Marzipan Pralinen von den Hahner Twins
Jetzt kochen: Vorbereitungszeit: 10 Minuten Koch-/Backzeit: - Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Marzipan Pralinen von den Hahner Twins

Mit diesen Marzipan Pralinen haben sich die Hahnertwins mal wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die kleinen Köstlichkeiten machen optisch richtig was her, sind ein unglaublicher Genuss und dabei auch noch wirklich einfach selbst gemacht. Mit unserer Mandelcreme sind die Pralinen ruckzuck fertig. Wer etwas mehr Zeit hat, stellt sich aus Mandeln seine eigene Nusscreme her. Klingt doch nach einem perfekten Rezept zum Muttertag, oder?

Marzipan Praline mit Pistazie in Hand

Süßes aus der Hahner-Küche

Anna und Lisa sind für ihre Experimentierfreude in der Küche bekannt und haben uns schon das ein oder andere Mal mit ihren selbstgemachten Kreationen überrascht. Auch dieses Mal haben sie sich an einen beliebten Klassiker gewagt und ihm ihre eigene Note verpasst. Die beiden sind absolute Pralinen-Fans und haben es sich daher nicht nehmen lassen, die sogenannten Mozartkugeln nach ihren eigenen Vorstellungen herzustellen. Wie so oft, haben sie es wieder geschafft, das Ursprüngliche, für das sie die Mozartkugeln lieben, beizubehalten und ihnen gleichzeitig einen ganz neuen Twist zu geben. Für alle, die gerne bewusst naschen, hat die selbstgemachte Variante noch einen Vorteil: Lediglich in der Schokolade befindet sich zugesetzter Zucker. Da die Hahnertwins Schokolade mit einem hohen Gehalt an Kakao empfehlen, ist der Zuckergehalt geringer als in hellerer Schokolade. Hier kannst Du ganz nach Deinen Vorlieben vorgehen und die Schokolade verwenden, die Dir am besten schmeckt und zu Deiner Ernährungsweise passt. Die meiste Zartbitterschokolade ist vegan, sodass Du auch als Veganer in den Genuss der Pistazien Marzipan Pralinen kommen kannst.

Mozartkugeln neu interpretiert

Die Original Mozartkugeln wurden im Jahr 1884 vom Konditormeister Paul Fürst entwickelt, damals noch unter der Bezeichnung „Mozart-Bonbon“. Im Original-Rezept bestehen die Kugeln aus Pistazien-Marzipan. Anna und Lisa stellen in ihrem Rezept Mandel-Marzipan aus unserer Mandel Creme und Honig her. Du kannst statt der Mandel Creme aber natürlich auch unsere Pistaziencreme verwenden. Wobei wir Dir durchaus empfehlen, auch die Hahner-Version auszuprobieren.
Für die klassische Mozartkugel wird das Pistazien-Marzipan von Nougat umhüllt. Für diesen Schritt vermischen Anna und Lisa Mandel Creme mit dunkler Schokolade. Sie empfehlen dafür eine Schokolade mit hohem Kakaogehalt. