Weingut Stahl

Weingut Stahl

Leidenschaftlichen Weinkennern dürfte der idyllische Ort Auernhofen nahe Rothenburg ob der Tauber in Bayern bereits bekannt sein. Denn hier befindet sich der Winzerhof Stahl, welcher seit über 200 Jahren im Familienbesitz ist und sich seit rund 37 Jahren dem Weinbau verschrieben hat. Die heutige Führungskraft des Hofes ist Christian Stahl. Im Jahr 2000 übernahm der energiegeladene, leidenschaftliche Winzer das Weingut seiner Eltern und betreibt es als solches in der zweiten Generation. Christian Stahl sorgte dafür, dass sich das überschaubare Weingut mit 1,5 Hektar Rebflächen zu einem bedeutenden und weitaus größeren Weingut entwickelte. Garant für seine regionale und nationale Anerkennung sind nicht nur seine qualitativ hochwertigen und einzigartigen Weine, sondern auch seine unermüdliche Energie, Leidenschaft und eigene Intuition, die ihn Tag für Tag motivieren. Neben den für Deutschland üblichen Weißweinsorten Silvaner, Müller-Thurgau, Riesling, Bacchus, Scheurebe, Weiß- und Grauburgunder, kultiviert der Winzer außerdem die Rebsorten Grünen Veltliner, Sauvignon Blanc und Chardonnay.

Mehr lesen

Der Winzer Christian Stahl

Im Jahr 1984 begann Familie Stahl mit dem Weinbau und legte somit den Grundstein für den heutigen Winzerhof. Nur vier Jahre später eröffneten Christian Stahls Eltern zudem ein eigenes Restaurant auf dem Gutsgelände. Doch die Affinität zum Wein und zum köstlichen Essen wurde Christian Stahl nicht unbedingt in die Wiege gelegt. Erst nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Abitur wollte Christian Stahl in die Fußstampfen seines Vaters treten und Winzer werden. Die Winzerlehre bei Ludwig Knoll in Würzburg, einer der anerkanntesten Winzer in Deutschland, und das anschließende Önologie-Studium in Geisenheim schienen vor diesem Hintergrund der einzig logische Schritt zu sein. Im Jahr 2000 stieg er schließlich in den Betrieb seines Vaters ein und konnte sich mit seinen ersten, selbst angebauten Weinen unter Beweis stellen. Und diese Weine schienen ganz offensichtlich überragend zu sein, denn es trudelten nach und nach die ersten Auszeichnungen ein. Der weltberühmte Weinkritiker Stuart Pigott kürte ihn im Jahr 2008 für sein breite gefächertes Sortiment zum “Jungwinzer des Jahres”. Des Weiteren wurde Christian Stahl 2012 als “Newcomer des Jahres” im Magazin Falstaff ausgezeichnet. Auf seinem langen Weg ließ sich der Winzer und Küchen-Chef von nichts und niemanden abbringen und hat es mit seiner Willensstärke und Expertise geschafft, sich in der deutschen Winzerszene zu etablieren.


Die Lagen des Winzerhofs Stahl

Ganz nach Christian Stahls Motto “Wein ist nicht nur Kulturgut. Er muss auch Freude machen.” erzeugt der Winzer erstklassige Weine, die die eindeutige Handschrift des Weinguts tragen. Um diese Freude bei jedem einzelnen Schluck spüren zu können, zählen Nachhaltigkeit, Ökologie und der sorgfältige Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu den Prämissen von Christians Stahls Weinen. Um eine konstante, hohe Qualität der Weine zu gewährleisten, bedient sich der Winzer an den Maßnahmen der Ertragsreduktion sowie einer konsequenten Bewirtschaftung der Weinberge und des Weinkellers. So entstehen mit viel Geduld natürliche und ehrliche Weine, die Weinliebhaber mit ihrer Charakterstärke überzeugen. Mal filigran, mal komplex, mal präzise pointiert, mal geheimnisvoll und spannungsreich - aber immer mit einem definierten Fruchtbild, einer klaren Aromatik und einer angenehmen Mineralität. Die Passion für guten Wein schmeckt derjenige, der in den Genuss der Winzerhof Stahl Weine kommt, garantiert.


Die unterschiedlichen Weinlinien

Die komplexen Weine des Winzerhofs Stahl werden in drei Linien unterschiedlicher Qualitätsstufen aufgeteilt: “FederStahl”, “DamaszenerStahl” und “EdelStahl”. Die Basislinie bilden die “FederStahl” Weine. Diese leichten unkomplizierten Weine eignen sich hervorragend für einen sommerlichen Abend auf dem Balkon, für eine Grillparty mit den Liebsten oder als Einsteiger eines Mehrgänge-Menüs. Bei diesen Weinen entfaltet sich ein klares Fruchtbild am Gaumen und sie verfügen über ein hinreichendes Reifepotenzial. An zweiter Stelle folgen die “DamaszenerStahl” Weine, die durch ihre besondere Eleganz, Frucht und Mineralität beeindrucken. Sie stehen vor allem für höchste Qualität und erstklassige Handwerkskunst. Die Crème de la Crème der Stahl’schen Weine bilden die “EdelStahl” Weine. Für diese Spitzenweine reduziert Christian Stahl den Flächenertrag seiner Weinberge auf maximal 35 Hektoliter pro Hektar und unterbietet damit zugleich die Regularien der berühmten „Großen Gewächse“ des VDP. Die Trauben, die für diese Weine verwendet werden, sind die Erträge der letzten Lesedurchgänge in den Weinbergen. So haben die handverlesenen Trauben mehr Zeit, um Zucker, ihr volles Fruchtaroma sowie ihre Mineralität zu entwickeln und diese in Form von komplexen, tiefgründigen Weinen zum Ausdruck zu bringen. Auf Lagenamen verzichtet der Winzer bei der Namensgebung seiner Weine in der Regel komplett, damit er immer das bestmögliche Endprodukt erzielen kann, ohne an eine Lage gebunden zu sein. Vielmehr lässt er mit den Namen wie beispielsweise “Nachschlag” seiner Kreativität freien Lauf. Der Name ist definitiv Programm: Denn die Weine sind so ausgesprochen köstlich, da kann man gerne noch einmal nachschenken.

KERNenergie und der Winzerhof Stahl

Bei der Auswahl der Weine, die Du in unserem Sortiment findest, legen wir großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Weingütern, von denen sie produziert werden. So stellen wir sicher, dass unsere hohen Qualitätsansprüche nicht nur bei unseren eigenen Produkten, sondern bei allen Leckereien in unserem Shop erfüllt werden. Die Weine vom Winzerhof Stahl beeindrucken uns durch ihre einzigartige Qualität und ihre mitreißende Finesse. Im Zusammenspiel mit unseren Nussmischungen entsteht ein Hochgenuss der Extraklasse.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner
  Loading...