Honig mit Nüssen

Honig mit Nüssen, wir nennen ihn BeeNut, ist das Highlight auf Deinem Frühstückstisch. Feinster Honig wird mit frisch gerösteten Premiumnüssen verfeinert. Der Honig stammt aus ökologischer Bienenhaltung und wird kalt geschleudert sowie werterhaltend aufbereitet. Insgesamt sechs leckere Sorten stehen zur Auswahl. Frische Brötchen mit edlem Honig und frisch gerösteten Nüssen sind das ideale Sonntagsfrühstück. Aber auch in Kombination mit einer Scheibe Vollkornbrot schmeckt der Honig hervorragend und der klassische griechische Joghurt mit Honig und Nüssen ist damit schnell zubereitet. In den edlen Honiggläsern wird der Honig stilvoll präsentiert und macht sich gut beim Sonntagsfrühstück mit der ganzen Familie und auch zum gemütlichen Brunch mit Freunden.

Mehr lesen


Was macht unseren Honig mit Nüssen so besonders?

Der Name unseres Honigs mit Nüssen sagt schon viel über dessen Besonderheit aus. Der englische Ausdruck "To be nuts about someone" heißt übersetzt verrückt nach jemandem zu sein, also jemanden besonders mögen. Das drückt zum einen aus, wie unwiderstehlich die Kombination aus Nüssen und Honig ist, zum anderen aber auch, wie sehr wir die kleinen Honigproduzenten - unsere Bienen schätzen. Bienen spielen eine zentrale Rolle im Erhalt unseres Ökosystems, doch das Bienensterben schreitet immer weiter voran. Daher beziehen wir unseren Honig aus ökologischer Bienenhaltung, und leisten so unseren Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Der Ertrag von selbstfruchtbaren Pflanzen kann durch die Bestäubung von Bienen um 20 - 30 % gesteigert werden. Durch die ökologische Bienenhaltung wird außerdem sichergestellt, dass der Honig von höchster Güte und größtmöglicher Rückstandsfreiheit ist. Die Trachtgebiete und Trachtpflanzen werden sorgfältig ausgewählt und unsere Anforderungen an Geschmack und Qualität des Honigs sind hoch. Möchtest Du Honig kaufen, findest Du bei uns also eine Auswahl an hochwertigem Honig. Durch das Verfeinern des Honigs mit unseren edlen Premiumnüssen entstehen je nach Honigsorte und Art der Nuss einmalige unterschiedliche Geschmackserlebnisse.


Herstellung von Honig

Bienenhonig wird durch das Zusammenspiel von Pflanzen und Honigbienen kreiert. Je nachdem, ob es sich um Blüten- oder Honigtauhonig handelt, dient als Grundlage entweder der Nektar aus den Blüten oder dem Tau ähnliche Tröpfchen von den Blättern und Nadeln der Bäume. Honigtauhonig wird auch als Waldhonig bezeichnet. Die Bienen fügen dem Pflanzensaft Enzyme hinzu, wodurch dieser in Trauben- und Fruchtzucker aufgespalten wird. Im Bienenstock wird dem Nektar bzw. dem Honigtau der Großteil des Wassers entzogen. Anschließend werden die Waben von den Bienen verdeckt.


Ist Honig gesund?

Honig besteht vor allem aus den Kohlenhydraten Fruchtzucker (Fructose) und Traubenzucker (Glucose). Bei diesen Stoffen handelt es sich um schnelle Energiespender. Sie können leicht aufgenommen und sofort von Deinem Körper verwertet werden. Im Gegensatz zu Haushaltszucker, der ebenso hauptsächlich aus Fructose und Glucose besteht, enthält Honig zusätzlich noch Mineralstoffe, Vitamine und Aminosäuren. Honig enthält außerdem Antioxidantien. Diese können Deinen Körper vor freien Radikalen schützen. Daneben sind Mineralstoffe und Spurenelemente wie Magnesium, Calcium, Kalium, Eisen und Selen enthalten. Da Honig etwas mehr Fructose als Glucose enthält und dadurch eine stärkere Süßkraft besitzt als Haushaltszucker, kannst Du durch die Verwendung von Honig als Süßungsmittel Kohlenhydrate einsparen. Durch den niedriegeren glykämischen Index lässt Honig zudem den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen als Zucker. Durch die Zugabe der Nüsse versorgst Du Deinen Körper außerdem noch mit weiteren Nährstoffen. Alle Nüsse sind reich an ungesättigten Fettsäuren und weisen einen hohen Anteil an Protein auf.


