Sind Cashewkerne gesund?

Sind Cashewkerne gesund?

Die Frage, ob Cashewkerne gesund sind, stellt sich wohl jeder, der gerne zu den aromatischen Kernen greift. Welche Nährstoffe sie liefern, wie du von ihrem Verzehr profitieren kannst und wer besonders einen genaueren Blick auf Cashewkerne werfen sollte, verraten wir dir in diesem Blogartikel.

Sind Cashewkerne Nüsse?

Bei der Frage, ob oder welche Nüsse gesund sind, können Cashewkerne, streng genommen, gar nicht einbezogen werden. Botanisch gesehen, gehören sie nämlich nicht zu den Nüssen. Wie auch Mandeln und Pistazien gehören sie zu den Steinfrüchten. Sie sind die Kerne der Cashewbaum-Frucht.

An deren Ende wachsen die Cashew-Nüsse, in deren Inneren sich der Cashewkern befindet. Einen ausführlichen Artikel zum Thema „Welche Nuss ist keine Nuss?“ findest du hier auf unserem Blog. Dort erklären wir dir genau, welche Eigenschaften eine Nuss haben muss, um aus botanischer Sicht zu den Nüssen zu zählen.

Cashewkerne sind gesund
Eine Schüssel mit frischen Cashewkerne

Sind Cashewkerne gesund?

Mit ihrem mild-nussigen Aroma und ihrer leicht buttrigen, aber dennoch knackigen Konsistenz gehören Cashewkerne zu den beliebtesten Nusssorten. Doch nicht nur aufgrund ihres Geschmacks lohnt es sich, öfter zu den Kernen zu greifen.

Was ist gesünder – Cashewkerne oder Walnüsse?

Cashewkerne oder Walnüsse? Welche Nuss macht das Rennen um die gesündeste Nuss? Im Vergleich liefern Walnüsse 18 % mehr Energie als die gleiche Menge an Cashewkernen. Das ist 1,2-mal so viel – genauer in Zahlen verdeutlicht schlagen 100 Gramm Walnüsse mit 654kcal und 100 Gramm Cashewkerne mit 553kcal zu Buche.

Die Cashewnuss ist ein wenig fett- und kalorienärmer. Cashewkerne sind echte Proteinwunder und enthalten rund 20 % mehr pflanzliches Eiweiß als Walnüsse. 4 % der Masse von Walnüssen besteht aus Wasser. Damit ist der Wassergehalt zu 20 % geringer als bei Cashewkernen, wo er 5 % beträgt.

Je nachdem welche Werte für dich und deinen Körper wichtig sind, bringen dir entweder Walnüsse oder Cashewkerne die entscheidenden Vorteile. Gesund sind beide.

Cashewkerne baum
Cashewkerne baum stammen aus Vietnam

Ideal für Vegetarier & Veganer

Ihr hoher Anteil an hochwertigem pflanzlichem Eiweiß macht sie zu einer beliebten Proteinquelle. Mit einem Eiweißgehalt von etwa 18g pro 100g sind sie insbesondere für Menschen, die auf tierische Produkte verzichten, von Bedeutung.

Außerdem werden aus Cashewkernen verschiedene vegane Milch-Alternativen hergestellt. Unter anderem Cashewkäse, Cashewbutter, aber auch Cashewsahne kann schnell und ohne großen Aufwand daheim hergestellt werden.

Cashewkerne für Sportler

Auch Sportler greifen gerne zu den proteinreichen Kernen. Außerdem sind sie reich an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Cashewkerne sind kleine Kraftpakete und helfen dir mit dem enthaltenen pflanzlichen Eiweiß beim Muskelaufbau. Auch der hohe Anteil an Magnesium ist für Sportler interessant. Muskelkrämpfe werden durch eine erhöhte Magnesiumzufuhr nämlich wirksam vorgebeugt.

Vitamine & Mineralstoffe in Cashewkernen

Daneben sind Cashews eine gute Magnesium- und Phosphorquelle. Diese Mineralstoffe sind wichtig für Muskeln, Nerven, Zähne und Knochen. Aufgrund ihres hohen Anteils an B-Vitaminen werden Cashewkerne auch oft als ideale Nervennahrung bezeichnet.

Mit fast 290mg L-Tryptophan pro 100g gehören Cashewkerne zu den besten L-Tryptophan Lieferanten. Tryptophan ist eine Aminosäure. Im Körper wird daraus Serotonin hergestellt. Dieser Botenstoff wird umgangssprachlich auch als Glückshormon bezeichnet, da er antidepressiv und entspannend wirken soll.

Nährstoffe in Cashewkernen

Brennwert 595 kcal
Eiweiß 18,2g
Kohlenhydrate 30,2g
davon Zucker 5,9g
Fett 43,9g
Vitamine Gehalt pro 100g
Vitamin B1 630µg
Vitamin B2 260µg
Vitamin E 782µg
Vitamin K 26µg
Mineralstoffe Gehalt pro 100g
Magnesium 270mg
Phosphor 365mg
Kalium 552mg
Kupfer 3,7mg
Eisen 3,0mg
Zink 2,2mg

 

Helfen Cashewkerne beim Einschlafen?

