Sonnenblumenkernbrot
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 40 Minuten Arbeitszeit: 30 Minuten + 30 Minuten Gehzeit Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Sonnenblumenkernbrot

Dieses Dinkel Sonnenblumenkernbrot verbirgt neben knackigen Sonnenblumenkernen auch noch Gemüse in sich. Pastinaken und Kartoffeln machen das Sonnenblumenbrot schön saftig locker und ergänzen es um zusätzliche Nährstoffe. Selbstgemachtes Brot schmeckt um einiges besser als gekauftes und allein der Duft von frisch gebackenem Sonnenblumenkernbrot mit Hefe ist es definitiv wert, dafür selber tätig zu werden. Außerdem bist Du so nicht auf den Vorrat in Deinem Supermarkt angewiesen, der ja in letzter Zeit mal knapp werden konnte.

Sonnenblumenkernbrot mit Dinkelmehl

Sonnenblumenbrot selber backen

Brot backen mag für Dich vielleicht erst einmal aufwendig klingen. Das ist auch der Grund, warum viele häufig zu der Variante aus dem Supermarkt greifen. Zu groß ist der Respekt vor der Aufgabe und die Zeit scheint zu knapp zu sein. Doch auch, wenn die Zubereitung etwas länger dauert, als der Griff ins Regal, ist es den Aufwand definitiv wert. Der anschließende Duft und der Genuss entschädigen für alles und allzu kompliziert ist Brot backen gar nicht. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du genau weißt, was enthalten ist und Du selber bestimmen kannst, welche Zutaten Du verwendest. So ist dieses Rezept für Sonnenblumenkernbrot mit Dinkelmehl, Kartoffeln und Pastinaken mit Sicherheit etwas, was Du nicht überall kaufen kannst. Und wenn Du dann Deine Scheibe selbstgebackenes Brot isst, genießt Du sicherlich viel bewusster.

Die Zutaten für Sonnenblumenkernbrot mit Kartoffeln und Pastinaken

Die wichtigste Zutat in unserem Brot sind natürlich die Sonnenblumenkerne. Als Getreide verwenden wir Dinkelmehl, das etwas herzhafter schmeckt als Weizenmehl. Das Besondere an dem Dinkelbrot mit Sonnenblumenkernen sind die Kartoffeln und Pastinaken, die wir dem Teig hinzufügen. Damit das Brot schön aufgeht, verwenden wir außerdem Hefe. Dabei kannst Du entweder zu Trockenhefe oder zu frischer Hefe greifen. Brotgewürz sorgt für die richtige Würze, Du kannst stattdessen aber auch einzelne Gewürze, wie zum Beispiel Kümmel verwenden.

Zutaten Sonnenblumenkernbrot

Sonnenblumenkerne im Brot

Die Sonnenblumenkerne geben dem Brot ein herrlich nussiges Aroma sowie eine knackige Konsistenz. Doch nicht nur die geschmacklichen Vorteile sprechen dafür, mehr mit Sonnenblumenkernen zu backen. Mit etwa 21g Protein pro 100g sind eine hervorragende pflanzliche Eiweißquelle. Daneben enthalten sie viel Folsäure, Magnesium und Phosphor und auch mit verschiedenen Vitaminen, wie Vitamin E und Vitamin B3, können die kleinen Kerne dienen. Ihr hoher Gehalt an ungesättigten Fettsäuren ist ebenso nicht zu verachten. Die Sonnenblumenkerne im KERNenergie Online Shop zeichnen sich aufgrund ihrer hohen Qualität durch ein besonders feines Aroma aus. So kommt ihr Geschmack in dem Brot hervorragend zur Geltung und wird nicht von den restlichen Zutaten übertüncht. Mit einer Scheibe Sonnenblumenkernbrot zum Frühstück startest Du also direkt gut gestärkt in den Tag, aber auch zwischendurch ist es perfekt, um Deinen Hunger zu stillen und gleichzeitig neue Kraft zu tanken.

Kartoffeln im Brot?

Kartoffeln im Brot mag vielleicht erst einmal seltsam klingen, ist aber eigentlich eine gute Idee. Außerdem ist das Brot mit Kartoffeln eine gute Möglichkeit, übrig gebliebene Kartoffeln weiter zu verwerten. Die Kartoffeln sorgen dafür, dass das Dinkelbrot mit Sonnenblumenkernen lange schön saftig bleibt. Damit ist es besonders gut geeignet, wenn Du länger etwas davon haben möchtest oder es zum Beispiel erst ein paar Tage später verschenken oder zum Grillabend mitbringen möchtest.

Backen mit Pastinaken

Neben den Kartoffeln findet sich noch ein weiteres Gemüse in unserem Sonnenblumenbrot: Pastinaken. Dabei handelt es sich um ein Wurzelgemüse, das ursprünglich mal ein Grundnahrungsmittel war, dann aber zunehmend durch die Kartoffel verdrängt wurde und daher hierzulande nicht mehr allzu bekannt ist. In letzter Zeit rücken Pastinaken jedoch wieder mehr in den Fokus. Sie erinnern von ihrer Form her an Möhren, sind aber hell und schmecken süßlich-nussig. Pass auf, dass Du sie nicht mit Petersilienwurzeln verwechselst, die ganz ähnlich aussehen, jedoch etwas dünner sind und nach Petersilie schmecken. Aufgrund ihrer guten Bekömmlichkeit werden Pastinaken häufig als Babynahrung eingesetzt, doch auch als Erwachsener kannst Du von ihren Inhaltsstoffen, wie B-Vitaminen, Vitamin K und C sowie Eisen und Kalzium profitieren. Ihr hoher Kohlenhydratanteil sorgt dafür, dass Du Dich länger gesättigt fühlst. Tipp: Kaufe am besten kleinere Pastinaken, da größere Exemplare gegebenenfalls etwas faserig sein können.

Das Sonnenblumenkernbrot Rezept

Um das Sonnenblumenbrot zu backen, schälst Du zunächst die Kartoffeln und die Pastinaken und kochst sie weich.
Anschließend zerbröselst Du die Hefe in einer Schüssel und gibst 100 ml handwarmes Wasser und einen Teelöffel Honig dazu. Diese Mischung lässt Du für ca. 20 bis 30 Minuten stehen. Falls Du keine frische Hefe, sondern Trockenhefe verwendest, kannst Du diesen Schritt überspringen und die Hefe später zusammen mit den Gewürzen zum Teig geben.

Hefe zerbröseln

Sind die Kartoffeln und Pastinaken fertig gekocht und etwas abgekühlt, pürierst Du sie und vermischst sie mit dem Hefewasser, sodass eine homogene Masse entsteht. Nun fügst Du das Dinkelmehl, Salz und Brotgewürz hinzu und verknetest alles. Dabei gibst Du nach und nach warmes Wasser dazu bis ein Hefeteig entsteht, der weder klebrig noch krümelig ist. In diesen Teig rührst Du dann die Sonnenblumenkerne unter, sodass sie sich gut verteilen. Den Teig gibst Du in eine gefettete Kastenform und stellst die Form für 30 Minuten in den 50°C warmen Ofen bis es sichtlich aufgegangen ist.

Hefeteig Sonnenblumenkernbrot

Danach bepinselst Du die Oberfläche des Sonnenblumenbrotes mit Wasser und backst es bei 180°C für weitere 30 Minuten. Bleibt bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr an dem Holzstäbchen, holst Du das Brot aus dem Ofen und bepinselst es wieder mit Wasser. So verhinderst Du, dass das Sonnenblumenkernbrot außen zu hart wird. Nach etwa 10 Minuten ist das Brot ausgekühlt und Du kannst es aus der Form stürzen.

Sonnenblumenkernbrot ohne Gemüse

Ist Dir die Verwendung von Kartoffeln und Pastinaken doch zu suspekt oder möchtest Du Dir das Gemüse kochen sparen, kannst Du stattdessen auch 100g bis 200g Bananenpüree verwenden. Je reifer die Banane ist, desto süßer schmeckt das Brot. Außerdem musst Du wahrscheinlich die Menge des Wassers, die Du hinzugibst, etwas anpassen. Also füge lieber erst einmal nicht zu viel Wasser auf einmal hinzu und taste Dich nach und nach heran.

Selbstgebackenes Sonnenblumenkernbrot essen

Am besten schneiden lässt sich das Kartoffelbrot mit Sonnenblumenkernen, wenn es vollständig ausgekühlt ist. Allerdings kann es schwierig sein, dem herrlichen Duft zu widerstehen und ein warmes Brot ist wahrlich ein herrlicher Genuss. Vielleicht wagst Du Dich also einmal vorsichtig daran und schneidest zumindest ein oder zwei Scheiben von dem warmen Brot ab.
Das Dinkelbrot schmeckt pur schön intensiv nussig, eignet sich aber auch perfekt als Unterlage für süße und herzhafte Beläge, als Beilage zu Suppen und Salaten oder einfach zum Dippen. Jetzt, wo es langsam wieder wärmer wird, denken wir natürlich auch ans Grillen, wo es eine tolle Abwechslung zum Kräuterbaguette ist.

Sonnenblumenkernbrot essen

Sonnenblumenbrot aufbewahren

Möchtest Du das Brot länger aufbewahren oder zum Beispiel einen größeren Vorrat davon backen, kannst Du es auch problemlos einfrieren. Gib dazu das abgekühlte Brot in einen Gefrierbeutel und lege es in die Tiefkühltruhe. Bei Bedarf lässt Du es dann über Nacht im Kühlschrank auftauen. Oder Du schneidest es vor dem Einfrieren in Scheiben und taust dann nur die Scheiben auf, die Du benötigst. Alternativ kannst Du die Scheiben auch im Toaster auftoasten.

Du kannst den Duft des frisch gebackenen Brotes nun schon förmlich riechen und Dein Magen knurrt?

Dann sicher Dir hier gleich die KERNenergie Sonnenblumenkerne und genieße Dein selbstgebackenes Sonnenblumenkernbrot!

 

Zubereitung

40 Minuten Einfach

  • 1. Schäle die Kartoffeln und die Pastinaken und koche sie weich. Zerbrösel die Hefe in einer Schüssel und gib 100 ml handwarmes Wasser dazu sowie einen TL (Nuss-)honig. Lasse die Schüssel ca. 20-30 min stehen. Verwendest Du Trockenhefe kannst Du diesen Schritt überspringen und die Hefe später zusammen mit den Gewürzen zum Teig geben.
  • 2. Püriere das abgekühlte Gemüse und verschlage es mit dem Hefewasser zu einer homogenen Masse. Gib das Mehl, Salz und das Brotgewürz dazu und verknete alles zu einem Hefeteig.
  • 3. Gib nach und nach das restliche warme Wasser dazu und knete ca. 5 min weiter. Es soll ein nicht mehr klebender Teig bzw. ein nicht mehr krümeliger Teig entstehen. Gib die Sonnenblumenkerne dazu und knete so lange, bis sie sich gut im Teig verteilt haben.
  • 4. Gib den Teig in eine gut gefettete Brotform und drücke ihn gut an. Lasse das Brot bei 50°C 30 min im Ofen gehen. Danach sollte es sichtlich aufgegangen sein. Bepinsel das Brot von oben mit Wasser und schiebe es gleich wieder in den Ofen.
  • 5. Backe das Brot bei 180°C für 30 min, mache die Stäbchenprobe und hole es aus dem Ofen, wenn nichts mehr an dem Holzstäbchen kleben bleibt. Bepinsel es gleich wieder mit Wasser, damit das Brot oben nicht zu knusprig und hart wird, sondern weich bleibt. Lasse das Brot noch ca. 10 min in der Form auskühlen lassen und stürze es dann.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für eine Kastenform

  • 500g Dinkelvollkornmehl
  • 100g Pastinaken
  • 100g Kartoffeln
  • 1 TL Honig mit Nüssen
  • ½ Würfel Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe
  • 100ml warmes Wasser
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Brotgewürz
  • 100ml warmes Wasser
  • 200g Sonnenblumenkerne
Eine Auswahl unserer internationalen Partner