Blumenkohlsuppe mit Kürbiskernen
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 10 Minuten Arbeitszeit: 15 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Blumenkohlsuppe mit Kürbiskernen

Unsere vegetarische Blumenkohlsuppe mit Kartoffeln ist herrlich cremig und die Kürbiskerne sind ein schmackhaft knackiges Topping. Mit wenigen Zutaten kannst Du so ein schön wärmendes Gericht zaubern, das sicherlich auch all diejenigen begeistert, die sonst keine großen Fans von Blumenkohl sind.

Die Zutaten der Blumenkohlsuppe

Das Blumenkohlsuppen Rezept ist ganz einfach. Mit wenigen Zutaten, die die meisten von uns sowieso im Haus haben, kannst Du auf diese Weise schnell eine cremige Blumenkohlsuppe kochen.
Die Hauptzutaten sind Kartoffeln und Blumenkohl. Diese beiden Bestandteile sind reich an Nährstoffen und davon sollte man ja, insbesondere in der kalten Jahreszeit, reichlich zu sich nehmen.

Blumenkohl und Kartoffeln

Kartoffeln enthalten beispielsweise Natrium, Kalzium, Eisen und Phosphor und die Vitamine C und A sowie B-Vitamine. Mit etwa 70kcal pro 100g sind sie ein relativ kalorienarmes Lebensmittel. Da sie gleichzeitig gut sättigen sind sie bei Abnehmwilligen eine gerne verwendete Zutat.
Blumenkohl ist wohl eine der beliebtesten Gemüsesorten in Deutschland. Schließlich ist er ungemein vielseitig. Sowohl gegart als auch aus dem Ofen und natürlich in der Suppe lässt er sich verspeisen. Außer dem bei uns am weitesten verbreiteten weißen Blumenkohl gibt es auch noch grüne oder violette Sorten. Diese entstehen, weil ihre Blütenstände nicht vollständig von Blättern bedeckt sind, weshalb der Lichteinfluss für die Verfärbungen der Kohlköpfe sorgt. Neben seinem intensiven Geschmack sprechen auch seine Nährwerte für den Kohl. Er weist einen hohen Gehalt an den Vitaminen C und K auf und ist reich an Kalium. Um von dem höchsten Anteil an Nährstoffen zu profitieren, achte beim Kauf darauf, dass die Röschen fest, aber nicht vertrocknet sind und eine strahlend weiße Farbe aufweisen. Die enthaltenen Ballaststoffe sorgen für ein lange anhaltendes Sättigungsgefühl. Im Gegensatz zu einer Kartoffelsuppe weist unsere Blumenkohlsuppe mit Kartoffeln weniger Kohlenhydrate auf, da Blumenkohl weniger Kohlenhydrate enthält als Kartoffeln. Für alle, die auf eine Low Carb Ernährung achten oder aus anderem Grund Kohlenhydrate einsparen möchten, ist eine Blumenkohlsuppe also eine gelungene Alternative. Da er hauptsächlich aus Wasser besteht, enthält er lediglich 25 Kalorien pro 100g.
Zum Kochen des Blumenkohls und der Kartoffeln verwenden wir kein Wasser, sondern Gemüsebrühe. Dadurch wird die Suppe im Endergebnis etwas würziger.
Die Sahne, die wir zum Schluss hinzugeben, macht die Suppe extra cremig. So entsteht eine perfekte Blumenkohlcremesuppe, die wärmt und sättigt.

