Weingut Baron Knyphausen

Weingut Baron Knyphausen

Das Weingut Baron Knyphausen befindet sich in der Weinregion Eltville-Erbach im Rheingau. Das Herzstück des Weinguts bildet der Draiser Hof, ein alter Zisterzienser Wirtschaftshof, der ehemals zum Kloster Eberbachs gehörte. Über 200 Jahre ist der Hof nun im Besitz der Familie Baron Knyphausen und wird seit 2015 von Frederik zu Knyphausen geführt, der ihn nun in der achten Generation betreibt. Da Frederik zu Knyphausen kein gelernter Winzer, sondern eigentlich Betriebswirt ist, wird er seither tatkräftig von seinem Vater, Baron Gerko zu Knyphausen, und seinem Kellermeister Arne Wilken unterstützt. Gemeinsam verhelfen sie den Weinen zu mehr Komplexität und einem edlen Charakter. Der Reichtum der Natur wird von Frederik zu Knyphausen so genutzt, dass einzigartige Weine entstehen. In der sanften Hanglage am Rhein herrscht ein relativ trockenes Klima mit viel Sonnenschein. Der Sommer ist durch trocken-warmes Klima geprägt, während die Winter eher mild ausfallen. Dies sind genau die richtigen klimatischen Bedingungen, um Rebsorten wie etwa den rheingautypischen Riesling, Pinot Noir aber auch autochthone Rebsorten, wie den Roten Riesling sowie den Historis

Mehr lesen

Die Lage des Weinguts Baron Knyphausen

Die Weinberglagen befinden sich alle im Umkreis von 4 km rund um das Weingut. Dabei zählt das Weingut Baron Knyphausen, aufgrund der weltweit bekannten Anbauregionen des Rheingaus, wie etwa dem Erbacher Marcobrunn, Erbacher Hohenrain oder Erbacher Steinmorgen, zu den bedeutendsten Weingüter Deutschlands. Die Weinberge befinden sich hier in einer sanften Hanglage am Rhein und liegen zwischen 80-120 m über dem Meeresspiegel. Die gespeicherte Wärme des Flusses ist dafür verantwortlich, dass die Reben im Verlauf des Tages mit ausreichend Wärme versorgt werden und daher einen erheblichen Vegetationsvorsprung im Vergleich zu anderen Weinbaugebieten erhalten. Die Böden zeichnen sich durch Löss und Lösslehm aus. Aufgrund der geringen Körnergröße kann in den fruchtbaren Böden viel Wasser gespeichert werden. Dadurch erhalten die Weinreben trotz des trocknen Klimas auch ohne viel Niederschlag ausreichend Feuchtigkeit und können optimal heranwachsen.


Die Weinbereitung der Baron Knyphausen Weine

Seit einigen Jahren werden alle Rebensätze biologisch bearbeitet. Besonders die Historischen Rebensätze ergeben nur niedrige Erträge, dafür eine konzentrierte Frucht und gehaltvollere Weine. Für das Weinmachen ist der Kellermeister Arne Wilken zuständig. In bis zu drei Durchgängen werden die Trauben selektiv per Hand gelesen. Abhängig von der Rebsorte und dem Typ werden die Weine anschließend in Edelstahltanks oder Holzfässer ausgebaut. In Edelstahlgebinden ausgebaut, erhalten die Weine eine ausgesprochene Frische und Rassigkeit mit einer feinen Säurestruktur. Anschließend vergären die Weine langsam und temperaturgesteuert, bevor sie frühestens im September des auf den Jahrgang folgenden Jahres in den Verkauf kommen.


Was ist das Besondere an den Weinen vom Weingut Baron Knyphausen?

Seit 1972 gehört das Weingut dem Verband Deutscher Prädikats-Weingüter (VDP) an und spielt als Gründungsmitglied der Charta-Vereinigung eine wichtige Rolle. Das Weingut Baron Knyphausen ist einer von nur sieben Eigentümern der weltweit bekannten VDP.GROSSEN LAGE, einer VDP Auszeichnung der allerbesten Weinberge Deutschlands. Hierfür werden alle Weine streng nach VDP.Regeln ausgebaut und entsprechend der VDP.Klassifikation vermarktet. Um diese Auszeichnung zu erhalten, benötigt es erstklassige Lagen mit den besten klimatischen Verhältnissen, die die Weine einzigartig und unverwechselbar machen und ihnen Persönlichkeit und Charakter geben können. Eigentümer und Winzer sorgen mit einer konsequenten Ertragsreduktion und strenger Selektion der Trauben für die bestmögliche Entwicklung des Lesegutes und der Weine. So entstehen deutsche Qualitätsweine voller Komplexität und Charme, die Weinliebhaber begeistern.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner
  Loading...