Domaine Gayda

Domaine Gayda

Domaine Gayda ist ein familiengeführtes Weingut in den Ausläufern der Pyrenäen, inmitten seiner Bio-Weinberge. In Frankreich, wenige Kilometer entfernt von Carcasonne, im Herzen von Languedoc hat das Weingut einen unverwechselbaren Ort geschaffen. Domain Gayda ist der respektvolle Umgang ihrer Weinberge in Bezug auf die Umwelt sehr wichtig.

Mehr lesen

Die Geschichte von Domain Gayda

Domaine Gayda wurde 1749 errichtet und diente damals Haltepunkt für Reisende, damit sich die Pferde erholen konnten. Die damaligen Wirtschaftsgebäude wurden inzwischen in Luxusunterkünfte umgewandelt. Die jetzigen Eigentümer Tim Ford und Anthony Record haben sich 2004 mit dem Winzer Vincent Chansault zusammengetan und gemeinsam das moderne Gesicht des Weins geschaffen. Domaine Gayda hat eine Leidenschaft für die traditionellen Cépages – Rebsorten, die auf den vielen verschiedenen Böden und Klimazonen im gesamten Languedoc wachsen. Auch Rebsorten wie Cabernet Franc und Chenin Blanc wurden dort gepflanzt, wo die Einflüsse des Atlantiks diese importieren Sorten gedeihen lassen. Während die Weinberge fest in ihrer Tradition verwurzelt sind, dreht sich im Weingut selbst alles um Investitionen in Innovation und neueste Geräte und Technologien. In der größten Weinregion der Welt ist Domaine Gayda bestrebt, Wein mit Herkunft und einem Gefühl des „Seins“ zu kreieren, das sowohl die Qualität als auch die Vielfalt des Languedoc Roussillon widerspiegelt.


Domaine Gayda im Einklang mit der Natur

Bei der Produktion ihres Weins steht für Familie Scheid neben der Qualität ihrer Weine die Nachhaltigkeit im Fokus. Das Weingut wird zu 100% mit erneuerbarer Windenergie betrieben und so konstruiert, dass der Energieverbrauch reduziert und Müll vermieden wird. Die Fässer sind auf höchste Effizienz ausgelegt und alle Rückstände der Trauben werden kompostiert. Das Wasser, das während der Weinproduktion anfällt, wird recycelt und auf den Weinbergen wiederverwertet.


Was ist das Besondere an Weinen von Domaine Gayda?

Die unglaubliche Vielfalt der Weinberge von Domaine Gayda zeigt sich in deren Weinsortiment. Die Devise lautet, das Beste aus der Weinherstellung mit der Philosophie zu verknüpfen, „nichts hinzuzufügen und nichts wegzunehmen“, um so unnötige Eingriffe in den Prozess zu minimieren. Die Weine von Domaine Gayda repräsentieren die Herkunft und die Menschen, die das alles möglich machen.


Die Weinherstellung

Domain Gayda entwickelt sich stets mit neuen Techniken und Innovationen weiter. Kühlsysteme wurden installiert, um den Einsatz von Sulfiten zu reduzieren. Beton, Terrakotta und Ton werden zusammen mit Eichenfoudres zur Reifung der Weine verwendet. Sie verfügen nicht nur über die neueste verfügbare Technologie, sondern entwickeln sich mit ihrem Pioniergeist und ihrer Neugier stets weiter, um ihr unverwechselbares Sortiment an Qualitätsweinen zu kreieren. Hierbei ist es Domaine Gayda auch wichtig, in ihren Weinen Tradition und Innovation zu verbinden.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner
[inv_popup_counter]
  Loading...