Gewürzkuchen mit Datteln und Walnüssen
Jetzt kochen: Vorbereitungszeit: 10 Minuten Koch-/Backzeit: 60 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Gewürzkuchen mit Datteln und Walnüssen

Gewürzkuchen ist einer dieser Kuchen, die vor allem in der kalten Jahreszeit gerne serviert werden. Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, steigt die Lust auf weihnachtlich-orientalische Gewürze, die wir im Sommer eher weniger verwenden. Jetzt kommen sie dafür umso lieber zum Einsatz. Schön saftig wird unser Kuchen durch Datteln und für Geschmack sorgen neben den Gewürzen unsere Walnüsse.

Gewürzkuchen mit Datteln und Walnüssen in Kastenform

 

Lieblingskuchen für Groß und Klein

Es gibt wohl kaum ein Kuchenrezept, das sowohl bei kleinen als auch bei großen Genießern gleichermaßen gut ankommt, wie ein leckerer Gewürzkuchen. Wie der Name bereits vermuten lässt, sind es vor allem die Gewürze, die diese Art des Kuchens so besonders machen. Obwohl das Rezept eigentlich ganz einfach und schnell zusammengerührt ist, schmeckt es dennoch raffiniert. Da Gewürzkuchen so beliebt sind, gibt es verschiedene Abwandlungen davon. So wird es nie langweilig und die unterschiedlichsten Zutaten können nach Lust und Laune kombiniert werden. Unsere Version hat definitiv das Potential zum Lieblingskuchen.

Welche Gewürze für den Gewürzkuchen?

Die wohl wichtigste Frage, wenn Du Dich ans Backen eines Gewürzkuchens machst, ist natürlich: Welche Gewürze kommen hinein? Während in den meisten anderen Kuchenrezepten vor allem Vanille und Zimt zum Einsatz kommen, lebt der würzige Kuchen von einem Mix aus verschiedenen Gewürzen. Dabei kannst Du entweder auf eine fertige Gewürzmischung zurückgreifen oder einzelne Gewürze selber kombinieren.

Zimtstangen

Passende Gewürzmischungen, die Du fertig zu kaufen bekommst, sind zum Beispiel Lebkuchengewürz, Spekulatiusgewürz oder Pumpkin Spice. Fertige Mischungen sind von Vorteil, wenn Du es eilig hast und nicht jedes Gewürz einzeln abmessen willst oder ansonsten selten Gewürze nutzt und nicht zu viele verschiedene angebrochene Gläser herumstehen haben möchtest.
Verwendest Du zum Backen lieber einzelne Gewürze, greifst Du zu typisch weihnachtlichen und orientalischen Gewürzen. In unserem Rezept geben Piment, Pfeffer, Muskatnuss, Nelken, Ingwer, Koriandersamen und Zimt den Kuchen die richtige Würze.
Hast Du nicht alle Gewürze zur Hand, kannst Du sie auch in anderen Verhältnissen miteinander kombinieren. Probiere Dich einfach ein bisschen aus und gib Deinem Kuchen durch Experimentieren bei jedem Backen einen etwas anderen Geschmack. Am besten eignen sich Gewürze mit ätherischen Ölen, leichter Herbe und einer subtilen Schärfe. Denn die ätherischen Öle wärmen Dich an kalten Tagen von innen und sind damit perfekt für den typischen Herbst- und Winterkuchen. Mahlst Du die Gewürze frisch, ist ihr Aroma noch intensiver, als wenn Du bereits gemahlene Gewürze verwendest.

Wie wird Gewürzkuchen saftig?

Auch, wenn hauptsächlich die Gewürze für den besonderen Geschmack des Kuchens verantwortlich sind, sind auch unsere Datteln und Walnüsse unerlässlich für unser Rezept. Denn dank ihnen wird der Kuchen noch intensiver im Geschmack und schön saftig.

