Cashewkerne: Sind Cashews gesund?

Cashewkerne: Sind Cashews gesund?

4.1
(111)

Cashewkerne sind ein wahrer Nährstoff-Cocktail! Wenn du wissen möchtest, was alles in den Kernen steckt und wie du sie verarbeiten kannst, lies einfach weiter!

Cashew sind gesund Vitamine
Cashewkerne enthalten viele Nährstoffe

Sind Cashewkerne gesund?

Cashewkerne sind eine beliebte Wahl für eine nährstoffreiche Ernährung. Sie enthalten beispielsweise ungesättigte Fettsäuren, sowie Proteine und Vitamin E.

KERNenerie Nüsse

In Cashewkernen stecken außerdem wichtige Mineralien wie Magnesium, Zink und Kupfer.

Insgesamt kann man sagen, dass Cashewkerne gut in eine ausgewogene Ernährung integriert werden können, da sie reich an Nährstoffen sind. Es ist jedoch wichtig, sie in empfohlenen Maßen zu konsumieren.

 

Walnüssse gegen Cashews
Walnüssse oder Cashews?

Cashewkerne oder Walnüsse: Welche ist die gesündere Wahl?

Beide Nüsse, Cashewkerne und Walnüsse, enthalten viele Nährstoffe. Beide sind reich an ungesättigten Fettsäuren, Proteinen, Vitaminen und Mineralien.

Im Vergleich liefern Walnüsse 18 % mehr Energie als die gleiche Menge an Cashewkernen.

Die Cashewnuss ist ein wenig fett- und kalorienärmer. Cashewkerne sind echte Proteinwunder und enthalten rund 20 % mehr pflanzliches Eiweiß als Walnüsse. 4 % der Masse von Walnüssen besteht aus Wasser. Damit ist der Wassergehalt zu 20 % geringer als bei Cashewkernen, wo er 5 % beträgt.

Es kommt drauf an..

Walnüsse sind besonders reich an Omega-3-Fettsäuren. Sie enthalten auch mehr Vitamin E und Magnesium als Cashewkerne.

Cashewkerne enthalten jedoch mehr Zink und Kupfer und haben einen höheren Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Außerdem haben sie einen höheren Anteil an Kohlenhydraten und weniger Fett als Walnüsse.

Schlussendlich kann man sagen, dass beide Nüsse als  Ernährungsergänzung verwendet werden können. Es ist jedoch wichtig, sie in Maßen zu genießen, da sie reich an Kalorien sind.

Entscheide selbst, welche Nährstoffe für dich und deinen Körper wichtig sind. Wenn du dir unsicher bist, wende dich an einen Arzt oder Ernährungsberater.

Cashews Nuesse sind gesund und Walnuss sind Vitamine Power
Infografik zu Walnüssen und Cashews

Nährstoff-Tabelle

Brennwert 595 kcal
Eiweiß 18,2g
Kohlenhydrate 30,2g
davon Zucker 5,9g
Fett 43,9g
Vitamine Gehalt pro 100g
Vitamin B1 630µg
Vitamin B2 260µg
Vitamin E 782µg
Vitamin K 26µg
Mineralstoffe Gehalt pro 100g
Magnesium 270mg
Phosphor 365mg
Kalium 552mg
Kupfer 3,7mg
Eisen 3,0mg
Zink 2,2mg

 

Cashew kerne Naturell
Unsere top 8 (vegane) Verwendungsmöglichkeiten von Cashews

Ideal für Vegetarier & Veganer

Cashewkerne sind eine hervorragende Wahl für Vegetarier und Veganer auf der Suche nach einer natürlichen und nährstoffreichen Proteinquelle. Mit einem Eiweißgehalt von etwa 18g pro 100g schneiden die Kerne sehr gut ab.

Das Tolle an Cashewkernen ist, dass sie leicht zu verschiedenen veganen Milch-Alternativen weiterverarbeitet werden können. Dazu gehören beispielsweise Cashewkäse, Cashewbutter und Cashewsahne. Vor allem für Vegetarier und Veganer ist dies eine tolle Möglichkeit, Milchprodukte zu ersetzen und auf einfache Weise zu Hause herzustellen.

Cashewmilch
Cashewmilch selber machen

Cashewmilch als Alternative

Wenn du auch schon zu einem der vielen Menschen gehörst, die bewusst auf herkömmliche Kuhmilch verzichten, dann ist diese Alternative etwas ganz Besonderes: Cashewmilch.

