Brokkoli Hähnchen mit Erdnüssen
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 15 Minuten Arbeitszeit: 15 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Brokkoli Hähnchen mit Erdnüssen

Unser Brokkoli Hähnchen mit Couscous ist eine tolle Idee für ein leichtes, aber sättigendes Mittagessen oder ein Abendessen, das nach einem langen Tag für Glücksgefühle sorgt. Die gerösteten und gesalzenen Erdnüsse, die wir darüber streuen, sorgen für einen knackigen Biss.

Brokkoli Hähnchen mit Erdnüssen

Fit-Food der besonderen Art

Brokkoli mit Hähnchen wird auch gerne als „Fitness-Essen“ bezeichnet, da Brokkoli eine Menge Vitamine liefert, kalorienarm ist und kaum Kohlenhydrate sowie wenig Fett enthält. Das Hähnchen liefert Protein. Für Abwechslung sorgt der Couscous, den wir in unserem Rezept nutzen. Die Curry-Soße macht das Gericht weniger trocken und ist herrlich cremig. Dabei handelt es sich nicht um eine klassische Sahnesoße, da wir Joghurt verwenden. Aus diesem Grund ist die Soße etwas leichter und schön erfrischend. Unsere Curry-Joghurt-Soße wird nicht erhitzt und ist damit perfekt für heiße Sommertage.

Brokkoli: Kein bisschen langweilig

Brokkoli ist ein unheimlich vielseitiges Gemüse. Du kannst ihm Backofen knusprig rösten, in einer Pfanne anbraten, blanchieren, für eine Suppe pürieren und sogar roh essen. Wir kochen ihn mit etwas Wasser weich. Die Kochzeit hängt davon ab, welche Konsistenz Du bevorzugst und wie groß Du die Röschen schneidest. Den Strunk kannst Du übrigens auch ohne Probleme mitessen. Da er meist etwas mehr Zeit benötigt, gibst Du ihn  etwa eine Minute vor den Röschen in das Kochwasser, ansonsten sind die Röschen etwas weicher als der Strunk. Alternativ funktioniert auch tiefgefrorener Brokkoli. Dann kannst Du ihn auch außerhalb der Saison genießen und sparst Dir das Schneiden.
Brokkoli ist reich an Vitamin C, das zur normalen Funktion des Immunsystems beiträgt und als Antiodxidans wirkt. Von dem hitzeempfindlichen Vitamin ist umso mehr im fertigen Gericht enthalten, je weniger Du den Brokkoli erhitzt. Außerdem enthält Brokkoli reichlich Vitamin A, das für Deine Augen von Bedeutung ist. Brokkoli soll übrigens im Vergleich zu anderem Kohlgemüse leichter verdaulich sein und schmeckt auch weniger intensiv nach Kohl. Um seinen Geschmack und seine Vitamine vollends auszukosten, bereitest Du ihn am besten so frisch wie möglich zu. Im Gemüsefach Deines Kühlschranks gelagert, hält er sich etwa zwei Tage.

Hähnchen mit asiatischer Note

Hähnchenbrust enthält eine Menge Protein, das zum Aufbau und zum Erhalt von Muskelmasse beitragen kann. Daher wird Brokkoli auch gerne von Sportlern gerne zur Energiezufuhr genutzt. Außerdem ist er reich an Eisen. Da Vitamin C die Aufnahme von Eisen in Deinem Körper verstärken kann, ist Brokkoli und Hähnchen die ideale Kombination, um von dem Eisen bestmöglich zu profitieren. Damit die Hähnchenbrust nicht zu trocken schmeckt, marinieren wir sie in einer Mischung aus Knoblauch, Ingwer und Gemüsezwiebel. Der Ingwer sorgt für eine leichte Schärfe und greift die asiatische Note, die durch die Currysoße entsteht, auf. Hast Du das Hähnchen mariniert, brätst Du es in etwas Öl in einer Pfanne an.

Zutaten Marinade für Hähnchenbrust

Die Beilage: Couscous

Zu Brokkoli und Hähnchen wird oft Reis gegessen. Wir sorgen für Abwechslung und servieren Couscous dazu. Bei Couscous handelt es sich um zu kleinen Kügelchen zerriebenem Grieß. Meist bildet Hartweizengrieß die Basis, aber auch Versionen aus Weizen, Gerste oder Hirse gibt es. Couscous aus Hirse ist auch für von Zöliakie betroffenen Personen verträglich, da diese Version glutenfrei ist. Eine ähnliche Beilage wie Couscous ist Bulgur. Dabei handelt es sich jedoch um eine Weizengrütze aus vorgekochtem, getrocknetem und zerkleinertem Weizen.
Neben der geschmacklichen Abwechslung hat Couscous noch einen weiteren Vorteil: Im Vergleich zu Reis ist Couscous schneller zubereitet. Für das Couscous-Grundrezept bringst Du Wasser mit Brühenpulver oder Gemüsebrühe zum Kochen, nimmst den Topf vom Herd und rührst den Couscous ein. Dann lässt Du ihn für etwa drei bis fünf Minuten zugedeckt quellen und lockerst ihn anschließend mit einer Gabel auf. Richte Dich für die Mengenangaben des Kochwassers und die genaue Quellzeit nach der Packungsanweisung, da diese je nach Art des Couscous etwas variieren können. Couscous ist die perfekte Beilage zu Brokkoli Hähnchen, da er aufgrund seiner komplexen Kohlenhydrate und der enthaltenen Ballaststoffe lange sättigt.