Ausreichend Schlaf ist für Körper und Geist wichtig. Allerdings kennen die meisten von uns Ein- oder Durchschlafproblem aus ihren persönlichen Erfahrungen. Vielleicht wusstest du, dass dir manche Lebensmittel für gesunden Schlaf durchaus hilfreich sein können.

Wichtig dafür ist, dass diese Lebensmittel Melatonin oder die Aminosäure Tryptophan enthalten. Cashewkerne enthalten eine große Menge an Tryptophan und können dir als Snack über den Tag verteilt oder kurz vor dem Schlafengehen bei deinen Schlafproblemen helfen.

Machen Cashewkerne dick?

Da Cashewkerne im Vergleich zu anderen Nuss-Sorten relativ fettarm sind, enthalten sie auch weniger Kalorien. Mit etwa 595 kcal pro 100g sind sie im Vergleich zu Nüssen wie Haselnüssen oder Paranüssen relativ kalorienarm. Damit sind sie insbesondere für Personen, die auf ihre Figur achten, eine gute Wahl.

Die Ballaststoffe in den Cashewkernen sorgen außerdem für ein Sättigungsgefühl. Dies wird dadurch gesteigert, dass der Verzehr der Kerne die Kauleistung beansprucht. Allgemein lässt sich sagen, dass kein Lebensmittel alleine dick macht, genauso wenig, wie ein Lebensmittel zu einer Gewichtszunahme führt.

Es kommt insgesamt auf deine Kalorienbilanz an. Nimmst du mehr Kalorien zu dir als du verbrauchst, führt das zu einer Gewichtszunahme, nimmst du weniger Kalorien auf, nimmst du ab.

Energyballs mit Cashewkernen

Mit Cashewkernen den Cholesterinspiegel senken

Cashewkerne enthalten gesunde Fettsäuren, die sogenannten ungesättigten Fettsäuren. Die wirken sich nicht nur positiv auf das Herz aus, sondern tragen auch noch maßgeblich zu einer Senkung des Cholesterinspiegels bei. Aber auch der Blutdruck kann durch Cashewkerne positiv beeinflusst und verringert werden. Dies beugt verschiedenen Herzerkrankungen vor.

Des Weiteren sorgt das in den Cashewkernen enthaltene Magnesium dafür, dass der körpereigene Aufbau von Elastin angeregt wird. Dieses Elastin ist unter anderem für die Elastizität der Blutgefäßwände und der Dehnbarkeit der Blutgefäße zuständig. Das Magnesium der Cashewkerne hemmt außerdem die Bildung von Blutgerinnseln.

Dem Immunsystem mit Cashewkernen unter die Arme greifen

Willst du dein eigenes oder das Immunsystem deiner Kinder positiv beeinflussen? Dann ist eine Handvoll Cashewkerne das Mittel deiner Wahl. Das in den Cashewkernen enthaltene Zink verfügt nämlich über antioxidative Eigenschaften und wirkt freien Radikalen entgegen, die es auf den Organismus abgesehen haben und dem Körper schaden wollen.

Das Zink in Cashewkernen kann auch für eine verbesserte Schleimhautstruktur sorgen. Das ist besonders wichtig, wenn unsere Schleimhäute durch trockene Heizungsluft oder Kälte in Mitleidenschaft gezogen werden – so haben es Viren und Bakterien schweren, in den Organismus einzudringen.

So integrierst du Cashewnüsse in deine Ernährung

Um von den Vorteilen der Cashews zu profitieren, kannst du sie natürlich roh knabbern. Aber auch auf vielfältige andere Weise lassen sich Cashewkerne verwenden. Du kannst sie hervorragend in dein morgendliches Müsli integrieren, als Topping auf Salat genießen und in deinen Joghurt streuen.

Auch als Zutat in Currys sind sie beliebt. Natürlich kannst du damit auch Kuchen backen und Desserts zubereiten.
Wie wäre es zum Beispiel mit Energy Balls aus Cashewkernen? Sie sind super praktisch, herrlich süß und sorgen für neue Energie.

Cashewmilch als Alternative

Wenn du auch schon zu einem der vielen Menschen gehörst, die bewusst auf herkömmliche Kuhmilch verzichten, dann ist diese Alternative etwas ganz Besonderes: Cashewmilch. Cashewkerne liefern, wie wir bereits gelesen haben, nicht nur viele verschiedene Vorteile, auch die Milch, die aus den kleinen Kraftkernen gewonnen wird, ist ein echter Allrounder.

Im Vergleich zu Milchalternativen, wie Mandelmilch oder Kokosmilch, hat die Milch aus Cashewkernen wenig Eigengeschmack und übertönt das Aroma von zum Beispiel fruchtigen Shakes nicht. Das Beste an der Cashewmilch: sie ist im Handumdrehen, ganz ohne sie vorher abseihen zu müssen, hergestellt. Die Kerne werden einfach über Nacht eingeweicht, dann die gewünschte Menge Wasser hinzugegeben und alles zusammen gut durchgemixt – fertig ist die selbstgemachte Cashewmilch.

