Guacamole mit Pinienkernen
Jetzt kochen: Vorbereitungszeit: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Guacamole mit Pinienkernen

Guacamole ist die perfekte Möglichkeit, um reife Avocados zu verwerten. Falls Deine Avocados auch mal wieder in gefühlt einer Minute ihren Zustand von völlig unreif zu überreifgewechselt haben, ist unser Rezept genau das Richtige für Dich. Als knackiges und mild-nussiges Hihglight geben wir dem Avocadodip durch unsere Pinienkerne das perfekte Topping.

Guacamole mit Avocado auf Schneidebrett

Was ist Guacamole?

Guacamole ist eine Creme aus Avocados, die mit Tomaten, Knoblauch, Koriander und Zitronensaft verfeinert wird. Der nussige Geschmack der Avocados macht aus dem Dip ein echtes Highlight. Die Avocado ist es auch, die dem mexikanischen Dip zu seinem Namen verhalf. „Guacamole“ leitet sich nämlich vom mexikanischen „ahuacamolli“ ab, was „Avocadosauce“ bedeutet.
Ursprünglich stammt Guacamole aus Mexiko. Daher darf der cremige Dip auch auf keiner Karte von mexikanischen Restaurants fehlen. Mit unserem einfachen Guacamole Rezept holst Du Dir etwas mexikanisches Lebensgefühl in die eigenen vier Wände.

Zutaten Guacamole

Die Grundlage jeder Guacamole: Avocado

Keine Guacamole ohne Avocado! Die Frucht, die botanisch gesehen zu den Beeren gehört, hast sich in den letzten Jahren zum absoluten Trendfood entwickelt hat. Sie findet vor allem in Rezepten aus Lateinamerika, wie Mexiko, Brasilien, Peru und Chile Verwendung. Im asiatischen Raum wird sie sogar gerne zu süßen Gerichten verarbeitet. Hierzulande hat sich (bisher) eher die Verwendung in der würzigen Küche durchgesetzt. Doch auch süße Rezepte, wie unser Avocadokuchen, finden mittlerweile  immer mehr Anhänger.
Dass die Avocado so beliebt ist, liegt nicht nur an ihrem nussigen Aroma, sondern auch an ihren Inhaltsstoffen. Sie hat zwar einen hohen Fettgehalt, allerdings handelt es sich dabei größtenteils um ungesättigte Fettsäuren. Zudem ist sie reich an Vitamin E, Provitamin A und Vitamin B6.

Avocadohälften in Schüssel

So werden Deine Avocados reif

Wir kennen es wahrscheinlich alle: Immer, wenn wir Lust auf Avocados haben, sind sie noch viel zu hart und unreif. Von einem Moment auf den anderen sind sie dann plötzlich fast schon zu reif. Dabei ist der richtige Reifegrad ausschlaggebend für den perfekten Geschmack der Frucht und damit auch für die beste Guacamole. Am besten schmecken Avocados, wenn sie weder zu reif noch zu unreif sind.
Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist, ob die Avocados, die Du zu Hause hast, schon reif sind, ziehe an ihrem Strunk. Ist die Avocado reif, lässt er sich leicht entfernen. Erkennst Du darunter  hellgrünes, etwas bräunliches Fruchtfleisch, hat die Avocado die perfekte Reifung. Dann schmeckt sie am besten und lässt sich am einfachsten verarbeiten, da sie sich gut pürieren lässt und so die Guacamole schön cremig wird.
Du möchtest die Guacamole so bald wie möglich zubereiten, Deine Avocados sind aber noch hart? Dann lege sie zusammen mit ein paar Äpfeln oder Bananen in eine Papiertüte. Sowohl Äpfel als auch Bananen stoßen das Gas Ethylen aus, das den Reifungsprozess beschleunigt. So wird die Avocado schneller weich und Du kannst unser Rezept direkt ausprobieren.

Knackig- aromatisches Topping: Pinienkerne

Das Grundrezept für unsere Guacamole ist zwar klassisch, erhält aber zum Schluss noch einen ganz besonderen Twist. Wir streuen dafür unsere feinen Pinienkerne über die Avocadocreme. Die kleinen Kerne schmecken herrlich aromatisch. Mit ihrem leicht harzigen Aroma ergänzen sie den nussigen Geschmack der Avocado hervorragend. Trotz ihrer geringen Größe strotzen sie nur so vor Nährstoffen. Mit etwa 600mg pro 100g enthalten sie eine Menge Phosphor, das wichtig für Knochen und Zähne ist. Außerdem sind sie reich an Eisen, das für die Blutbildung benötigt wird. Vitamin E kann Deinen Körper vor freien Radikalen schützen. So wird unsere Guacamole zu einem geschmacklichen und nährstoffreichen Dip.

