Bodega Matsu

Bodega Matsu

Die Bodegas Matsu wurde 1999 auf Initiative vom Unternehmer José Miguel Arambarri Terrero gegründet. Das Unternehmen gehört zur Vintae-Gruppe. "Matsu" steht im Spanischen für Hoffnung. Alle Weine werden ganz ohne den Einsatz von Herbiziden, Insektiziden und Fungiziden hergestellt. Aus jahrhundertealten Weinbergen von 80 bis 100 Jahren, gepflanzt auf sehr armen Böden, angebaut nach den Prinzipien der biodynamischen Landwirtschaft und mit dem geringstmöglichen Eingriff, keltert das Weingut Matsu kraftvolle Weine mit Persönlichkeit, die aber eine außergewöhnliche Geschmeidigkeit und Eleganz bei den Weinen aus Toro bieten.

Mehr lesen

Philosophie des Winguts Matsu

Zum einen geht es um die Philosophie des Nichteingreifens in den Weinanbau. Durch die klimatischen Bedingungen wie geringe Luftfeuchtigkeit und sandige Böden ist eine chemische Behandlung nicht unbedingt notwendig, um Krankheiten zu vermeiden. Vielleicht hat dies dazu beigetragen, dass die Wetterbedingungen und Naturgewalten traditionell respektiert werden. Daraus entstanden ist die Leidenschaft für Bio-Weine und den biologischen Weinanbau. Zum anderen steht die Herkunftsbezeichnung für alte Weinanbaugebiete von außergewöhnlicher Qualität. Einige von ihnen sind sogar Pre-Phylloxera-Reben aus der Zeit vor der Reblauskatastrophe. Ende des 19. Jahrhunderts brach die Reblausplage über Spanien herein, jedoch war sie in der Region Toro nicht besonders virulent. Die dort meist sandigen Böden verhinderten, dass die Reblausplage die Weinanbaugebiete zerstörte.


Herkunftsbezeichnung D.O.

Die Herkunftsbezeichnung Denominacitión de Origen (D.O.) Torro ist ein historisches Weinanbaugebiet. Dieses erlangte in zweierlei Hinsicht die Aufmerksamkeit der Vintae-Gruppe. Somit entstand die Bodega Matsu.


Eine Auswahl unserer internationalen Partner
[inv_popup_counter]
  Loading...