Gewürzkuchen mit Datteln und Walnüssen angeschnitten

Backen mit Datteln

Datteln erfüllen in diesem Gewürzkuchen-Rezept gleich mehreren Funktionen. Sie intensivieren die Süße des Kuchens, sorgen gleichzeitig mit ihrem honigartigen Aroma für einen ganz besonderen Geschmack und verhindern, dass der Kuchen zu trocken wird. Je nachdem, welche Datteln Du verwendest, kannst Du den Geschmack etwas variieren. Medjoul Datteln sind größer als andere Datteln und ihr Fruchtfleisch ist dicker, aber dennoch zart, fruchtig und karamellig. Datteln Deglet Nour verfeinern den Kuchen mit ihren Honigaromen.
Beide Sorten sind herrlich zart und saftig. So lassen sie sich schön pürieren und verbinden sich mit den restlichen Zutaten.
Neben Geschmack und Konsistenz hat die Verwendung von Datteln im Kuchen noch einen weiteren Nutzen: Sie weisen einen hohen Ballaststoffgehalt auf und diese Faserstoffe wiederum können das Sättigungsgefühl verlängern. So meldet sich nicht direkt wieder der Heißhunger, kaum, dass der letzte Krümel verspeist ist.

KERNenergie Datteln Deglet Nour mit Stein

Orientalischer Kuchen mit Walnüssen aus Chile

Walnüsse gehören zur Herbst- und Weihnachtszeit einfach dazu. Daher sind sie wie gemacht für unseren weihnachtlichen Gewürzkuchen. Wer schon einmal Joghurt mit Walnüssen und Honig gegessen hat, weiß, dass die nussigen Noten und die Honigaromen ein Traumpaar abgeben und auch im Kuchen verbinden sich die Nuss-Aromen der Walnüsse und die Honigaromen der Datteln wunderbar.
Wir verwenden in unserem Rezept Walnüsse aus Chile und das aus gutem Grund: Mit ihrem leicht herben, aber dennoch etwas süßlichen Geschmack harmonieren sie bestens mit den ätherischen Gewürzen und intensivieren die Saftigkeit des Kuchens. Ihr besonderes Aroma erhalten sie durch das Klima und die geografischen Gegebenheiten Chiles sowie den sorgfältigen Anbau und die Erfahrung der chilenischen Nussbauern. Was die Walnüsse aus Chile sonst noch so besonders macht, kannst Du auch hier nachlesen.

Walnüsse aus Chile im Mixer

Gewürzkuchen mit Datteln und Walnüssen zubereiten

Obwohl das Dattelbrot so raffiniert schmeckt, musst Du kein Meisterbäcker sein, um es zu backen. Außerdem benötigst Du gar nicht viele Zutaten. Verwendest Du keine Fertigwürzmischung, ist das Aufwendigste das Zusammenstellen der Gewürze für den Kuchen. Doch auch das ist kein Hexenwerk.
Zunächst beginnst Du damit, die Datteln zu entkernen und sie im Mixer zu pürieren. Anschließend gibst Du die Walnüsse dazu und mixt erneut, bis eine grobe Creme entsteht. Füge dann die Milch hinzu und mixe weiter. Möchtest Du einen veganen Gewürzkuchen backen, kannst Du die Milch auch mit einem pflanzlichen Drink austauschen. Jetzt fügst Du noch Mehl, braunen und weißen Zucker sowie Backpulver und Rum hinzu. Der braune Zucker verstärkt die Karamellnoten der Datteln und auch der Rum sorgt für weiteren Geschmack. Außerdem lockert er den Teig etwas. Möchtest Du keinen Alkohol in Deinem Kuchen, kannst Du ihn auch einfach weglassen.
Jetzt geht es daran, die Gewürze hinzuzufügen. Entweder misst Du alle Zutaten einzeln ab oder Du fügst ein bis zwei Esslöffel Deiner Lieblingsgewürzmischung hinzu. Verrühre alles zu einem Rührteig und fülle ihn in eine eingefettete Kastenform.

Teig für Gewürzkuchen mit Walnüssen und Datteln in Kastenform

Nun heißt es warten, bis der Kuchen fertig gebacken ist. Das dauert etwa eine Stunde. Prüfe am besten nach etwa 50 Minuten mittels der Stäbchenprobe, ob der Kuchen schon fertig ist. Kommt das Stäbchen sauber aus dem Kuchen, ist er durchgebacken. Lasse ihn dann noch für fünf Minuten in der Form auskühlen, bevor Du ihn stürzt.