Im Vergleich zu Milchalternativen, wie Mandelmilch oder Kokosmilch, hat die Milch aus Cashewkernen wenig Eigengeschmack und übertönt das Aroma von zum Beispiel fruchtigen Shakes nicht. Das Beste an der Cashewmilch: sie ist im Handumdrehen, ganz ohne sie vorher abseihen zu müssen, hergestellt. Die Kerne werden einfach über Nacht eingeweicht, dann die gewünschte Menge Wasser hinzugegeben und alles zusammen gut durchgemixt – fertig ist die selbstgemachte Cashewmilch.

Cashews nuesse
Cashewkerne von KERNenergie

Cashewkäse: vegan & lecker

Cashewnüsse eignen sich ganz besonders gut zur Herstellung von veganem Cashewkäse. Durch den geringen Eigengeschmack und die cremige Konsistenz bilden sie eine geschmackvolle Grundlage, die durch Fermentation zu einem veganen Käse reift und einen Brotaufstrich der Extraklasse bietet.

Neu am Frühstückstisch: Cashewbutter

Neben dem schmackhaften Cashewkäse lassen sich auch andere vegane Köstlichkeiten aus Cashews herstellen. Besonders beliebt In Amerika ist vegane Cashewbutter als Brotaufstrich. Schon lange sind dort nussige Aufstriche wie Erdnussbutter, nicht vom Frühstückstisch wegzudenken.

Die Alternative aus Cashews hat aber bereits seinen Siegeszug angetreten, denn anders als Erdnussbutter, enthält Cashewbutter weniger Fett und lässt sich in Windeseile selbst zubereiten. Ein weiterer Pluspunkt: Die Menge an Salz oder Zusätzen wie Vanille oder Zimt, liegt ganz in deiner Hand. Du kannst die Cashewbutter extrem cremig machen oder – wenn du es so lieber magst – knusprig und mit Crunch.

Vegane Besonderheit: Cashewsahne

Bist du schon lange auf der Suche nach einer pflanzlichen Alternative zu Sahne aus Kuhmilch, aber Sojasahne sagt dir nicht zu? Dann ist Cashewsahne wie für dich gemacht. Sie macht nicht nur Soßen cremig und dickt sie ein, sie ist auch – genau wie Cashewmilch – kinderleicht herzustellen. Einfach Cashewkerne über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten Tag so lange pürieren, bis sie eine sahnige Konsistenz bekommen. Sie ist direkt gebrauchsfertig. Unser Tipp: Mit ein wenig zusätzlichem Wasser bekommst du die dickflüssige Sahne dünnflüssiger.

Cashewnüsse
Cashewkerne naturell

Cashewkerne für Sportler

Cashews sind auch eine hervorragende Wahl für Sportler, die auf der Suche nach einer natürlichen und nährstoffreichen Ergänzung in ihrer Ernährung sind. Wie wir bereits wissen, sind die Kerne reich an hochwertigem, pflanzlichem Eiweiß und ungesättigten Fettsäuren.

Auch die Zufuhr von Magnesium ist für Sportler ein wichtiger Bestandteil der Ernährung.

Trotzdem sollte darauf geachtet werden, Cashewkerne nur in Maßen zu genießen, da sie reich an Kalorien sind.

So integrierst du Cashewkerne in deine  Ernährung

Es gibt viele Möglichkeiten, Cashewkerne in deine Ernährung zu integrieren. Eine Möglichkeit ist, sie roh zu knabbern, aber es gibt auch viele andere Möglichkeiten, die Nüsse zu verwenden. Einige Beispiele sind:

  • In ein Morgenmüsli einrühren
  • Als Topping auf Salaten verwenden
  • In Joghurt streuen
  • Als Zutat in Currys verwenden
  • Zum Backen von Kuchen und Desserts verwenden
  • Energy Balls aus Cashewkernen machen

Es ist wichtig zu beachten, dass Cashewkerne Kalorien und Fett enthalten, daher sollten sie nur in Maßen genossen werden.

Häufige Fragen zu Cashewkernen

Cashewkerne sind ein beliebter Snack und eine vielseitige Zutat in der Küche, aber es gibt noch viele Fragen über ihre Verwendung, Herkunft und gesundheitlichen Vorteile. In diesem Artikel werden wir uns mit einigen der häufigsten Fragen zu Cashewkernen auseinandersetzen und versuchen, diese zu beantworten.

Cashewkernen
Cashewkerne

Machen Cashewkerne dick?

Obwohl Cashewkerne eine höhere Kalorienmenge als andere Nüsse aufweisen, sind sie im Vergleich recht fettarm und enthalten weniger Kalorien pro 100g als beispielsweise Haselnüsse oder Paranüsse. Man sollte bedenken, dass kein Lebensmittel alleine die Gewichtszunahme verursacht, sondern die Kalorienbilanz insgesamt entscheidend ist. Wichtig ist, dass man Cashewkerne nur in Maßen genießt.

