfach dazu. Plätzchen backen mit Kindern ist sowieso Tradition, aber auch Erwachsene backen gerne zusammen. Und eine schöne Geschenkidee sind sowohl klassische als auch ausgefallene Weihnachtskekse ebenfalls. Schön verpackt in Gläser oder Geschenktüten sind sie ein tolles Mitbringsel zum Adventskaffee.

Weihnachtsplätzchen mit Marzipan

Plätzchen mit Marzipan sind schön weihnachtlich, da die Leckerei aus Mandeln zur Weihnachtszeit besonders häufig verwendet wird. Auch die Hahnertwins verwenden Marzipan in ihrem Rezept. Das Besondere daran ist, dass sie ihr Marzipan selber herstellen. Dazu verwenden sie unsere blanchierten Mandeln. Durch die hochwertigen, leicht süßlichen Mandeln erhält das Marzipan ein intensiv nussiges Aroma, das für ganz besonders leckere Plätzchen sorgt. Zudem versorgen Dich Mandeln mit Vitaminen und Mineralstoffen, wie Vitamin B und Vitamin E sowie Calcium, Magnesium und Kalium. Neben dem Marzipan in den Keksen, verwenden die Hahnertwins auch auf ihren Plätzchen zusätzliche Mandeln. Sie empfehlen dafür die blanchierten, gerösteten und gesalzenen Marcona Mandeln, da die salzige Note einen schönen Kontrast zu der Süße der Plätzchen ergibt. Die spanischen Mandeln haben einen ganz besonders edlen und süßlichen Geschmack und ergeben, in Stifte gehackt, ein tolles Topping für die Weihnachtsplätzchen.

Weihnachtsplätzchen backen Marcona Mandeln

Mandorlini Rezept von den Hahnertwins

Wer so sportlich ist wie die Hahnertwins, hat sich nach anstrengenden Trainingseinheiten definitiv eine Belohnung verdient. Mit der Aussicht auf diese leckeren Weihnachtsplätzchen fällt es bestimmt auch Dir leichter, Dich trotz Kälte und Dunkelheit im Winter dazu zu motivieren, Sport zu machen. Mit dem Gefühl, allen scheinbaren Widerständen zum Trotz etwas für sich und seinen Körper getan zu haben, kannst Du es Dir nach einer Trainingseinheit zu Hause gemütlich machen und die besten Weihnachtsplätzchen, die Du zuvor gebacken hast, genießen.

Lies hier, was die Hahnertwins zu ihrem Mandorlini Rezept schreiben:

Laufen im Winter

Wir lieben die Weihnachtszeit. Kerzen flackern, Plätzchen werden gebacken, die Hände an heißen Getränken gewärmt und man freut sich, wenn man draußen unterwegs ist, bereits auf die warme Wohnung. Beim Laufen ist es oft noch oder schon wieder dunkel, es sind weniger Menschen im Wald und auf den Radwegen unterwegs. Und wenn man doch jemandem begegnet, ist ein blindes Verständnis da. Ein Verbündeter, der auch die Magie des Laufens im Winter erkannt hat. Wenn man vom Laufen zurückkehrt, sind die Fingerspitzen manchmal noch ein bisschen taub und es fällt schwer, die Haustür aufzuschließen oder die Schnürsenkel aufzubinden.

Plätzchenrezepte zu Weihnachten

Nie schmeckt ein heißer Tee oder Cappuccino so lecker wie nach solch einem Moment, einem Lauf bei kaltem Wind, womöglich noch Nieselregen und Dunkelheit. Und perfekt wird das Heißgetränk mit einem kleinen Stück Gebäck. Kein Kuchen und keine Torte, sondern ein kleines, aber feines Mandelrundgebäck, das ursprünglich aus Bella Italia kommt. Mandorlinis. Kennengelernt haben wir das Gebäck in unserem Lieblings-Café in Berlin. Und da wir versuchen, alles was uns schmeckt, nachzubacken, haben wir verschiedene Varianten der Mandorlinis ausprobiert. Wir verwenden keine fertige Marzipan-Rohmasse, sondern stellen diese selber her. Denn mit einem guten Mixer und leckeren Mandeln, schmeckt uns die viel besser und selbst gemacht finden wir immer besser als selbst gekauft. Da wir große Honig-Fans sind, was wahrscheinlich daran liegt, dass unser Opa ein begeisterter Imker war, verwenden wir lieber Honig als Zucker. Veganer können hier z.B. Kokosblütenzucker verwenden und evtl. etwas mehr Flüssigkeit hinzufügen. Wer keinen Alkohol (Amaretto) verwenden möchte, kann stattdessen auch Rosenwasser nehmen.

Mandorlinis aufbewahren

Die Mandorlinis bleiben problemlos für eine Woche im Kühlschrank frisch, allerdings sind sie bei uns immer schon nach wenigen Tagen leer. Kommt spontan Besuch vorbei, ist so ein goldbraunes Gebäck immer eine schöne Überraschung neben der Kaffeetasse.

Weihnachtsplätzchen Mandorlini

Variationen der Mandorlinis

Unsere Fantasie schlägt bereits wieder Purzelbäume und wir haben zahlreiche Ideen, wie wir unsere Mandorlinis abändern können. Als Mozart-Kugel-Liebhaber stehen wir voll auf die Kombination aus Mandel und Pistazien. Das wäre sicherlich auch eine interessante Variante. Hier aber erst mal unser Mandorlini-Rezept, original mit Mandeln. Und wer aufmerksam unser Instagram-Profil verfolgt, wird in den nächsten Wochen auch weitere Mandorlini-Varianten sehen.

Zubereitung

15 Minuten Einfach

  • 1. Zerkleinere 200g Mandeln im Hochleistungsmixer zu Mandelmehl. Füge den Honig hinzu und vermenge alles bei mittlerer Stufe gut.
  • 2. Gib nun das Dinkelmehl, Eiweiß, Backpulver, Prise Salz, Zitronenschale und den Amaretto hinzu und vermenge die Masse. Forme aus dem Teig kleine Kugeln und drücke diese leicht platt.
  • 3. Röste die 50g Mandeln, schneide sie in kleine Splitter und streue sie auf die Plätzchen. Wir lieben eine leicht salzige Note und verwenden als Mandel-Topping am liebsten die Marcona Mandeln, blanchiert, geröstet und gesalzen und schneiden diese in Splitter.
  • 4. Backe die Plätzchen bei 160Grad Heißluft 10-15min, bis sie schön goldbraun sind.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für ein Blech

  • 220g Mandeln blanchiert
  • 180g Honig
  • 30g Dinkelmehl
  • 1 Eiweiß
  • 1/2TL Backpulver
  • 1 kleiner Schuss Amaretto
  • Prise Salz
  • Abgeriebene Schale von 1/4Zitrone
  • 50g Mandeln
Eine Auswahl unserer internationalen Partner