Gewürzkuchen mit Datteln und Walnüssen in Kastenform

Varianten des Gewürzkuchens

Hast Du einzelne Zutaten für das Rezept gerade nicht zur Hand oder möchtest Du ihn zur Abwechslung einfach mal etwas anders genießen, kannst Du den Gewürzkuchen immer wieder ganz nach Deinem Geschmack und dem Inhalt Deines Küchenschranks abwandeln. Statt der Walnüsse passen auch andere Nüsse in den Kuchen, wie Mandeln oder Pekannüsse. Außerdem kannst Du die Konsistenz etwas verändern, indem Du nicht alle Nüsse mahlst, sondern einzelne nur grob zerhackst. So erhält der Kuchen noch eine knackige Komponente. Wenn Du magst, verzierst Du ihn nach dem Backen mit einer Glasur oder Puderzucker.
Das Dattelgewürzbrot ist übrigens nicht nur pur richtig lecker, auch in Kombination mit Nusscreme schmeckt es hervorragend. Wer es süß mag, greift zur Pistaziencreme, die Deluxe Haselnusscreme sorgt für schokoladigen Genuss und die Pekan-Cashew Creme ist etwas herber.

Nicht nur für die kalte Jahreszeit

Auch, wenn der Gewürzkuchen weihnachtliche Gefühle verbreitet, schmeckt er natürlich auch das ganze Jahr über. Zu kaufen bekommst Du ihn zwar hauptsächlich im Herbst und Winter, aber dank unserem Rezept spricht nichts dagegen, ihn auch an warmen Tagen zu genießen. Denn er schmeckt zu Tee, Kaffee und Kakao genauso gut, wie zur Limo oder einem Glas Wein. Da Rührkuchen aus der Kastenform ja generell gut zu transportieren sind, kannst Du ihn auch mitnehmen und Dich unterwegs stärken.
Bewahrst Du ihn luftdicht verschlossen in einer Dose auf, hält sich der Kuchen einige Tage. Wenn er nicht sofort verspeist wird, zumindest.

Gewürzkuchen mit Datteln und Walnüssen

Du hast Lust jetzt auch Lust auf den Gewürzkuchen mit Datteln und Walnüssen?
Hier bekommst Du die Datteln Medjoul, hier die Datteln Deglet Nour und hier geht es zu den Walnüssen.

 

Instagram Logo Hast Du das Rezept ausprobiert? Zeige es uns und erwähne @kernenergie_gmbh!

Zubereitung

10 Minuten Einfach

  • 1. Schlitze die Datteln mit einem scharfen Messer auf, hole die Kerne heraus und püriere sie im Standmixer.
  • 2. Gib die Walnüsse dazu und vermixe alles zu einer groben Creme. Mixe weiter und gieße die Milch dazu.
  • 3. Füge die restlichen Zutaten hinzu und stelle einen Rührteig her.
  • 4. Fülle den Teig in eine eingefettete Königskuchenform und backe das Brot bei 180° C ca. 60 min.
  • 5. Mache nach 50 min schon einmal eine Stäbchenprobe. Sobald das Holzstäbchen sauber herauskommt, ist der Kuchen fertig. Stelle den Kuchen noch in der Form auf ein Gitter und lasse ihn 5 min abkühlen, bevor Du ihn stürzt.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für eine Kastenform

  • 200g Datteln Medjoul oder Datteln Deglet Nour
  • 60g Walnüsse
  • 300ml Milch
  • 300g Mehl
  • 100g braunen Zucker
  • 100g weißen Zucker
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 2 EL Rum
  • Gewürze:
  • 1 Messerspitze gemahlenen Piment oder Pfeffer
  • 1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss
  • 2 Messerspitzen gemahlene Nelken
  • 1TL gemahlenen Ingwer
  • 1 TL gemahlene Koriandersamen
  • 1 EL gemahlenen Zimt
  • Alternativ: 1 – 2 EL weihnachtliche Gewürzmischung
Eine Auswahl unserer internationalen Partner