Cashewkäse: vegan & lecker

Cashewnüsse eignen sich ganz besonders gut zur Herstellung von veganem Cashewkäse. Durch den geringen Eigengeschmack und dir cremige Konsistenz bilden sie eine geschmackvolle Grundlage, die durch Fermentation zu einem veganen Käse reift und einen Brotaufstrich der Extraklasse bietet.

Durch die Fermentation und die enthaltenen Bakterienstämme hat der Cashewkäse außerdem positive Auswirkungen auf die Darmflora und den gesamten Verdauungsapparat.

Neu am Frühstückstisch: Cashewbutter

Neben dem schmackhaften Cashewkäse lassen sich auch andere vegane Köstlichkeiten aus Cashews herstellen. In Amerika besonders beliebt ist vegane Cashewbutter als Brotaufstrich. Schon lange sind dort nussige Aufstriche, wie Erdnussbutter nicht vom Frühstückstisch wegzudenken.

Die Alternative aus Cashews hat aber bereits seinen Siegeszug angetreten, denn anders als Erdnussbutter, enthält Cashewbutter viel weniger Fett und sie lässt sich in Windeseile selbst zubereiten. Ein weiterer Pluspunkt: Die Menge an Salz oder Zusätzen wie Vanille oder Zimt liegt ganz in Ihrer Hand. Du kannst die Cashewbutter extrem cremig machen oder – wenn du es so lieber magst – knusprig und mit Crunch.

Cashewkerne Gesund
Frische Cashewkerne

Vegane Besonderheit: Cashewsahne

Bist du schon lange auf der Suche nach einer pflanzlichen Alternative zu Sahne aus Kuhmilch, aber Soyasahne sagt dir nicht zu? Dann ist Cashewsahne wie für dich gemacht. Sie macht nicht nur Soßen cremig und dickt sie ein, sie ist auch – genau wie Cashewmilch – kinderleicht herzustellen. Einfach Cashewkerne über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten so lange pürieren, bis sie eine sahnige Konsistenz bekommen. Sie ist direkt gebrauchsfertig. Unser Tipp: Mit ein wenig zusätzlichem Wasser bekommst du die dickflüssige Sahne dünnflüssiger.

Unsere Empfehlungen von KERNenergie

 

 

cashewkerne-frisch-geröstet frisch-geroestet-cashewkerne cashewkerne-erdnüsse-kürbiskerne-macadamias

Rezept: Energyballs mit Cashewkernen

Um bestmöglich von den Nährstoffen der Cashewkerne zu profitieren, solltest Du Cashewkerne kaufen, die von hoher Qualität sind. Sie weisen einen vollen Geschmack auf und sind besonders reich an Nährstoffen.

Die KERNenergie Cashewkerne stammen aus Vietnam, da die Cashews, die in sort angebaut werden, unseren hohen Qualitätsanforderungen entsprechen. Die Bauern dort haben viel Erfahrung und achten auf die Bedürfnisse der Pflanzen. Dabei erfolgt der Anbau organisch und pestizidfrei. Sie sind von höchster Qualität und begeistern durch ihr einzigartiges Aroma. Neben den naturbelassenen Cashewkernen findest Du in unserem Sortiment auch eine Vielzahl von verfeinerten Cashews sowie exquisite Nussmischungen und Nuss-Fruchtmischungen, in denen wir Cashewkerne mit anderen Nüssen und Trockenfrüchten kombinieren. Unsere Hot Honey Cashews sorgen mit ihrer feurig süßen Honig-Chili-Kruste für ein scharf süßes Geschmackserlebnis. Für weihnachtliche Gefühle sorgt der Cashew Dream: Gebrannte Cashews mit einem Hauch von Vanille, Zimt und Kakao.

Ein fruchtiges Highlight sind die Sweet Berry Cashews. Dafür umhüllen wir gebrannte Cashews mit dem Staub der fruchtig-sauren gefriergetrockneten Himbeeren.

Die Nuss-Fruchtmischung Moulin Rouge kombiniert gelbe Rosinen, Blaubeeren, Cranberries, geröstete Erdnüsse, Cashews und Pekannüsse. Um die Cashewkerne nicht nur zu knabbern, kannst Du sie auch in unserer Cashew-Macadamia Creme genießen. Streiche sie auf Dein Brot oder nutze sie zum Backen und zum Verfeinern von weiteren Backwaren oder Desserts. Eine tolle Abwechslung, um mehr Cashewkerne zu Dir zu nehmen.

Cashew-Macadamia Creme

 

So kannst Du die Cashewkerne auf vielfältige Weise genießen und von ihren zahlreichen Nährstoffen profitieren.

Teile diesen Artikel:

2 Kommentare zu “Sind Cashewkerne gesund?”

    1. Hallo Detlef,
      Cashewkerne zählen mit etwa 560mg Kalium pro 100g zu den kaliumreichsten Lebensmitteln. Musst Du auf Deine Kaliumzufuhr achten, spreche den Verzehr am besten mit Deinem Arzt ab.

      Liebe Grüße
      Dein KERNenergie Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Eine Auswahl unserer internationalen Partner