Zutaten Blumenkohlsuppe mit Kürbiskernen

Blumenkohlsuppe mit Kartoffeln kochen

Zunächst bereitest Du die Kartoffeln vor. Achte dabei darauf, dass Du eventuell vorhandene grüne Stellen und Keime großzügig entfernst, da diese das giftige Solanin enthalten, das zu Magenkrämpfen führen kann. Eine trockene und lichtgeschützte Lagerung bei nicht zu warmen Temperaturen wirkt der Solaninbildung entgegen. Am besten eignen sich für die Zubereitung der Blumenkohlsuppe mehligkochende Kartoffeln. Diese zerfallen nämlich bereits beim Kochen und lassen sich daher leicht zerstampfen. Anschließend wäschst und zerkleinerst Du den Blumenkohl und kochst ihn zusammen mit den Kartoffeln. Verwendest Du einen Schnellkochtopf, dauert das etwa 15 Minuten, in einem normalen Topf musst Du etwas mehr Zeit einplanen.
Um dem Kohlgeruch, der beim Kochen des Blumenkohls entstehen kann, entgegenzuwirken, kann es helfen, etwas Zitrone mit zum Blumenkohl zu geben.
Sind Kartoffeln und Blumenkohl gar, gibst Du die Gewürze hinzu.
Da Kartoffeln den Gerichten, in denen sie mitgekocht werden, Salz entziehen, solltest Du die Blumenkohlsuppe kräftig abschmecken. Das ist übrigens auch ein guter Tipp, falls Dir eine Suppe oder ein Eintopf einmal zu salzig gerät. Koche einfach ein paar Kartoffeln mit und schon schmeckt das Gericht weniger salzig.
Neben Salz würzen wir unsere Suppe noch mit Pfeffer, Paprikapulver und Muskat. Diese Gewürze harmonieren perfekt mit Kartoffeln und Blumenkohl. Insbesondere Muskat wird oft als die perfekte Ergänzung zu Blumenkohl genannt. Aber auch eine Blumenkohlsuppe mit Curry oder Ingwer ist einen Versuch wert.
Nach dem Würzen zerstampfst oder pürierst Du die Blumenkohl-Kartoffel Masse zu einer Suppe. Je nachdem, welche Konsistenz Du bevorzugst, pürierst Du sie entweder ganz fein oder gröber, sodass Du eine Blumenkohlsuppe mit Stücken erhältst. Anschließend rührst Du die Sahne unter und schmeckst die Suppe noch einmal ab.

Sahne hinzufügen

Blumenkohlsuppe aufpeppen

Da die Blumenkohlsuppe an sich so schön simpel ist, lässt sie sich mit den verschiedensten Zutaten aufpeppen. Welche Einlage Du in die Suppe gibst, bleibt also ganz Dir und Deinem Geschmack überlassen. So wird sie teilweise noch mit Ei oder Käse angerichtet oder Brokkoli hinzugefügt. Möchtest Du keine vegetarische Blumenkohlsuppe kochen, kannst Du noch Speck oder Würstchen dazugeben.
Selbstverständlich passen zu unserer Blumenkohlsuppe mit Kartoffeln aber auch Nüsse und Kerne. Kürbiskerne kennen wir meistens als Topping von Kürbissuppen. Warum aber nicht mal eine Suppe aus Blumenkohl mit den knackigen Kernen garnieren? Das Aroma von leichter Säure, feiner Fruchtigkeit und einem Hauch von Walnuss und Mandel ist das i-Tüpfelchen auf der Suppe. Außerdem bildet die knackige Konsistenz einen tollen Kontrast zu der cremig-weichen Suppe.

Blumenkohlsuppe mit Kürbiskernen

Soll es noch etwas ausgefallener und geschmacksintensiver sein, fügst Du einfach unseren Smokey Crunch Mix hinzu. Durch die Katjang Pedis – Erdnüsse im würzigen Backmantel – und den crunchigen Mais wird das Topping außerdem noch knuspriger. Erdnüsse ergänzen nicht nur asiatische Gerichte perfekt, auch auf unserer Blumenkohlsuppe sind sie als Bestandteil des Smokey Crunch Mixes ein gelungenes Topping. Die Rauchmandeln sorgen für das intensiv würzig-rauchige Aroma.
Gib die Kürbiskerne und den Smokey Crunch Mix erst kurz vor dem Servieren über die Suppe. So behalten sie ihre knackige Konsistenz und weichen nicht auf.

Kürbiskerne für Blumenkohlsuppe

Zubereitung

10 Minuten Einfach

  • 1. Wasche und schäle die Kartoffeln. Säubere und zerkleinere den Blumenkohl.
  • 2. Koche die Kartoffeln und den Blumenkohl im Schnellkochtopf mit der Brühe bei vollem Druck für ca. 15 min oder etwas länger im normalen Topf, bis alles gar ist. Gib die Gewürze dazu, zerstampfe oder püriere die Masse.
  • 3. Rühre die Sahne unter und würze ggf. nochmal nach.
  • 4. Gib kurz vor dem Servieren die Kürbiskerne und den Smokey Crunch Mix dazu, so bleiben alle Kerne und Nüsse schön knusprig.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für 4 Personen

  • 1,3 kg Kartoffeln (ca. 1 kg geschälte Kartoffeln)
  • 1 kg Blumenkohl
  • Ca. 500 ml Gemüsebrühe
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 250 ml Sahne
  • Pro Teller 1 – 2 EL Smokey Crunch Mix oder 1 EL Kürbiskerne zum Darüberstreuen
Eine Auswahl unserer internationalen Partner