Pinienkerne in Schälchen

Das Fruchtfleisch der Avocado entfernen

Zur Herstellung der Guacamole mit Pinienkernen müssen wir an das leckere Fruchtfleisch der Avocado gelangen. Dazu schneidest Du die Frucht in der Mitte rund um den Kern ein und drehst die beiden Hälften dann vorsichtig in entgegengesetzte Richtungen. Wenn die Avocado schön reif ist, sollte sie sich dann einfach öffnen lassen. Nun geht es daran, den Kern zu entfernen. Entweder nimmst Du dafür vorsichtig einen Löffel zu Hilfe und hebst den Kern heraus oder Du nimmst ein spitzes Messer oder einen Korkenzieher und stichst in den Kern. Gehe dabei aber auf jeden Fall sorgsam vor. Nicht, dass Du Dich noch verletzt.

Vegane Guacamole mit Tomaten und Pinienkernen selber machen

Es gibt zwar nicht das eine Original-Rezept für Guacamole Creme, da sie auch in Mexiko immer etwas unterschiedlich zubereitet wird, generell enthält der Avocadodip jedoch keine tierischen Bestandteile, ist also vegan. Mittlerweile gibt es auch Abwandlungen mit Joghurt oder Creme Fraiche, unsere Version orientiert sich jedoch an den ursprünglichen Zutaten und ist daher rein pflanzlich.
Die Zubereitung ist dabei ganz einfach. Zunächst wäschst Du die Tomaten, trocknest sie und schneidest sie in Stücke. Nun schälst Du den Knoblauch und pürierst ihn mit Avocado, Koriander und Zitronensaft zu einer Creme.
Jetzt geht es an das knackige Topping. Dazu röstest Du die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett an. So kommt ihr Aroma noch besser zur Geltung.
Die gerösteten Kerne streust Du kurz vor dem Servieren auf den Avocadodip.

Guacamole mit Tortillas

Guacamole würzen

Koriander ist zwar nicht jedermanns Geschmack, doch der Guacamole gibt er erst das gewisse Etwas. Falls Du das Kraut gar nicht magst, kannst Du es aber selbstverständlich auch weglassen und beispielsweise durch Petersilie ersetzen. Es gibt sogar Studien, die besagen, dass es genetisch bedingt sei, ob man Koriander mag oder seinen Geschmack als seifig empfindet.
Was in unserer veganen Guacamole außerdem nicht fehlen darf: Knoblauch. Wir empfehlen Dir, eine Knoblauchzehe für den Dip zu verwenden. Auch hier kannst Du aber selbstverständlich ganz nach Deinem Geschmack mehr oder weniger hinzufügen und vielleicht auch ein paar Mal experimentieren bis Du Deine Lieblingszusammenstellung gefunden hast.
Der Zitronensaft sorgt nicht nur für ein frisches Aroma, sondern verhindert auch, dass die Guacamole braun wird. Avocado oxidiert an der Luft nämlich sehr schnell und verliert dadurch ihre schöne grüne Farbe. Der Zitronensaft kann dem entgegenwirken.
Möchtest Du ganz sicher gehen, dass die Guacamole beim Servieren richtig appetitlich aussieht, kannst Du auch noch den Kern der Avocado mit in die Schüssel legen. Auch das sorgt dafür, dass der Dip schön grün bleibt.

Zutaten Guacamole in Schüssel

Wozu passt Guacamole?

Guacamole kannst Du auf ganz verschiedene Arten genießen. Ob auf die mexikanische Art als Dip für Tacos, in Wraps, auf die bewusste Art zum Dippen von Gemüsesticks oder als Brotaufstrich: Die Avocadocreme schmeckt in Kombination mit unglaublich vielen verschiedenen Produkten. Auch statt Pesto zu Nudeln kannst Du sie verwenden. Oder Du verdünnst sie etwas mit Wasser und bereitest daraus eine Soße zu.

Avocado Toast

 

Du hast nun auch Lust auf unsere vegane Guacamole mit Pinienkernen?
Hier bekommst Du die feinen aromatischen Kerne.

 

Instagram Logo   Hast Du das Rezept ausprobiert? Zeige es uns und erwähne @kernenergie_gmbh!

Zubereitung

10 Minuten Einfach

  • 1. Wasche die Tomaten, trockne sie und schneide sie in kleine Stückchen.
  • 2. Hole die Avocado mit Hilfe eines Löffels aus ihrer Schale und schneide sie in kleine Stücke.
  • 3. Schäle den Knoblauch und verarbeite ihn mit den Tomaten, der Avocado, Koriander und Zitronensaft mit einem Pürierstab zu einem Brei. Schmecke die Guacamole mit Salz und Pfeffer ab.
  • 4. Röste die Pinienkerne kurz in einer Pfanne ohne Fett für mehr Aroma an und streue sie über die Guacamole.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für 1 Portion

  • 1 reife Avocado
  • 8 Kirschtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Koriandergrün (frisch oder TK)
  • 2 EL Pinienkerne
Eine Auswahl unserer internationalen Partner