zurück zum Zutatenlexikon

Sesamsaat, geschält und ungeschält

Die Sesamsaat, kurz häufig auch dann nur Sesam genannt, wenn die Saat gemeint ist, dürfte den meisten in Form von Dekorationen auf Hamburgern oder Broten bekannt sein. Tatsächlich sind die Samen gut für diese Zwecke geeignet, aber sie können mehr als das: Die länglichen, weißen Körner sind reich an gesunden Vitalstoffen, die zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen. Erwähnenswert ist hierbei vor allem der hohe Calciumgehalt der Sesamsaat. Calcium ist für den Knochenaufbau und einer Regulation des Blutdrucks unerlässlich. Nicht zuletzt dient sie der Gesundheit von Haut und Haar und unterstützt dessen Wachstum und Reparatur. Auch bei Laktoseintoleranz ist die Sesamsaat eine gute Wahl, um die fehlende Kalziumquelle zu ersetzen.

Wir von KERNenergie bieten die schmackhafte Sesamsaat geschält und ungeschält an und empfehlen sie vor allem als Zutat für Salate oder als Dekoration und Inhaltsstoff für Backwerk. Von den Inhaltsstoffen unterscheiden sich die geschälten und ungeschälten Sesamsaaten kaum – lediglich die zusätzlichen Ballaststoffe fehlen bei der geschälten Variante. Hier entscheidet also wie so oft der Geschmack, welche Form der leckeren Samen im Warenkorb landet.

Als Ursprungsland für Sesam gelten übrigens sowohl Teile Indiens als auch Afrikas. Mittlerweile wird der Sesam aufgrund seiner Beliebtheit und einfachen Kultivierung jedoch weltweit angebaut.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner

Jetzt NUSSletter abonnieren

und 5 €-Gutschein 8 €-Gutschein sichern!
Nur bis 15. Junizusätzl. Chance
auf 50€ Gutschein!