Spaghettirolle mit Pinienkernen
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 20 Minuten Arbeitszeit: 20 Minuten Schwierigkeitsgrad: Mittel
zurück zur Listenansicht

Spaghettirolle mit Pinienkernen

Diese Spaghettirolle beweist, dass Spaghetti nicht immer nur in ihrer klassischen Form mit Tomatensoße oder als Spaghetti Carbonara daherkommen müssen, sondern noch weitaus mehr zu bieten haben.

Die Zutaten der Spaghettirolle

Spaghetti sind wohl eine der beliebtesten Nudelsorten. Kinder lieben es, die langen Nudeln aufzurollen und auch Erwachsene können der Anziehungskraft dieser speziellen Nudel nicht widerstehen. Der Name Spaghetti kommt aus dem Italienischen und bedeutet in etwa „Schnürchen“. Damit lässt sich die Form der Nudeln wohl auch ganz treffend beschreiben.
Die Pinienkerne ergänzen die Spaghetti mit ihrem feinen, leicht mandelartigen Geschmack und der cremig-weichen Konsistenz hervorragend. Ihr hoher Gehalt an Phosphor unterstützt den Aufbau von gesunden Zellen im Körper. Mit 5 mg Eisen pro 100 g sind Pinienkerne außerdem gut geeignet, um Dich mit Eisen zu versorgen. Ein Eisenmangel kann sich durch Erschöpfung und Müdigkeit ausdrücken. Der überdurchschnittlich hohe Gehalt an Vitamin E kann Deinen Körper vor freien Radikalen schützen und insbesondere Sportler schätzen den relativ hohen Proteingehalt von rund 13 %. Die KERNenergie Pinienkerne zeichnen sich durch ihre hohe Qualität und ihren einmaligen Geschmack aus.Dadurch erhält die Spaghettirolle ein ganz besonderes Aroma.

pinienkerne

Der „echte“ Mozzarella ist der Mozzarella di Bufala Campana. Er wird aus der Büffelmilch des schwarzen Wasserbüffels hergestellt. Mit seinem mild-säuerlichen und frischen Geschmack setzt er sich ab von dem aus Kuhmilch hergestellten Mozzarella. Dieser ist etwas neutraler im Geschmack. Welche Variante Du für die Spaghettirolle verwendest, ist ganz Deinem Geschmack überlassen. Besonders beliebt ist Mozzarella auch zum Überbacken, da er so schön schmilzt. Mozzarella enthält viel Kalzium, Eiweiß, die Vitamine A und E sowie Eisen, Zink und Kupfer.

Die Zubereitung der Spaghettirolle

Für die Spaghettirolle dienen die Spaghetti als eine Art „Teig“, in den die Füllung aus Schinken oder Salami und Mozzarella eingerollt wird. Durch das Mischen der Spaghetti mit Eiern, Mozzarella und Pinienkernen entsteht im Ofen eine Masse, die als Grundlage für die Füllung dient.
Wenn Du magst, kannst Du auch noch Gemüse zur Füllung hinzufügen oder mit Nüssen noch eine knackige Komponente hinzufügen. Achte nur darauf, dass es nicht zu viel Füllung wird, damit sich die Rolle noch schön zusammenrollen lässt.
Durch die Tomatensoße bleibt die Rolle schön saftig. Der Mozzarella, mit dem die Rolle belegt wird, gratiniert im Ofen schön und die Pinienkerne erhalten einen herrlich gerösteten Geschmack.
Das Rezept eignet sich auch hervorragend, um übrig gebliebene Nudeln zu verwerten. Wenn Du an einem Tag lecker „klassische“ Spaghetti gegessen hast, sparst Du Dir am nächsten Tag das Kochen der Nudeln und zauberst Dir ein geschmackvolles „Resteessen“.

Spaghettirolle

Nachdem Du die Spaghettirolle aus dem Ofen geholt hast, kannst du vor dem Servieren auch noch frisches Basilikum darüber streuen.
Falls noch etwas von der Spaghettirolle übrigbleibt, kannst Du sie am nächsten Tag auch noch einmal im Ofen bei 180°C für 20 bis 30 Minuten aufwärmen.

Zubereitung

20 Minuten Mittel

  • 1. Für die Soße: Schneide eine kleine Zwiebel klein und brate sie mit etwas Öl in einer Pfanne an. Gib die Dose Tomaten dazu und lasse es etwas köcheln. Gib dann das Tomatenmark und alle Gewürze dazu und lasse das Ganze so lange auf kleiner Stufe weiter köcheln, bis die Soße gebraucht wird. Rühre dabei immer mal wieder um.
  • 2. Für den Teig: Koche die Spaghetti nach Packungsanleitung und heize den Ofen auf 180°C vor. Raspel in der Zwischenzeit den Mozzarella fein und verrühre ihn mit den Eiern. Gib die Pinienkernen dazu und verrühre alles kurz.
  • 3. Gieße die Nudeln ab, verrühre sie mit der Käse-Eier-Masse und gebe sie auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Blech. Backe es bei 180°C für 8 Min.
  • 4. Für die Füllung: Lege auf die Hälfte des fertig gebackenen „Teiges“, die zu dir zeigt, das gewünschte Fleisch und den Käse und rolle dann vorsichtig von dort alles eng auf.
  • 5. Lege die Rolle mit dem Schluss nach unten in einer Auflaufform und übergieße sie mit der Soße, verteile den Mozzarella darauf und bestreue sie mit Pinienkernen. Backe die Spaghettirolle für 8-10 min bei 180°C.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für 4 Personen

  • 250 g geräucherten oder gekochten Schinken oder Salami
  • 150 g Mozzarella
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 TL Öl
  • 1 Dose (400 g) gehackte Tomaten
  • 30 g Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum, Knoblauch, Rosmarin und Thymian
  • 100 g Mozzarella
  • 50 g Pinienkerne
  • frische Basilikumblätter
Eine Auswahl unserer internationalen Partner