Weißwein

Ein Weißwein passt zu vielen Gelegenheiten und das Angebot der Weinsorten ist vielfältig. In unserem vielfältigen Weinsortiment findest Du Inspiration, um die Sorten zu finden, die zu Dir und zu Deinen Ansprüchen passen. Um dir die besten Rotweine anbieten zu können, arbeiten wir eng mit ausgewählten Winzern zusammen und legen Wert auf die hohe Qualität der Weine. Dazu testen wir alle Weißweine, bevor wir sie in unser Sortiment aufnehmen und achten darauf, dass sie gut zu unseren Nüssen passen.

Mehr lesen

Welche Weißweinsorten gibt es?

Weißwein gewinnt man aus dem hellen Fruchtfleisch von Weinbeeren. Es gibt Stillweine, weiße Perlweine und Schaumweine. Im Vergleich zu Rotwein ist Weißwein etwas frischer und weniger schwer. Meist hat er außerdem einen geringeren Alkoholgehalt und überzeugt durch seine dezente Fruchtnote. Zu den bekanntesten Rebsorten gehören Grauburgunder, Sauvignon Blanc, Chardonnay und Riesling. Am weitesten verbreitet ist wohl der Chardonnay. Er fällt vor allem durch seine Vielzahl an Aromen auf. Der Grauburgunder ist eher säurearm. Spätlesen, bei denen die Trauben bis zur vollen Reife an den Reben belassen werden, werden häufig lieblich ausgebaut. Liebliche Weißweine können zur Kategorie der Dessertweine gezählt werden. Eiswein gewinnt man, wenn die Trauben bei Temperaturen, die weit unter dem Gefrierpunkt liegen, geerntet werden.


Wie wird Weißwein produziert?

Die Reben zur Weißweinproduktion wachsen am besten in gemäßigtem, nicht zu heißem Klima. Grundsätzlich wird er weltweit in allen Weinbauregionen produziert. Die meisten Weinbauregionen, in denen weiße Rebsorten angebaut werden, befinden sich in gemäßigten Klimazonen, da dieses Klima von den Reben bevorzugt wird. In Gebieten mit einem kühlerem Klima und geringer Anzahl von Sonnenstunden entstehen eher leichte und frische Weißweine, in Gebieten mit wärmeren Temperaturen gehen saftige Weine mit süßer Frucht hervor.
Nicht nur helle Trauben werden für die Herstellung von Weißwein verwendet. Da teilweise auch grüne, gelbe oder hellrote Traube genutzt werden, werden die Beerenschalen nach dem Abpressen von den Winzern herausgefiltert. So wird verhindert, dass die Beerenschalen ihre Farbe abgeben und es entstehen strohgelbe bis golden gefärbte Weine. Daher kann auch aus roten Rebsorten wie Spätburgunder der helle Wein hergestellt werden. Bei trockenem Weißwein handelt es um einen Weißwein mit sehr niedrigem Restzuckergehalt.

Der Geschmack von Weißwein

Der Geschmack von Weißwein lässt sich nicht allgemein beschreiben, da er je nach Sorte variiert. Das Aroma wird durch die Anbauregion, den Jahrgang, die Rebsorte und den Prozess der Herstellung beeinflusst. Dabei können zum Beispiel sowohl würzige als auch florale Geschmäcker entstehen. Trockener Weißwein kann aromatisch und würzig, aber auch neutral schmecken. Eiswein schmeckt meist süßlich und weist eine signifikante Säure auf. Wird die alkoholische Gärung früh beendet, schmecken die Weine süßer. Außerdem können die Weintrauben vor der Vergärung getrocknet werden, um Weißweine mit Süße zu gewinnen.


Die ideale Trinktemperatur für Weißwein

Die Temperatur, bei der Weißwein am besten genossen wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So spielen die Rebsorte, das Alter und der Ausbau eine Rolle. Bei neun bis elf Grad schmecken junge und trockene Weine am besten. Zum Servieren eignen sich kleine und weniger bauchige Gläser. Würzige Weine sollten dagegen am besten bei zehn bis zwölf Grad aus größeren und bauchigeren Gläsern genossen werden. Süßweine solltest Du auf eine Temperatur von 14 Grad bringen, damit sie ihr Aroma am besten entfalten. Aus kleinen Gläsern, die sich nach oben hin verjüngen, schmecken diese Weine am besten.


Weißwein richtig lagern

Deine Weinflaschen kannst Du durchaus lange lagern. Insbesondere Eiswein, Trockenbeerenauslesen und Weinsorten mit höherem Alkoholgehalt können auch länger als 15 Jahre gelagert werden. Die Lagerzeit ist jedoch immer vom individuellen Wein abhängig. Im Idealfall bewahrst Du Weißwein an einem kühlen und dunklen Ort bei Temperaturen zwischen zehn und zwölf Grad auf. Flaschen mit einem Naturkorken solltest du am besten liegend lagern, alle anderen Verschlussarten können auch im Stehen gelagert werden.


Weißwein kaufen bei KERNenergie

Die Weißweine im KERNenergie Sortiment sind von höchster Qualität und stammen von ausgewählten Winzern. Wir pflegen ein intensives Verhältnis zu den Winzern und haben viele Weingüter persönlich besucht, um uns ein Bild von den Weinbergen und dem Anbau zu machen. Wir arbeiten mit nationalen und internationalen Weingütern zusammen, um Dir die besten Weißweine anzubieten. Bei der Auswahl der Weine achten wir darauf, dass sie perfekt mit unseren Nüssen und Kernen harmonieren. Dazu testen wir jeden Wein auf Qualität und Geschmack bevor wir ihn in unser Sortiment aufnehmen.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner
  Loading...