Kerne & Samen

Klein, aber oho: Treffender kann man Kerne und Samen wohl kaum beschreiben. Trotz ihrer geringen Größe stecken sie voller Geschmack, sind reich an Nährstoffen und unheimlich vielseitig. Backe Dein eigenes Brot mit Sonnenblumenkernen, rühre Chia Samen in Deinen Joghurt oder streue Kürbiskerne über Deinen Salat. Das sorgt nicht nur geschmacklich für das gewisse Etwas, sondern versorgt Dich unter anderem auch mit reichlich Proteinen und ungesättigten Fettsäuren.


Mehr lesen

Nüsse oder Kerne?

Gerne werden Nüsse und Kerne in einem Atemzug genannt. Schließlich haben sie so einiges gemeinsam. Doch es gibt auch Unterschiede und schon bei der Bezeichnung der einzelnen Sorten tauchen so einige Fragen auf. Warum tragen zum Beispiel Cashewkerne die Bezeichnung “Kern” im Namen, wenn wir sie doch im allgemeinen Sprachgebrauch zu den Nüssen zählen? Gar nicht so einfach, da durchzublicken, vor allem, weil Cashews streng genommen noch nicht einmal zu den Nüssen gehören.


Falsche und richtige Nüsse

Aus botanischer Sicht müssen Nüsse drei unter- und miteinander verholzte Schichten der Fruchtwand aufweisen. Darunter befindet sich ein einzelner Samenkern. Dabei handelt es sich um die uns allen wohlbekannte Nuss. Dieses Kriterium erfüllen zum Beispiel Haselnüsse, Macadamias und Walnüsse. Cashews, Mandeln, Pekannüsse und Pistazien hingegen zählen botanisch gesehen zu den Steinfrüchten, bei Erdnüssen handelt es sich um Hülsenfrüchte.


Samen und Kerne

Von Samen wird gesprochen, wenn sich aus einem Embryo eine Pflanze entwickelt. Der Samen wird von einer Samenschale umhüllt, die aus Hüllschichten besteht. Um zu keimen, greift der Embryo auf Nährgewebe zurück. Bei Sonnenblumenkernen besteht dieses beispielsweise aus Öl. Dieses Nährgewebe ist auch der Grund dafür, warum die Samen Dich mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen versorgen. Beispiele für Samen und Kerne sind:

  • Chia Samen
  • Leinsamen
  • Kürbiskerne
  • Sonnenblumenkerne
  • Pinienkerne
  • Sesamsamen
  • Hanfsamen
Zusammenfassen lassen sich Nüsse, Kerne und Samen unter dem Begriff “Schalenobst”. Eines haben sie alle gemeinsam: Es handelt sich dabei um Früchte, deren Fruchtwand nicht genießbar ist, jedoch einen essbaren Kern umschließt.


Kerngesunde Kraftpakete?

"Kerngesund” sein, das wünschen wir uns und unseren Liebsten wohl alle. Dass die Redewendung durchaus Sinn macht, wird beim Blick auf die Nährstoffe des Powerfoods deutlich. Fette, Eiweiße, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe liegen in den kleinen Kernen in großer Konzentration vor. Je nach Sorte enthalten Kerne und Samen unterschiedliche Nährstoffe. Generell punkten sie jedoch mit ihrem hohen Eiweißgehalt und ihrem Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. Dank ihrer Omega-3-Fettsäuren sind sie insbesondere für Vegetarier und Veganer eine tolle Alternative zu Fisch. Doch auch mit Mineralstoffen, wie Kalzium, Magnesium oder Selen können sie auftrumpfen. Ganz zu schweigen von den sekundären Pflanzenstoffen und Vitaminen, die sich im Inneren der Kerne befinden. Sonnenblumenkerne sind zum Beispiel besonders reich an Folsäure und Top-Proteinlieferanten und Kürbiskerne enthalten eine ganze Menge Magnesium und Omega-6-Fettsäuren. Leinsamen sind reich an Ballast- und Schleimstoffen und Chia Samen liefern viele sekundäre Pflanzenstoffe.


Energielieferanten für unterwegs

Ein weiterer Vorteil: Trotz ihrer geringen Größe halten Dich Kerne aufgrund ihres hohen Protein-, Fett- und Ballaststoffgehalts lange satt. Du musst Dir also keine Gedanken darum machen, dass Dir schon bald wieder der Magen knurrt, wenn Du gerade erst gegessen hast. Perfekt also, wenn Du lange unterwegs bist oder eine intensive Sporteinheit geplant hast. Unabhängig davon, ob Du einer bestimmten Ernährungsform, wie vegan, Paleo oder Low Carb folgst, ob Du abnehmen oder zunehmen möchtest oder für Dich der Genuss an erster Stelle steht: Samen und Kerne passen in jede Ernährung und sollten auf keinem Speiseplan fehlen.


Kerne und Samen richtig lagern

Aufgrund des hohen Fettgehalts ist es wichtig, dass Du Kerne und Samen richtig lagerst, damit Du lange etwas von ihnen hast. Bewahre sie an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort auf. Unsere Frische-Dosen kannst Du auch nach dem ersten Öffnen wieder sicher verschließen und Deine Kerne so vor äußeren Einflüssen schützen. Selbst einfrieren kannst Du die Kerne, wenn Du sie länger als ein paar Wochen aufbewahren möchtest. Aber wer kann den leckeren Kraftpaketen schon so lange widerstehen? Selbst unsere Kilodose ist da schnell aufgebraucht.


Kerne und Samen für jede Gelegenheit

So vielfältig wie die Auswahl der Kerne und Samen, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten, wie Du sie verwenden kannst. Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne lassen sich nicht nur pur snacken, auch köstliche Brote kannst Du damit backen. Ein Pudding aus Chia Samen sorgt für einen gelungenen Start in den Tag und auch als Ei-Ersatz machen sich die kleinen schwarzen Kerne bestens. Letzteres gilt übrigens auch für Leinsamen. Pinienkerne sind der Klassiker als Salat- oder Suppen Topping und selbst Dein eigenes Pesto kannst Du damit zubereiten. Ein Kerne-Samen-Mix ist eine köstliche Zutat im morgendlichen Müsli. Um das Aroma von Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen oder Pinienkernen noch zu intensivieren, kannst Du sie vorsichtig rösten. Erhitze dafür eine Pfanne und gib die Kerne ohne Zugabe von Öl hinein. Wende die Kerne ein paar Mal und lasse sie auf keinen Fall aus den Augen. Aufgrund ihrer geringen Größe können sie schnell dunkel werden und das wäre doch zu schade um die geschmackvollen und nährstoffreichen Kerne.


KERNige Qualität

Auf welche Weise auch immer Du Deine Kerne und Samen von KERNenergie verwendest: Eines können wir Dir versprechen – Du wirst sie lieben! Nicht umsonst tragen wir den “KERN” im Namen. Wir wissen genau, wo wir die besten Kerne für Dich finden. Sie alle sind von höchster Qualität und unheimlich aromatisch. Zum Mitnehmen sind unsere 200g Pappdosen ideal, zum Knabbern auf der Couch und für einen kleinen Vorrat bietet die 500g Dose die perfekte Menge und die ganz KERNigen Typen sollten sich direkt die 1kg Dose sichern.



Eine Auswahl unserer internationalen Partner
  Loading...