Couscous

Welche Soße passt zu Brokkoli und Hähnchen?

Um Brokkoli und Hähnchen noch etwas mehr Geschmack zu geben, toppen wir das Gericht mit einer Curry-Soße. Vermische dafür Joghurt, Currypaste, Zitronensaft und Salz. Abhängig davon, welchen Geschmack und welche Schärfe bevorzugst, kannst Du Dich für rote, grüne oder gelbe Currypaste entscheiden. Grüne Currypaste ist am schärfsten, dann folgt die rote Paste und am mildesten ist die gelbe Version. Das Beste an der Soße: sie ist fix hergestellt, kalt und kann deswegen fast als Dressing durchgehen. Daher liegt das Essen nicht zu schwer im Magen. Beachte nur, dass das Gericht durch die kalte Soße relativ schnell abkühlt. Möchtest Du es lieber warm essen, solltest Du mit dem Servieren nicht zu lange warten.

Knusprig-knackiges Topping

Aus asiatischen Gerichten kennen wir die Kombination aus Hähnchen und Erdnüssen. Da es dort so gut funktioniert, ergänzen wir auch unser Hähnchen mit den intensiv nussigen Kernen für den richtigen Crunch. Für einen besonders aromatischen Geschmack verwenden wir geröstete und gesalzene Erdnüsse. Die Salz-Note sorgt für das gewisse Etwas auf unserem Brokkoli Hähnchen. Die gerösteten und gesalzenen Erdnüsse aus dem KERNenergie Onlineshop stammen aus Virginia. Aufgrund ihrer Größe und ihrer Knusprigkeit werden sie auch als Gourmet-Erdnüsse bezeichnet. Die Röstung in unserer Frischemanufaktur verstärkt das Aroma der besonderen Erdnüsse noch einmal. Das liegt an unserem speziellen Röstverfahren, für das wir ausschließlich Nussöl verwenden. Dies sorgt dafür, dass die ätherischen Öle der Nüsse während des Röstvorgangs nicht verloren gehen.
Zerhackt sind sie ein knackiges Topping unseres Brokkoli Hähnchens.

geröstete und gesalzene Erdnüsse aus Virginia

Zum Anrichten verteilst Du die angebratene Hähnchenbrust, den Brokkoli und den Couscous mit der Curry-Soße und den gerösteten und gesalzenen Erdnüssen auf Tellern oder richtest alles in einer Bowl an. Je nach Geschmack kannst Du natürlich auch noch anderes Gemüse dazugeben. Möchtest Du das Brokkoli Hähnchen vorbereiten und am nächsten Tag mit ins Büro nehmen, füllst Du die Soße am besten separat in einen Behälter und kombinierst alle Bestandteile vor Ort.

Brokkoli Hähnchen mit Erdnüssen

Du möchtest nun auch das Brokkoli Hähnchen ausprobieren?
Hier bekommst Du das knusprige Topping, unsere gerösteten und gesalzenen Erdnüsse!

 

Instagram Logo   Hast Du das Rezept ausprobiert? Zeige es uns und erwähne @kernenergie_gmbh!

Zubereitung

15 Minuten Einfach

  • 1. Zerhacke die Erdnüsse im Standmixer grob und stelle sie beiseite.
  • 2. Zerhacke den Brokkoli im Standmixer ebenfalls grob bis fein und koche ihn mit wenig Wasser und etwas Salz weich.
  • 3. Stelle aus der Zwiebel, dem Knoblauch und dem Ingwer im Standmixer eine Marinade her.
  • 4. Vermische die Hähnchenbrustwürfel mit der Marinade. Erhitze in einer großen Pfanne das Öl und brate das marinierte Hähnchen darin bis es gar ist.
  • 5. Stelle in der Zwischenzeit die Soße aus dem Joghurt, der Currypaste, Zitronensaft und Salz her. Auch dies geht hervorragend im Standmixer.
  • 6. Bereite den Couscous nach Packungsanleitung zu.
  • 7. Richte, wenn alles gar ist, den Couscous mit dem Brokkoli, dem Hähnchen und der Soße an. Streue die gehackten Erdnüsse darüber. Serviere das Brokkoli Hähnchen zügig, da die kalte Soße sonst das restliche Gericht zu sehr abkühlt.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für vier Personen

  • 80g Erdnüsse aus Virginia, geröstet und gesalzen
  • 600g Brokkoli, frisch oder TK
  • 1/2 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 cm frische Ingwerwurzel
  • 600g Hähnchenbrust in Würfeln
  • 1 EL Öl
  • Für die Soße:
  • 1 EL Currypaste
  • 250g Vollmilchjoghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • Für den Couscous:
  • 250g Couscous
  • 1 EL Pulver für Brühe
Eine Auswahl unserer internationalen Partner