Honig Nährwerte

Wie bei allen Naturprodukten schwanken die Nährwerte auch bei Honig. Die Kalorien von Honig betragen etwa 300kcal pro 100g hat . Da wir unserem Honig noch Nüsse hinzufügen, verändern sich die Nährwerte und Nährstoffe im Vergleich zu purem Honig etwas.

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g Lavendelhonig mit Marcona Mandeln

Brennwert kcal 411,2
Brennwert kJ 1731,7
Eiweiß (g) 7
Kohlenhydrate (g) 52
davon Zucker (g) 51,6
Fett (g) 19
davon gesättigte Fettsäuren (g) 1,8
Salz (g) 0,01

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g Akazienhonig mit Pekannüssen

Brennwert kcal 442,2
Brennwert kJ 1846,4
Eiweiß (g) 3,3
Kohlenhydrate (g) 51,4
davon Zucker (g) 51,3
Fett (g) 19
davon gesättigte Fettsäuren (g) 2,2
Salz (g) 0,01

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g Akazienhonig mit Pinienkernen

Brennwert kcal 441,3
Brennwert kJ 1859,3
Eiweiß (g) 5,8
Kohlenhydrate (g) 54,4
davon Zucker (g) 51,2
Fett (g) 19
davon gesättigte Fettsäuren (g) 1,7
Salz (g) 0,01

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g Waldhonig mit Haselnüssen aus dem Piemont

Brennwert kcal 430,3
Brennwert kJ 1800
Eiweiß (g) 5,6
Kohlenhydrate (g) 54
davon Zucker (g) 53
Fett (g) 21
davon gesättigte Fettsäuren (g) 2,1
Salz (g) 0,02

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g Akazienhonig mit Pistazien

Brennwert kcal 410,3
Brennwert kJ 1729,3
Eiweiß (g) 6,2
Kohlenhydrate (g) 55,3
davon Zucker (g) 51,1
Fett (g) 19
davon gesättigte Fettsäuren (g) 2,5
Salz (g) 0,01

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g Waldhonig mit Walnüssen

Brennwert kcal 413,7
Brennwert kJ 1819,3
Eiweiß (g) 5,8
Kohlenhydrate (g) 56,4
davon Zucker (g) 56,4
Fett (g) 22,6
davon gesättigte Fettsäuren (g) 2,3
Salz (g) 0,01

Honig mit Nüssen in fünf verschiedenen Sorten

Im KERNenergie Online Shop findest Du drei verschiedene Honigsorten: Waldhonig, Lavendelhonig und Akazienhonig. Je nach Pflanzensorten, deren Nektar von den Bienen geerntet wird, hat jede Honigsorte ein anderes Aroma. Daneben haben auch die Jahreszeit und die Region, in der der Bienenhonig hergestellt wird, Einfluss auf den Geschmack des Honigs. Unsere Honigsorten werden mit Pekannüssen, Pistazien, Marcona Mandeln, Pinienkernen, Haselnüssen aus dem Piemont und Walnüssen verfeinert, sodass sich ingesamt sechs verschiedene Sorten des Honigs mit Nüssen ergeben.


Lavendelhonig mit Marcona Mandeln

Süßer Lavendelhonig wird mit frisch gerösteten Marcona Mandeln aus Spanien verfeinert. Wildlavendel ist im gesamten Mittelmeerraum beheimatet. Die Trachtpflanze für unseren Lavendelhonig wächst im nördlichen Teil Portugals. Der Honig zeichnet sich durch seine flüssige Konsistenz und seine goldgelbe Farbe aus, die wohl wortwörtlich als honiggelb bezeichnet werden kann. Sein Geschmack ist lieblich, mild und ausgewogen blumig. Der leicht süßliche Geschmack der Spitzenmandel harmoniert hervorragend mit dem blumig anmutenden Lavendelhonig. Mandeln sind reich an ungesättigten Fettsäuren, Eiweiß und Ballaststoffen. Zudem weisen sie viel Vitamin E und Magnesium auf.


Akazienhonig mit Pekannüssen

Der süße Akazienhonig wird mit frisch gerösteten Pekannüssen versetzt. Der Akazienhonig stammt aus den rumänischen Karpaten, wo sich einer der größten zusammenhängenden Akazienbestände Europas befindet. Die Bienenhaltung hat dort eine lange Tradition und stellt einen wichtigen Teil der Landwirtschaft dar. Akazienhonig ist flüssig und hat eine sehr helle, leicht gelbliche Farbe. Durch sein sehr zartes und mildes Aroma ist er insbesondere bei Kindern beliebt. Durch das leicht herbe Aroma der Pekannuss ergibt sich so eine geschmackvolle Kombination.


Akazienhonig mit Pinienkernen

Hochwertige Pinienkerne bereichern den süßen Akazienhonig. In dem Anbaugebiet der Trachtpflanzen in den rumänischen Karpaten hat die Bienenhaltung eine lange Tradition. Dort trägt sie zum Erhalt einer intakten Natur bei. Im Frühjahr beginnt die Blüte in den niedrigeren Ausläufern, dann wandert sie im Laufe des Frühlings die Berge hinauf. Dadurch entsteht eine recht lange Trachtperiode, die bis zu drei Ernten bringen kann. Die feinen Pinienkerne bereichern den milden Akazienhonig geschmacklich und versorgen Deinen Körper mit Magnesium, was wichtig für die Funktion des Nervensystems und der Muskulatur ist.


Waldhonig mit Haselnüssen aus dem Piemont

Nicht nur unsere edlen Haselnüsse stammen aus der italienischen Feinkost Region Piemont, sondern auch der feine Waldhonig hat dort seine Herkunft. Die Bienen sammeln Honigtautröpfchen von den Blättern und Nadeln der Bäume. Die Wildbienen bereiten daraus dann den dunklen Honig mit seinem feinherben und leicht harzigen Aroma. Die Biene gewährleistet den Fortbestand von Blumen und Bäumen und bekommt dafür Blütenpollen und Propolis. Propolis ist das Kittharz der Bäume und wirkt als natürliches Antibiotikum. Die Kombination des Waldhonigs mit den Feinschmecker Haselnüssen ist ein echtes Geschmackserlebnis.


Akazienhonig mit Pistazien

Die Kombination von Pistazien mit Honig ist schon in dem orientalischen Gebäck Baklava sehr beliebt. Angelehnt daran, haben wir unseren Akazienhonig mit Pistazien kreiert. Der Akazienhonig aus den Karpaten wird dort von den Imkern nach Jahrhunderte langer Tradition hergestellt. Dabei wird auf die Gesundheit der Biene geachtet, um Honig von höchster Qualität sicherzustellen. So liefert der Honig wichtige Nährstoffe, die durch die Zugabe der Pistazien noch um weitere Mineralstoffe, wie Kalium ergänzt werden. Diese versorgen Dich zudem auch mit reichlich Vitamin B6, was in kaum einem anderen Lebensmittel in so großer Menge vorkommt.


Waldhonig mit Walnüssen

Unsere Walnüsse aus Chile sind die perfekte Ergänzung zum herben Geschmack des Waldhonigs. Der flüssige Honig mit dunkelbrauner Farbe schmeckt feinherb und leicht harzig und harmoniert daher perfekt mit den ebenso leicht herben Walnüssen. Wildbienen bereiten den Honig aus Honigtautröpfchen, die sie von Blättern und Nadeln der Bäume sammeln. Im Gegensatz zu anderen Honigsorten entsteht Waldhonig also nicht aus Nektar, sondern aus Honigtau. Der Honig sticht durch einen besonders hohen Gehalt an Mineralstoffen und Enzymen hervor. Der Mineralstoffgehalt des Waldhonigs wird durch die wertvollen Nährstoffe der Walnüsse ergänzt. Mit 20% Eiweiß sorgen sie für eine ideale Proteinversorgung und sind besonders reich an Vitamin B2 sowie Vitamin C.


Die Honiggläser

Auch von außen beeindrucken die Gläser mit ihrem Design. Die Biene auf dem Etikett spiegelt wider, wie wichtig sie für den feinschmeckenden Honig und den Erhalt des Ökosystems ist. Die dekorativen Gläser erinnern an Einmachgläser, sind jedoch viel edler anzusehen.
Die Kombination aus Brot und Honig mit Nüssen ist sicherlich außergewöhnlich, Du solltest diesen Brotaufstrich jedoch definitiv probieren, um Dich von dem Geschmackserlebnis zu überzeugen.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner
  Loading...