zurück zum Zutatenlexikon

Sonnenblumenkerne, geschält

Im Sommer erfreut sie uns mit ihrer gelben, manchmal auch rotbraunen Blütenpracht, zum Herbst ergänzt sie dann unseren Speiseplan durch ihre wertvollen Kerne: Die Sonnenblume. Im Müsli, in der Knabbermischung oder als Dekoration auf Backwaren sind Sonnenblumenkerne schon seit langer Zeit beliebt und begehrt, sodass diese im Handel inzwischen das ganze Jahr über angeboten werden und nicht mehr nur Saisonbedingt erhältlich sind. Das freut nicht nur Freunde des guten Geschmacks der Sonnenblumenkerne, sondern auch die, die auf eine ausgewogene Ernährung achten. Mit einem sehr hohen Anteil an pflanzlichen Eiweiß und vielen ungesättigten Fettsäuren tragen Sonnenblumenkerne einen guten Teil hierzu bei.

Außerdem erwähnenswert ist ihr ausgezeichneter Gehalt an Folsäure. Mit 100 Mikrogramm Folsäure pro 100 Gramm Sonnenblumenkernen gehören diese zu den Spitzenreitern in diesem Bereich. Ein Umstand, der sie vor allem für den Verzehr in der Schwangerschaft und Stillzeit prädestiniert, da dies eine Zeit ist, in welcher der Bedarf an Folsäure besonders hoch ist. Doch auch außerhalb dieser Zeit leistet die Sonnenblume gute Dienste. Ihr hoher Magnesiumgehalt kann dabei helfen, Muskeln und Nerven fit zu halten und das Risiko auf einen Muskelkater zu verringern.

KERNenergie bietet Sonnenblumenkerne geschält an – so bleiben nur der wertvolle Kern und das angenehme, schmackhafte Aroma erhalten.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner

Jetzt NUSSletter abonnieren

und 5 €-Gutschein 10 €-Gutschein sichern!
Nur bis 30. November 2017