Weingut Reichsrat von Buhl

Weingut Reichsrat von Buhl

Das Weingut Reichsrat von Buhl ist bekannt für seine edlen Rieslinge aus den besten Lagen der Mittelhaardt. Dieses Weinbergsgelände wird auch „Paradies für Edelweine“ genannt. Gegründet wurde das Weingut im Jahr 1849. Bereits bei der Eröffnung des Suez Kanals im Jahr 1869 wurde mit Buhl Weinen angestoßen. Heute wird Wert daraufgelegt, sich stets der Herkunft der Trauben bewusst zu sein und sich nicht an neuen Trends zu orientieren. Als zertifizierter Bio-Betrieb steht ein naturnaher und nachhaltiger Weinbau im Zentrum des Handelns. Die Weinbergsfläche des Weingutes beträgt rund 50 ha. Dort wird zu 89 % Riesling angebaut. Für die Weine werden nur die besten Trauben aus den Weinbergen verwendet. Als Mitglied im Verband der Prädikatsweingüter (VDP) werden die Weine nach der vierstufigen Unterteilung der VDP-Qualitätspyramide gekennzeichnet. 41 % der Buhl‘schen Lagen sind als Erste Lagen ausgezeichnet. Besonders großer Wert wird auf Ertragsreduzierung und selektive Lese gelegt. So werden die Trauben je nach Reifegrad sukzessive geerntet. Sie werden vorsichtig gepresst, um sicherzugehen, dass die Kerne nicht verletzt und die Grundweine nicht bitter werden. Außerdem wird fast völlig auf Schwefel zur Stabilisierung verzichtet, da die Prozesse, die von der Hefe in Gang gesetzt werden, nicht abgebrochen werden sollen. So erhält der Wein seine Seele. Durch ein langes Hefelager erlangen die Weine Komplexität, Frische und Cremigkeit.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner
  Loading...