Süßkartoffelkuchen mit Rosinen
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 45 Minuten Arbeitszeit: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Süßkartoffelkuchen mit Rosinen

Süßkartoffel mal in etwas anderer Art: Unser Süßkartoffelkuchen mit großen blauen Rosinen ist ein weiteres Zeichen dafür, wie vielfältig die Knolle ist. Denn sie lässt sich tatsächlich nicht nur zu vielen herzhaften Gerichten verarbeiten, sondern es lassen sich auch süße Kuchen damit zaubern. Also, lass Dich nicht abschrecken, falls Süßkartoffel in einem Kuchen erst einmal gewöhnungsbedürftig klingt.

Süßkartoffelkuchen mit Rosinen

Wandelbare Knolle

Fans von Zucchini- oder Karottenkuchen wissen es schon lange: Gemüse und Kuchen lassen sich wunderbar vereinbaren. Warum Du auch mit Süßkartoffeln unbedingt backen solltest? Nun, wie der Name schon sagt, schmecken sie leicht süßlich und sind damit eine tolle Grundlage für einen Kuchenteig. Nach Kartoffeln schmeckt der Kuchen also auf gar keinen Fall, keine Angst. Außerdem sind Süßkartoffeln ein echter Geheimtipp, um Kuchen saftig zu machen. Ihr Fruchtfleisch gibt genau die richtige Menge an Feuchtigkeit ab. So lassen sich auch Gemüsemuffel noch dazu bringen, mehr Gemüse zu essen.
Außerdem sorgt die orange Farbe für einen schönen Farbklecks auf dem Kuchentisch. Hast Du genug Lagerraum, kannst Du ruhig einen Vorrat der Süßkartoffeln kaufen, um immer bestens ausgestattet zu sein. Kühl, trocken und dunkel lässt sie sich für etwa drei Monate aufbewahren.
Alternativ zur Süßkartoffel kannst Du im Herbst auch Kürbis verwenden.

Süßkartoffel

Rosinen im Kuchen

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten und Rosinen sind wohl eine der Backzutaten, über die besonders große Uneinigkeit herrscht. Die einen pulen die kleinen Trauben akribisch aus jedem Gebäck heraus, für die anderen können es gar nicht genug sein. Im Süßkartoffelkuchen sind sie aber auf jeden Fall einen Versuch wert, auch für all diejenigen, die ihnen sonst eher skeptisch gegenüberstehen. Falls Du Dich schon mal gefragt hast, ob es eigentlich einen Unterschied zwischen Rosinen und Sultaninen gibt: Ja, den gibt es tatsächlich. Es handelt sich zwar bei beiden um getrocknete Weintrauben, Rosinen werden jedoch länger getrocknet als Sultaninen. Und dann gibt es ja noch Korinthen. Dabei handelt es sich um ganz spezielle kleine Weintrauben, die aus Griechenland stammen und ihren Namen von der griechischen Stadt Korinth haben. Rosinen sind übrigens reich an Eisen und Ballaststoffen. Außerdem enthalten sie eine Menge Phosphor und Kalzium, die eine Rolle bei der Festigkeit von Zähnen und Knochen spielen.
Die blauen Rosinen im KERNenergie Onlineshop sind besonders groß, weich und saftig und lassen die Herzen jedes Rosinen-Fans höher schlagen. Es gibt also gar keinen Grund, Rosinen aus dem Essen zu picken.

große blaue Rosinen im Kuchen

Süßkartoffelkuchen mit Rosinen backen

Um mit Süßkartoffeln zu backen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Genau, wie Möhren lassen sie sich raspeln und anschließend unter den Teig mischen. Für unser Süßkartoffelkuchen Rezept backen wir die Süßkartoffeln im Ofen und verwenden dann das weiche Fruchtfleisch. Du sparst Dir also das Raspeln, musst dafür aber etwas Zeit einplanen, bis die Knollen weich sind. Hast Du einen Schnellkochtopf, dauert das nur etwa 15 Minuten, im Ofen kann es schon mal, je nach Größe der Süßkartoffeln, bis zu einer Stunde dauern. Selbst in der Mikrowelle lassen sich die Süßkartoffeln weich garen. Steche sie dafür ein paar Mal ein und lege sie für etwa fünf bis acht Minuten in die Mikrowelle. Am besten testest Du nach etwa vier Minuten ihre Konsistenz und drehst sie einmal um, bevor Du sie erneut erwärmt. In der Zwischenzeit kannst Du schon den Rest des Teiges vorbereiten.
Schmelze dafür die Butter, lasse sie abkühlen und vermische sie mit den Haferflocken.

