Nuss des Monats: Die Cashewnuss

Nuss des Monats: Die Cashewnuss

Die Cashewnuss hat ihren Ursprung in Brasilien, aber Einwanderer aus Portugal brachten die beliebte Nusssorte in ferne Länder. Heutzutage werden Cashewkerne in Mosambik, Tansania, Kenia, Indien und Brasilien angebaut. Genau genommen ist die Cashewnuss aber keine Nuss, sondern wächst am Fruchtstiel des Cashewapfels, welcher zum Schalenobst zählt. Der Baum, an dem der Cashewapfel wächst, wird bis zu 15 Metern hoch. Neben der naturbelassenen oder gerösteten Nusssorte, kann man aus der Cashewnuss auch Saft oder Marmelade herstellen.

KE-Blog-cashewsgeroestet

Wertvolle Bestandteile

Die Cashewnuss enthält viele wertvolle Bestandteile wie Eisen, Phosphor oder Magnesium. Eisen ist  Teil des Hämoglobins, das für den Transport von Sauerstoff im menschlichen Körper sorgt. Magnesium und Phosphor wirken sich positiv auf die Knochen aus und haben einen Einfluss auf die Aktivität von Enzymen. Neben diesen Bestandteilen enthält die Cashewnuss zudem die Aminosäure Tryptophan, durch die der Körper Serotonin aufbauen kann.

KERNenergie Cashews

KERNenergie bietet dir ausschließlich hochwertige Cashewnüsse aus Indien oder Vietnam an, wo sie organisch und pestizidfrei angebaut werden. Ob naturbelassen, frisch auf Bestellung geröstet und mit Meersalz veredelt oder als schokolierte Cashews leckerer Schokolade umhüllt, in unserem Nüsse Online Shop hast Du eine große Auswahl an Premium-Cashews. Zudem enthalten einige unserer beliebtesten Nussmischungen die Cashewnuss. Beispielsweise „Blaubeeren Melange“ wird Dich durch nussig-fruchtige Geschmackserlebnisse überzeugen.

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner