Sind Nüsse Low Carb?

Sind Nüsse Low Carb?

Du möchtest Dich Low-Carb beziehungsweise kohlenhydratarm ernähren und fragst Dicht jetzt, ob Nüsse zu Low-Carb sind? Oder Du suchst noch die passenden Lebensmittel und Snacks für Deine Low-Carb Diät? Dann bist Du hier richtig. wir haben alles Wissenswerte zum Thema Low-Carb und Nüsse für dich zusammengefasst.

Das neue Jahr ist noch ganz frisch und somit sind die meisten Menschen auch ihren Jahresvorsätzen noch treu. Nicht wenige werden dabei etwas auf dem Plan haben wie: Ich ernähre mich dieses Jahr besser – ich mache eine Diät – ich gehe häufiger zum Sport. Eine Form dieser Diäten ist zum Beispiel die Low Carb Ernährung. Es ist auch nicht zwangsläufig nur eine zeitlich begrenzte Diät, sondern kann auch dauerhaft fortgeführt werden.

Was bedeutet Low-Carb?

Klar: Low-Carb heißt zu Deutsch einfach kohlenhydratarm. Der Schwerpunkt der Low-Carb Ernährung liegt also darauf, möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Im Gegenzug wird die Menge an Fetten und Eiweißen erhöht, so dass man am Ende natürlich nicht hungern muss.

Was passiert wenn man keine Kohlenhydrate mehr isst

Aus Kohlenhydraten erzeugt der Körper Energie. Das klingt erst einmal gut, denn Energie wollen wir natürlich alle. Der Alltag kann anstrengend und kräftezehrend sein, da möchten wir nur ungern auf die wichtige Energie aus unserer Nahrung verzichten. So einfach ist es natürlich nicht. Denn Kohlenhydrate sind nicht alle gleich. Es gibt Einfachzucker – z.B. Traubenzucker und Fruchtzucker, Zweifachzucker – z.B. Rohrzucker oder Haushaltszucker und Mehrfachzucker – wie z.B. Kartoffeln. Grade die ein- und zweikettigen Kohlenhydrate werden sehr schnell zu Glukose umgewandelt, wodurch unser Insulinspiegel in die Höhe schießt. Das blockiert nicht nur die Fettverbrennung, sondern sorgt auch für Heißhungerattacken und Du wirst generell schneller wieder hungrig, sobald er wieder abklingt.

Alternative Energiequellen

Dein Körper braucht natürlich Energie. Wenn er diese nicht aus Kohlenhydraten erhält, dann muss diese Energie anders zugeführt bzw. erzeugt werden. Kohlenhydratarme Speisen enthalten natürlich meist trotzdem Kohlenhydrate. Nur braucht Dein Körper nun aufgrund der geringeren Menge länger, um daraus Glukose zu erzeugen. Dadurch bleibt der Insulinspiegel konstant und dein Sättigungsgefühl hält länger an.

Das Ziel der Low-Carb Ernährung ist es, die Insulinausschüttung im Körper möglichst gering zu halten. Dein Körper ist wie so oft ein Wunder und reagiert auf diese Ernährungsumstellung, indem er das körpereigene Fett zur Energiegewinnung nutzt. Die Low-Carb Ernährung ist also ein echter Fettkiller und dadurch zu einer der bekanntesten und beliebtesten Ernährungsarten geworden.

Sind Nüsse Low-Carb geeignet?

Nun zum wichtigsten Thema. Sind Nüsse bei einer kohlenhydratarmen Ernährung erlaubt? Wenn Du hier gelandet bist, weil Du Dir bisher nicht sicher warst, dann haben wir tolle Neuigkeiten. Nüsse sind nicht nur geeignet, sondern sie sind optimal für Low-Carbler.

Welches sind die besten Nüsse für Low-Carb?

Wie so oft gibt es hier große Unterschiede. Die besten Nüsse sind Paranüsse und Pekannüsse. Mit nur 4g Kohlenhydraten auf 100g sind sie die beste Wahl. Doch nicht nur das – sie enthalten Eisen, Zink, Selen, Magnesium und Vitamine. Das macht sie zu echten Alleskönnern.

Den zweiten Platz sichert sich die Königen der Nüsse. Die Macadamia ist bekanntermaßen reich an wertvollen Inhaltsstoffen und gilt für viele als die beste und gesündeste Nuss. Für Low-Carbler ist sie besonders interessant, weil sie nur 5g Kohlenhydrate enthält. Wie auch die Pekannüsse und Paranüsse enthält sie zudem viele Vitamine und Spurenelemente.

Aber auch Walnüsse, Haselnüsse und Erdnüsse eignen sich bestens. Sie enthalten nur 7g Kohlenhydrate auf 100g und können besten Gewissens gesnackt, oder in Rezepte eingebaut werden.

Zuletzt darf der gut informierte Low-Carbler auch zu den Mandeln greifen. Sie haben mit 10g auf 100g schon einen etwas höheren Gehalt an Kohlenhydraten, aber auch Mandeln haben einen positiven Einfluss auf die Insulinausschüttung, wodurch Du nicht auf sie verzichten musst.

Fazit

Nüsse und Low-Carb – wir hoffen wir konnten ein wenig Klarheit in das Thema bringen. Grade für Neulinge ist es manchmal schwierig den Überblick zu behalten. Nüsse sind ein wichtiger Bestandteil bei vielen Ernährungsformen. Nicht nur die guten Nährwerte, sondern auch die Spurenelemente und Vitamine sind ein ausschlaggebender Faktor. Für die Low-Carb Ernährung sind viele Nüsse bestens geeignet und Du weißt jetzt welche es sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner