Macadamia Panna Cotta mit Beeren Sorbet
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 15 Minuten + 4 Stunden Einweichzeit Arbeitszeit: 2 -3 Stunden Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Macadamia Panna Cotta mit Beeren Sorbet

Diese Macadamia Panna Cotta mit Beerensorbet ist der beste Beweis dafür, dass das Beste oft zum Schluss kommt. Als feines Dessert ist die Panna Cotta der krönende Abschluss eines gelungenen Menüs.

Warum eine Panna Cotta aus Macadamia Nüssen?

Panna Cotta ist ein klassisches italienisches Dessert, dessen Hauptbestandteil Sahne ist. Daher rührt auch der Name: Auf italienisch bedeutet Panna Cotta nämlich „gekochte Sahne“.
Da wir aber wissen, dass mit Nüssen alles besser schmeckt, haben wir uns eine Variante überlegt, in der edle Macadamia Nüsse die Hauptrolle spielen.
Die auch als „Königin der Nüsse“ bezeichnete Macadamia zeichnet sich durch ihre leicht süßen, nach Vanille schmeckenden Aromen aus. Durch ihre zartschmelzende Konsistenz eignet sie sich hervorragend für unsere Variante der Panna Cotta. Für eine besonders gelungene Variante der Panna Cotta solltest Du darauf achten, hochwertige Macamdamia Nüsse zu verwenden. Dann überzeugt sie durch den perfekten Geschmack und eine schöne Konsistenz. Die KERNenergie Macamadamias stammen aus den besten Anbaugebieten in Australien und werden von uns sorgsam ausgewählt, damit Du nur Nüsse von höchster Qualität erhältst.
Neben Geschmack und Konsistenz sprechen auch die zahlreichen Nährstoffe der Macadamia für ihren Einsatz in der Küche. Sie enthält viel Vitamin E, das den Körper vor einer Schädigung durch freie Radikale schützt. Auffallend ist auch ihr hoher Gehalt an Vitamin B1, das besonders für die Funktion der Nerven eine wichtige Rolle spielt. Ebenso ist der Mineralstoff Magnesium in großen Mengen enthalten. Magnesium ist am Energiestoffwechsel, der Muskel- und Nervenfunktion beteiligt.
Zwar ist die Macadamia, genauso wie die Sahne der klassischen Panna Cotta, sehr fettreich. Im Gegensatz zu den Fettsäuren der Sahne handelt es sich hierbei jedoch zu über 80 % um einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese benötigt Dein Körper für zahlreiche Stoffwechselvorgänge.

KERNenergie Macadamia Nüsse

Die Zubereitung der Macadamia Panna Cotta

Da wir aus den Macadamia Nüssen eine Creme herstellen möchten, müssen sie zunächst für mindestens vier Stunden in Wasser eingeweicht werden. Dadurch verlieren sie an Härte und lassen sich anschließend einfacher pürieren. Zum Süßen der Panna Cotta werden den Nüssen Datteln und Honig zugefügt. Die Deglet Nour Datteln, die Du im KERNenergie Shop findest, werden auch als Königin der Datteln bezeichnet.Sie bestechen durch ihren einzigartigen Geschmack, der an Honig erinnert und ihre zarte Konsistenz. Sie weisen einen hohen Kalium- und Magnesiumgehalt auf. Kalium reguliert den Säure-Basen-Haushalt und Magnesium unterstützt die Regeneration Deines Körpers nach starker Belastung.

KERNenergie Datteln
Für eine vegane Version der Panna Cotta kannst Du statt dem Honig auch Agavendicksaft oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel verwenden. Da wir in diesem Fall nur die Version mit dem Honig getestet haben, können wir allerdings nicht versprechen, dass die Panna Cotta Dir dann genauso gelingt, wie sie auf unserem Foto aussieht. Es sollte aber kein Problem darstellen.
Püriere die Masse so lange, bis eine feine Creme ohne Stücke entsteht. Davon nimmst Du zunächst 1/3 ab und lässt es zusammen mit Agar-Agar aufkochen. Bei Agar-Agar handelt es sich um ein Binde- und Geliermittel, das in der pflanzlichen Küche statt Gelatine, das Knochen, Knorpel und Bindegewebe von Rindern und Schweinen enthält, verwendet werden kann. Agar-Agar sind Kohlenhydrate in den Zellwänden von Blau- und Rotalgen. Es wird aus sonnengetrockneten Meeresalgen, meistens aus Rotalgen, mit Hilfe von sehr heißem Wasser extrahiert und daraufhin konzentriert, getrocknet und zu Pulver verarbeitet. Wie Gelatine auch, wird es zum Andicken von Gelees, Soßen, Cremes und Puddings verwendet. Es löst sich in kochenden Flüssigkeiten auf und wird beim anschließenden Abkühlen fest. Da es eine 6 bis 10 mal höhere Gelierkraft als tierische Gelatine besitzt, solltest Du die Packungsbeilage beachten und kannst in Rezepten nicht einfach Gelatine durch die gleiche Menge an Agar-Agar austauschen.
Da Agar-Agar aus Algen besteht, weist es einen hohen Proteingehalt auf und enthält B-Vitamine sowie Vitamin K.

