Lasagne mit Pinienkernen
Jetzt kochen: Vorbereitungszeit: 30 Minuten Koch-/Backzeit: 30-40 Minuten Schwierigkeitsgrad: Mittel
zurück zur Listenansicht

Lasagne mit Pinienkernen

Mit dieser herzhaften Lasagne mit Pinienkernen begeisterst Du Familie, Freunde und Bekannte. Der Klassiker aus der mediterranen Küche ist das perfekte Gericht zum Vorbereiten und stets einzigartig lecker. Besonders die knackigen Pinienkerne sorgen für ein aromatisches Geschmackserlebnis.

Lasagne

Ein italienischer Klassiker

Fruchtig herzhafte Hackfleisch-Tomatensoße, cremige Béchamelsoße und zarte Nudelplatten. Dieses harmonische Trio ist kulinarisch einfach unschlagbar lecker und ist auch der Grund für die große Beliebtheit des Pastaklassikes. Inzwischen existieren zahlreiche Versionen des Gerichtes mit den verschiedensten Lebensmitteln. Der Klassiker unter den Lasagnen ist jedoch die, die mit Bolognese- und Béchamelsoße zubereitet wird. In unserem Rezept verwenden wir Hackfeisch, Paprika und Mais für die Soße. Du kannst das Gemüse jedoch auch durch Karotten, Sellerie, Zucchini oder Aubergine ersetzen, wenn Dir das mehr zusagt. Zudem kannst Du unsere Lasagne auch vegetarisch zubereiten, indem Du das Hackfleisch durch vegetarisches Hackfleisch austauschst und den Speck weg lässt. Des Weiteren eignet sich eine Lasagne hervorragend zum Vorbereiten und als Sattmacher auf zum Beispiel einer schönen Familienfeier.

Die Pasta

Die wichtigste Zutat in einer Lasagne ist selbstverständlich die Pasta. Der leckere Teig, der die Schichten aus Soße voneinander trennt ist keine komplizierte Angelegenheit und macht das Gericht für Groß und Klein zum wahren Genuss. Für den Nudelteig Deiner Lasagne gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn Du eine Nudelmaschine zu Hause hast, kannst Du ihn zum Beispiel ganz einfach selbst herstellen. Dafür benötigst Du lediglich etwas Mehl, Wasser und Salz. Da frischer Nudelteig in einer Lasagne besonders gut schmeckt, aber nicht jeder eine Nudelmaschine zu Hause hat, kannst Du den Teig, wie wir es für unser Rezept gemacht haben, auch einfach im Supermarkt frisch kaufen. Ganz einfach geht es zudem auch mit den klassischen, bereits zugeschnittenen trockenen Lasagneplatten aus dem Supermarkt. Hierbei musst Du besonders gut achtgeben, dass diese vor dem Backen komplett mit Béchamelsoße bedeckt sind, damit die Nudeln vollständig al dente werden.

Lasagneplatten

Die richtige Würze

Damit Deine Lasagne besonders aromatisch wird, haben wir unsere Soße mit Zutaten verfeinert, die dem Gericht eine wunderbare Vollmundigkeit verleihen. Ein kleines Stückchen Vollmilchschokolade in der Tomaten-Paprika Soße sorgt für einen angenehmen süßen Ausgleich und einen intensiveren umami Geschmack. Durch das Anbraten von Hackfleisch mit Speck, entsteht zusätzlich ein herzhaftes Aroma. Verfeinert wird das Ganze zudem mit mediterranen Kräutern, die der Lasagne ihr klassisches italienisches Flair verleihen. Abgerundet wird die Lasagne von unseren knackigen Pinienkernen mit einem leicht harzigen Aroma.

Soße

Die perfekte Béchamelsoße

Eine Béchamelsoße zuzubereiten ist manchmal gar nicht so einfach. Damit nichts schief geht befolge ganz einfach diese kurze Anleitung: Beginne damit die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf zu schmelzen. Sobald die Butter geschmolzen ist, gib das Stärkemehl hinzu und rühre umgehend kräftig um bis eine Masse entstanden ist. Gib nun die Milch unter ständigem Rühren nach und nach hinzu bis die Soße zuletzt eine sämige Konsistenz hat. Anschließend kannst Du sie noch mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und ggf. Kurkuma und Senf würzen.

Lasagne zubereiten

Es gibt verschiedenste Arten eine Lasagne zuzubereiten. Jeder hat seine persönlichen Lieblingsrezepte und Zutaten die in einer Lasagne nicht fehlen dürfen. Wir haben mit unseren aromatischen Pinienkernen unsere liebste Version einer Lasagne kreiert, die die Bezeichnung als Soul Food vollends verdient hat. Mit frischem Hack, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Mais und Tomaten entsteht die leckere Füllung der Lasagne die durch die Zubereitung mit Speck, Kräutern und etwas Schokolade eine ganz besondere Würze erhält. Beim Schichten der Lasagne ist es nun wichtig, dass Du nicht mit einer Schicht Nudelteig beginnst, da dieser ansonsten nicht al dente wird. Bedecke Die Lasagneform Deiner Wahl also zunächst mit einer Schicht der Béchamehlsoße bevor Du die erste Nudelschicht in die Form legst. Anschließend kommt eine Schicht der Paprika-Hack Soße auf die Nudelplatte, die anschließend erneut mit einer Nudelplatte abgedeckt wird. Die neue Nudelpaltte muss zunächst mit der Béchamelsoße übergossen werden bevor die nächste Paprika-Hack Schicht eingefüllt wird. Abgeschlossen wird mit einer Schicht Béchamehlsoße. Behalte beim Schichten der Lasagne auf jeden Fall alle drei Komponenten gut im Auge, damit Dir nicht während des Vorgangs eine Zutat ausgeht.

Feinste Pinienkerne machen das Gericht komplett

Eine Lasagne ist zwar auch so schon ein echter Leckerbissen, mit unseren Pinienkernen erhält sie jedoch ein knackiges Extra. Die kleinen Kerne haben nämlich eine große geschmackliche Wirkung. Die Kerne der Pinienbäume passen mit ihrem mandelartigen, mediterranen und leicht harzigen Aroma perfekt zur Lasagne. Zudem liefern sie Deinem Körper noch eine Extraportion Nährstoffe, da sie eine Menge Kalium, Eisen, Vitamin E und Selen enthalten.

Pinienkerne auf Lasagne

Um die besten Geschmacksnuancen aus den kleinen Kernen heraus zu kitzeln, röstest Du sie vor der Verarbeitung in die Lasagne am besten kurz in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Öl an. Da Pinienkerne recht empfindlich sind, lässt Du sie dabei am besten nicht aus den Augen und schwenkst das Ganze ab und zu. Sobald die Kerne goldbraun sind, sind sie fertig.

Du möchtest die Lasagne mit Pinienkernen ausprobieren?
Hier bekommst Du die knackig aromatischen Pinienkerne.

 

Instagram Logo Hast Du das Rezept ausprobiert? Zeige es uns und erwähne @kernenergie_gmbh!

Zubereitung

30 Minuten Mittel

  • 1. Schneide beide Zwiebeln in Würfel und stelle die Hälfte für das Hack beiseite.
  • 2. Brate eine Hälfte der Zwiebeln in der Butter an und gib die Papika hinzu und brate diese ebenfalls an. Schalte den Herd auf mittlere Hitze und dünste die Paprika weitere 10 Minuten bis sie weich ist.
  • 3. Gib eine Dose gehackte Tomaten und den Masindzau und rühre alles gut um.
  • 4. Hacke eine Knoblauchzehe fein und gib sie zusammen mit der Schokolade und den Kräutern dazu. Dünste alles weitere 5 Minuten und püriere anschließend alles.
  • 5. Brate die andere Hälfte der Zwiebeln zusammen mit dem Hackfleisch und den Speckwürfeln in Butter an. Schmecke das Ganze mit den Gewürzen ab und vermische es mit der Paprikasoße.
  • 6. Für die Bechamelsoße, schmelze die Butter in einem kleinen Topf und gib das Stärkemehl hinzu sobald die Butter fast ganz geschmolzen ist. Es ist ganz wichtig, dass Du umgehend rührst. Sobald eine Masse entstanden ist, gib nach und nach unter ständigem rühren die Milch hinzu. Schmecke die Soße zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab.
  • 7. Schneide den Nudelteig zurecht, sodass er zu Deiner Auflaufform passt.
  • 8. Beginne mit einer Schicht Bechamelsoße. Anschließend kommt eine Nudelschicht, dann eine Hackfleisch-Paprikasoßen Schicht und anschließend wieder eine Nudelschicht. Dann Bechamel, Hackfleisch-Paprikasoße, Nudeln... Streue auf jede Hackfleisch-Paprika Schicht einen Esslöffel Pinienkerne und schließe mit einer Schicht Bechamelsoße ab.
  • 9. Schiebe die Lasagne in den kalten Ofen und backe sie bei 200°C 30-40 Minuten.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

4-5 Personen

  • Für die Soße:
  • 1TL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 500g Paprika (frisch oder TK)
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 kleine Dose Maiskörner
  • 10g Vollmilchschokolade
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, italienische Kräutermischung
  • Für das Hackfleisch:
  • 1Tl Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 50g Speckwürfel
  • 500g Hack
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin
  • Für die Béchamelsoße:
  • 50g Butter
  • 50g Stärkemehl
  • 1l Milch
  • Salz, Pfeffer,Muskatnuss
  • Was Du noch brauchst:
  • 1 Rolle frischer Nudelteig (500g)
  • ca. 5 EL Pinienkerne
Eine Auswahl unserer internationalen Partner