Veganer Walnuss-Pilz-Aufstrich mit Linsen
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 5 Minuten Arbeitszeit: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Veganer Walnuss-Pilz-Aufstrich mit Linsen

Dieser vegane Walnuss-Pilz-Aufstrich mit Linsen ist der perfekte Begleiter für Dein nächstes Picknick.
Der Sommer kommt, die Sonne scheint und uns alle zieht es raus. Zum Ausflug in den Park, an den See oder gar ans Meer gehört natürlich auch immer ein gut gefüllter Picknickkorb. Mit verschiedenen Leckereien lässt sich ein Sommertag doch gleich noch besser genießen.

Nährstofflieferant Linsen

Linsen sind das perfekte Beispiel dafür, dass auch Veganer ohne Probleme ihren Eiweißbedarf decken können. Sie liefern mehr als 23 g Protein pro 100g und enthalten damit mehr Eiweiß als viele tierische Lebensmittel. Daher sind sie eine perfekte vegane Proteinquelle.
Durch den hohen Ballaststoffanteil sorgen Linsen für ein langes Sättigungsgefühl und sind daher auch bei Menschen, die gerne Gewicht verlieren möchten, beliebt.
Daneben sind Linsen reich an Magnesium, das zu einem gesunden Nervensystem beiträgt.

linsen

Vorteile von Shiitake-Pilze

In Japan und China sind Shiitake-Pilze schon seit Jahrhunderten bekannt. In den USA und in Europa sind sie zwar noch nicht so lange bekannt, erfreuen sich jedoch immer größerer Beliebtheit. Zu Recht! Sie liefern so gut wie kein Fett und sind reich an Vitamin C, was wichtige Funktionen im Nervensystem erfüllt und an Vitamin D, was gut für die Knochen ist. Außerdem liefern Shiitake-Pilze kleine Mengen an Vitamin B12, was sonst in ausreichenden Mengen nur in tierischen Lebensmitteln vorkommt. Es trägt unter anderem zu einem normalen Energiestoffwechsel und der Bildung von roten Blutkörperchen bei.

Shiitake Pilze

Gesundheitliche Wirkung von Walnüssen

Walnüsse haben einen hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure. Diese gehört zu den Omega-3-Fettsäuren und kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Es ist daher wichtig, dass Du diese Fettsäuren über die Nahrung zu Dir nimmst. Durch ihren hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure tragen Walnüsse dazu bei, die Elastizität der Blutgefäße zu verbessern. Das Vitamin E in der Walnuss kann Entzündungsreaktionen im Körper abschwächen, während das Vitamin A gut für die Augen ist und zudem wichtige Funktionen im Stoffwechsel und im Nervensystem erfüllt.
Die enthaltenen Antioxidantien schützen den Körper vor freien Radikalen, die beispielsweise durch Rauchen oder Stress entstehen, und können dadurch oxidative Vorgänge lindern. Wenn Du noch mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Walnüssen wissen möchtest, schau doch mal auf unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Die KERNenergie Walnüsse

Die KERNenergie Walnüsse werden mit einem speziellen Röstverfahren geröstet, das dafür sorgt, dass alle Aromen erhalten bleiben. Wir wählen nur Walnüsse aus den besten Ernten, die von höchster Qualität sind. Durch das trockene Klima in Chile, wo die KERNenergie Walnüsse herkommen, erlangen die Nüsse ihr einzigartiges Aroma.

Walnüsse

Dieser Aufstrich mit unseren Premium-Walnüssen eignet sich perfekt für den Picknickkorb, da er sich gut vorbereiten und einfach transportieren lässt. Außerdem ist er sehr vielseitig und kann auf unterschiedliche Weise verwendet werden. Du kannst ihn beispielsweise zu Brot, Crackern oder im Wrap genießen. Oder Du dippst Gemüsesticks hinein. Natürlich kannst Du ihn auch abends vor dem Fernseher snacken und zum Lunch genießen.
Der vegane Walnuss-Pilz-Aufstrich mit Linsen bietet eine tolle Alternative zu herkömmlichen Aufstrichen und ist dabei sogar noch vegan und glutenfrei.
Wenn Du den Aufstrich abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrst, hält er sich für 4 bis 5 Tage. Alternativ kannst du ihn auch für bis zu 6 Monate einfrieren.

Zubereitung

5 Minuten Einfach

  • 1. Wasche und schneide die Pilze.
  • 2. Erhitze das Olivenöl in einer großen Pfanne, füge die Zwiebeln, den geschnittenen Knoblauch, den Zucker und die Lorbeerblätter hinzu.
  • 3. Koche das Ganze für 5 Minuten, rühre dabei oft um, füge anschließend die Pilze hinzu und lasse es für 3 bis 4 Minuten weiterkochen.
  • 4. Füge den Balsamico, den Apfelessig, Tamari und die frischen Kräuter hinzu. Umrühren und für 2 bis 3 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Pilze weich sind.
  • 5. In der Zwischenzeit kannst Du die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne oder im vorgeheizten Ofen bei 180°C für 8 bis 10 Minuten rösten.
  • 6. Füge die Linsen und die gerösteten Walnüssen zu den Pilzen hinzu. Entferne die Salbei Blätter und fülle alles in einen Mixer. Lasse die Masse für 5 Minuten ruhen, dann füge die Misopaste oder Kapern hinzu und püriere alles bis die Masse dick und cremig ist. Falls nötig, füge noch 1-2 Esslöffel Wasser hinzu, um eine cremigere Konsistenz zu erreichen.
  • 7. Schmecke das Ganze mit Salz und Pfeffer ab.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für 10 Portionen

  • 60g Shiitake oder Steinpilze
  • 3 EL natives Olivenöl extra
  • 40g rote Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln, geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • ½ Teelöffel brauner Zucker
  • 2 Lorbeerblätter (optional)
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 1 EL Apfelessig oder Zitronensaft
  • 1 EL Tamari (oder Sojasoße für eine nicht glutenfreie Version)
  • 2 Teelöffel Misopaste oder 2-3 EL Kapern
  • 1 EL frischer Rosmarin
  • 8 Salbei Blätter
  • 1 EL frischer Thymian
  • 85g Walnüsse
  • 225g gekochte Linsen
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
Eine Auswahl unserer internationalen Partner