zurück zum Zutatenlexikon

Ananasstücke und -streifen

Amerika ist die ursprüngliche Heimat der Ananas. Ihren Namen verdankt die beliebte Frucht jedoch der Guarani-Sprache, eine Sprache in Paraguay, in der das Wort „naná“ für „Frucht“ steht. Der lateinische Name der Ananas ist Ananas comusus. Typisch für die Ananas ist ihr stacheliges, festes Äußeres, dass es nicht immer einfach macht, an das vitaminreiche, weiche und stattgelbe Fruchtfleisch zu gelangen. Leichte optische Unterschiede sind zwischen den verschiedenen Ananassorten festzustellen, die in fünf Sortengruppen aufgeteilt werden.

Heute wird die stachelige, süße und intensiv schmeckende Frucht in vielen tropischen Gebieten angebaut, wo sie geerntet und dann entweder frisch verzehrt oder konserviert wird. Aufgrund ihres intensiven Geschmacks, den sie auch bei einem schonenden Konservierungsverfahren nicht verliert, ist die Ananas in Stücken und Streifen auch ideal als Trockenobst geeignet. Auch getrocknet enthält die Frucht viele Ballaststoffe und Vitamine, wobei vor allem der Vitamin C Gehalt der Frucht besonders hoch ist. Mit nur 56 kcal pro 100 Gramm darf Ananas in Stücken und Streifen auch bei einer energiearmen Ernährung oder Diät verzehrt werden. Auch hier kommt der hohe Vitamin C Gehalt der Ananas zu Gute, denn das Citrus-Vitamin unterstütz den Körper bei der Fettverbrennung. Am besten schmecken Ananas in Stücken und Streifen für sich genossen oder als fruchtige Ergänzung im morgendlichen Müsli.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner

Jetzt NUSSletter abonnieren

und 5 €-Gutschein 10 €-Gutschein sichern!
Nur bis 30. November 2017