Sind Cashewkerne Nüsse?

Cashewkerne sind ein beliebter Snack, der oft als Nuss bezeichnet wird, aber botanisch gesehen gehören sie nicht wirklich zu den Nüssen. Cashewkerne sind tatsächlich die Kerne der Cashewbaum-Frucht und gehören zusammen mit Mandeln und Pistazien zu den Steinfrüchten.

Der Cashewbaum, auch Anacardium occidentale genannt, ist ein tropischer Baum, der in vielen Teilen Südamerikas und Afrikas wächst. Die Cashewbaum-Frucht hat eine ungewöhnliche Form, die an eine Pfeilspitze erinnert. Am Ende des Fruchtkörpers wächst die eigentliche Cashew-Nuss, in deren Inneren sich der Cashewkern befindet.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Cashew-Nuss eine Schale hat, die giftig ist und vor dem Verzehr entfernt werden muss.

Unsere Empfehlungen von KERNenergie

 

cashewkerne-frisch-geröstet frisch-geroestet-cashewkerne cashewkerne-erdnüsse-kürbiskerne-macadamias

Rezept-Tipp: Energyballs mit Cashewkernen

Energy Balls sind ein idealer Snack für alle, die schnell und nachhaltig ihren Heißhunger stillen wollen. Sie lassen sich fix vorbereiten, sind gut zu transportieren, bequem zu essen und unglaublich lecker.

Energyballs mit Cashewkernen
Energy Balls mit Cashewkernen und Pistazien

Zum Rezept: Energy Balls mit Cashewkernen und Pistazien

Cashewkerne von KERNenergie

Um bestmöglich von den Nährstoffen der Cashewkerne zu profitieren, solltest du Cashewkerne kaufen, die von hoher Qualität sind. Sie weisen einen vollen Geschmack auf und sind besonders reich an Nährstoffen.

Die KERNenergie Cashewkerne stammen aus Vietnam, da die Cashews, die dort angebaut werden, unseren hohen Qualitätsanforderungen entsprechen. Die Bauern vor Ort haben viel Erfahrung und achten auf die Bedürfnisse der Pflanzen. Dabei erfolgt der Anbau organisch und pestizidfrei. Sie sind von höchster Qualität und begeistern durch ihr einzigartiges Aroma. Neben den naturbelassenen Cashewkernen findest du in unserem Sortiment auch eine Vielzahl von verfeinerten Cashews sowie exquisite Nussmischungen und Nuss-Fruchtmischungen, in denen wir Cashewkerne mit anderen Nüssen und Trockenfrüchten kombinieren. Unsere Hot Honey Cashews sorgen mit ihrer feurig süßen Honig-Chili-Kruste für ein scharf süßes Geschmackserlebnis. Für weihnachtliche Gefühle sorgt der Cashew Dream: Gebrannte Cashews mit einem Hauch von Vanille, Zimt und Kakao.

Ein fruchtiges Highlight sind die Sweet Berry Cashews. Dafür umhüllen wir gebrannte Cashews mit dem Staub der fruchtig-sauren gefriergetrockneten Himbeeren.

Cashewkerne Gesund
Frische Cashewkerne

Die Nuss-Fruchtmischung Moulin Rouge kombiniert gelbe Rosinen, Blaubeeren, Cranberries, geröstete Erdnüsse, Cashews und Pekannüsse. Um die Cashewkerne nicht nur pur zu knabbern, kannst du sie auch in unserer Cashew-Macadamia Creme genießen. Streiche sie auf dein Brot oder nutze sie zum Backen und zum Verfeinern von weiteren Backwaren oder Desserts. Eine tolle Abwechslung, um mehr Cashewkerne zu dir zu nehmen.

So kannst du die Cashewkerne auf vielfältige Weise genießen!

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Bewertungen: 111

Bislang keine Stimmen! Bewerte den Artikel jetzt!

Teile diesen Artikel:

3 Kommentare zu “Cashewkerne: Sind Cashews gesund?”

    1. Hallo Detlef,
      Cashewkerne zählen mit etwa 560mg Kalium pro 100g zu den kaliumreichsten Lebensmitteln. Musst Du auf Deine Kaliumzufuhr achten, spreche den Verzehr am besten mit Deinem Arzt ab.

      Liebe Grüße
      Dein KERNenergie Team

  1. Werden Cashews sauer oder basisch verstoffwechselt?
    Gibt es diesbzgl. ggf. eine Übersicht aller gängigen Nussarten?
    Danke & lG Jutta!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Eine Auswahl unserer internationalen Partner