Haferflocken und Butter vermischen

Sind die Süßkartoffeln fertig gegart, löst Du das Fruchtfleisch aus der Schale, zerstampfst es und verquirlst es mit den Eiern und dem Zucker. Anschließend vermischst Du alle Zutaten bis ein homogener Teig entsteht. Wir verwenden Dinkelmehl, das im Vergleich zu weißem Mehl einen leicht nussigen Geschmack hat und intensiver schmeckt. Du kannst stattdessen aber auch Weizenmehl verwenden, wenn Dir das lieber ist. Rühre den Teig nicht zu lange, damit das Backpulver nicht seine treibende Wirkung verliert. Zum Schluss rührst Du die großen blauen Rosinen unter.
Nun füllst Du den Teig in eine gefettete Auflaufform und backst den Kuchen im Ofen bei 180°C für etwa eine halbe Stunde.

Teig für Süßkartoffelkuchen mit Rosinen

Bleibt bei der anschließenden Stäbchenprobe kein Teig mehr am Stäbchen hängen, ist der Kuchen fertig. Ansonsten lässt Du ihn noch eine Weile im Ofen und prüfst zwischendurch immer mal wieder, ob er bereits durch ist.

Abwandlungen des Süßkartoffelkuchens

Statt in eine Auflaufform, kannst Du den Teig auch in Muffinförmchen füllen. Dann verkürzt sich die Backzeit auf 20 Minuten. Oder Du backst den Kuchen in einer Kastenform. Dann lässt Du ihn etwas länger, für ca. 45 bis 60 Minuten, im Ofen. Magst Du es noch süßer, lässt sich der Kuchen selbstverständlich mit einem Frosting, zum Beispiel aus Frischkäse, verzieren. Im Sommer ist der Süßkartoffelkuchen oder auch die Muffins eine leckere und sättigende Verpflegung beim Wandern oder zum Picknick und im Winter sorgt er zusammen mit einer Tasse Tee oder Kakao für wohlige Wärme von innen.
Wie Bananenbrot, lässt sich auch der Süßkartoffelkuchen in Scheiben schneiden und mit Aufstrichen genießen. Entweder streichst Du etwas Butter darauf oder, für ganz besonders großen Genuss, eine unserer Nusscremes. Tipp: Mit der Deluxe Haselnuss Creme wird der Kuchen schön schokoladig.

Süßkartoffelkuchen mit Rosinen

Du möchtest nun auch mal mit Süßkartoffeln backen?
Hier bekommst Du die saftigen blauen Rosinen!

 

Instagram Logo   Hast Du das Rezept ausprobiert? Zeige es uns und erwähne @kernenergie_gmbh!

Zubereitung

45 Minuten Einfach

  • 1. Halbiere die Süßkartoffeln und gare sie im Dampfdruckkochtopf für ca. 15 min oder backe sie halbiert auf einem Backblech für ca. 1 h bei 200° C Umluft. Löse anschließend das Fruchtfleisch aus der Schale, stampfe es und lasse es abkühlen.
  • 2. Schmelze die Butter und lasse sie abkühlen. Gib die Haferflocken zu der geschmolzenen Butter und verrühre alles.
  • 3. Verquirle Zucker und Eier mit den Süßkartoffeln.
  • 4. Verquirle die Buttermischung, den Süßkartoffelbrei, das Mehl, Backpulver und die Gewürze, sodass ein homogener Teig entsteht.
  • 5. Rühre kurz die Rosinen unter.
  • 6. Gib alles in eine gefettete Auflaufform und backe den Süßkartoffelkuchen mit Rosinen bei 180 °C ca. 30 min.
  • 7. Mache die Stäbchenprobe. Bleibt noch Teig an dem Stäbchen hängen, backe den Kuchen etwas länger.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für eine Kastenform

  • 450 g Süßkartoffeln, gegart und ohne Schale
  • 340 g Dinkelmehl Stärke 630
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Muskatnuss
  • 100 g brauner Zucker
  • 120 g Butter
  • 3 Eier
  • 100g große blaue Rosinen
Eine Auswahl unserer internationalen Partner