Agar-Agar

Nach dem Aufkochen rührst Du die restliche Macadamia-Masse unter, verrührst alles gut und füllst die Creme in Förmchen. Da das Agar-Agar, wie gesagt, erst beim Abkühlen fest wird, ist die Creme jetzt noch flüssig. Stelle sie daher für etwa 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank. Dort wird sie fest und erhält eine Panna Cotta artige Konsistenz.

Die Zubereitung des Beeren Sorbets

Zu unserer Macadamia Panna Cotta passt ein erfrischendes Beeren Sorbet perfekt.
Alle Beeren enthalten große Mengen an Vitamin C, das an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt ist. Es ist an der Stärkung des Immunsystems beteiligt und wirkt als Antioxidans, schützt Deinen Körper somit vor freien Radikalen. Brombeeren punkten beispielsweise auch noch mit einem besonders hohen Gehalt an Eisen und Kupfer, Heidelbeeren enthalten Ellagsäure, einen sekundären Pflanzenstoff, der Entgiftungsenzyme aktiviert und Himbeeren überzeugen mit Kalium, Eisen, Magnesium und Phosphor.
Für das Sorbet mixt Du die gefrorenen Beeren mit Apfelsaft oder Wasser, Honig und Zitronensaft. Auch hier kannst Du für eine vegane Version den Honig durch Agavendicksaft ersetzen. Das entstandene Sorbet kannst Du anschließend sofort, ohne weiteres Gefrieren, genießen.
Wünscht Du Dir noch etwas mehr Abkühlung, kannst Du das Sorbet aber auch noch bei -19°C gefrieren lassen und anschließend mit einer Gabel aufkratzen. Dadurch entsteht ein erfrischendes Granité, was weniger cremig, sondern körniger ist als ein Sorbet.

Granite

Das Servieren der Macadamia Panna Cotta mit Beerensorbet

Ist die Macadamia Panna Cotta fest geworden, nimmst Du die Förmchen aus dem Kühlschrank und richtest das Beerensorbet darauf an. Zum Verfeinern kannst Du nun noch Macadamia Nüsse raspeln und darüber streuen sowie frische oder gefrorenen Beeren dazugeben.
Anschließend servierst Du das feine Dessert und genießt diese cremig-fruchtige Köstlichkeit.

Natürlich kannst Du die Macadamia Panna Cotta mit Beerensorbet auch ohne ein Menü davor essen. Eigentlich gilt ja sowieso: „Eat dessert first!“

Macadamia Panna Cotta

Zubereitung

15 Minuten + 4 Stunden Einweichzeit Einfach

  • 1. Weiche die Macadamia Nüsse für min. vier Stunden in dem Wasser ein. Püriere sie anschließend zusammen mit dem Wasser, Datteln, Honig und einer Prise Salz sehr fein.
  • 2. Lasse 1/3 der Masse nun zusammen mit dem Agar- Agar kurz aufkochen und rühre die restliche Masse gut unter. Gib alles in Förmchen und stelle sie zum fest werden ca. 2-3 Stunden in den Kühlschrank.
  • 3. Für das Sorbet bist Du den Apfelsaft mit den gefrorenen Früchten in einen Mixer und mixt sie mit dem Honig und dem Zitronensaft zu einem cremigen Sorbet. Jetzt kannst Du das Sorbet sofort verwenden.
  • 4. Gerade im Sommer kannst Du das Sorbet aber auch einfach bei -19°C tiefkühlen, mit einer Gabel aufkratzen und zu einem Granité verarbeiten. Das ist noch erfrischender!


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für vier Personen

  • Macadamia Panna Cotta:
  • 200 g Macadamia Nüsse
  • 500 ml Wasser
  • 150 g Datteln
  • 50 g Honig
  • 1 Prise Salz
  • 6 g Agar-Agar
  • Beerensorbet:
  • 100 ml Apfelsaft oder etwas Wasser
  • 500 g Beerenfrüchte, tiefgefroren
  • 120 g Honig
  • Saft einer Zitrone
Eine Auswahl unserer internationalen Partner