Weingut Höfler

Weingut Höfler

Weingut Höfler Das Weingut Höfler befindet sich im fränkischen Michelbach und liegt als nordwestlichster Weinort Frankes nur etwa 50 km entfernt von den Toren Frankfurts. Im Jahre 1924 erwarben die Brüder Josef und Richard Höfler den brachliegenden Weinberg und verwandelten ihn in einen erfolgreichen Winzerbetrieb, der mittlerweile in der vierten Generation geführt wird. Auf 11 Hektar Land verwandelt die Familie durch Erfahrung, Leidenschaft und ehrliche Handarbeit Weintrauben zu edlen Weinen, deren Herkunft man in jedem Glas schmecken kann.

Mehr lesen

Ein Weingut im Einklang mit der Natur

Auf dem Weingut Höfler steht der respektvolle Umgang mit der Natur im Vordergrund. Man möchte einen Einklang zwischen den Menschen und der Natur schaffen, in dem sich beide Seiten wohlfühlen. Familie Höfler liegt es am Herzen, die Arbeit im Weinberg wie auch im Gut stets umweltbewusst zu gestalten und ist auf dem besten Weg, zertifizierten Öko-Weinbau zu betreiben. Die Balance zwischen Tradition und Innovation spielt für den Familienbetrieb eine wichtige Rolle. Dort, wo moderne Technik sinnvoll und nachhaltig die Arbeit erleichtern kann, wird sie eingesetzt. Jedoch helfen altbewährte Methoden, wie das Begrünen des Weinbergs zum Schutz gegen Wildpflanzen und Insekten oder das Aussetzen von Wingert-Hühnern für die Bekämpfung von Beikraut, immer noch am besten. Die Lagerung der Weine zeigen den Kontrast zwischen Moderne und Tradition sowie die Erfahrung und das gesammelte Fachwissen des Winzerhandwerks der Familie Höfler deutlich. Rotweine werden in großen Holzfässern ausgebaut, wohingegen die Weißweine in modernen Edelstahltanks lagern. Die gesunde Mischung aus beiden Welten ist eine Bereicherung für den Wein und macht ihn geschmacklich zu etwas ganz Besonderem.


Bei Familie Höfler ist Wein Gefühlssache

Seit vielen Jahren liegt das Augenmerk der Familie Höfler auf dem Anbau von erstklassigem Riesling. Der besondere Boden der Weinberge und die daraus resultierenden Trauben bescheren dem Familienbetrieb regelmäßig Auszeichnungen. Das tolle Aroma des Weinbergs, welches man sogar in der Luft riechen kann, wenn die Sonne nach einem langen Regenschauer den Boden erwärmt, macht den Rot- und Weißwein geschmacklich so einzigartig.


Die Weinberge des Gutes Höfler

Die Weinberge mit den Namen Trockenmauern, Steinhalden und Wingertshäuschen verteilen sich in der Weinlandschaft um das Weingut. Eine Besonderheit stellt die Spitzenlage „Michelbacher Apostelgarten“ dar. Sie steht unter Denkmalschutz, denn ihr Boden, das sogenannte Urgestein, ist besonders mineralhaltig und in dieser Art und Weise einzigartig in Franken. In den Hängen ist ein großes Maß an Handarbeit erforderlich, da die starken Steigungen den effektiven Einsatz von Erntemaschinen erschwert. Dies ist aber zugleich auch ein Vorteil für die Familie Höfler, da die Handlese eine besonders hohe Qualität der Trauben hervorbringt. Bei der Weinlese, die auf dem Weingut als die schönste Zeit des Jahres gilt, helfen neben der Familie selbst vor allem die Menschen aus Michelbach mit. Die anstrengende Arbeit von früh bis spät belohnt der Weinberg mit einem atemberaubenden Spiel aus Licht und Farben.


Weingut mit Herz

Sympathisch ist das Weingut Höfler besonders aufgrund seiner Offenheit, der Gastfreundschaft und seinem Bezug zu den Menschen. Hier wird auf die Bindung zum Kunden wert gelegt, was sich vor allem in den professionellen Weinproben oder bei persönlichen Führungen durch den Weinberg widerspiegelt. Weinliebhaber sollten sich das zweite Wochenende im Juli freihalten, denn da veranstaltet das Weingut sein alljährliches Hofweinfest, bei dem ausgelassen auf den neuen Weinjahrgang angestoßen wird.






Eine Auswahl unserer internationalen Partner
  Loading...