zurück zum Zutatenlexikon

Bananenchips

Beim Kampf um die Medaille des beliebtesten Obstes Deutschlands, erreicht die Banane Platz zwei und kommt damit gleich nach dem Apfel. Die gelbe Frucht wächst auf Bäumen in bis zu sechs Meter Höhe an Stauden mit mehreren Bananen. Um den langen Transport aus Indien, Süd- und Mittelamerika unbeschadet zu überstehen, werden die Bananen noch grün vom Baum geerntet. Ihrer Qualität tut dies keinen Abbruch, denn Bananen reifen auch nach der Ernte noch weiter. Wer Bananen lange gelb und frisch halten möchte, sollte sie übrigens fern von ihrem Konkurrenten, dem Apfel halten, denn dieser sorgt in der Nähe einer Banane liegend für eine schnellere Reifung der gelben Frucht.

Aus Sicht einer gesunden Ernährung ist die Banane vor allem aufgrund ihres hohen Kaliumgehalts interessant. Eine Frucht deckt bereits bis zu 20% des Kaliumbedarfs eines erwachsenen Menschen ab. Kalium erfüllt dabei eine der wichtigsten Funktionen im Körper, denn es sorgt für eine einwandfreie Signalübertragung zwischen den Körperzellen. Das bedeutet, es hält innere Organe und Muskeln in Schwung. Bei Sportlern ist die Banane daher auch in Form von Bananenchips als schneller Energielieferant im Training oder Wettkampf beliebt.

Bananenchips sind eine knusprige Leckerei für die Freunde des intensiven, süßen Bananenaromas und schmecken alleingenossen oder als fruchtige Ergänzung im Müsli.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner

Jetzt NUSSletter abonnieren

und 5 €-Gutschein 10 €-Gutschein sichern!
Nur bis 30. November 2017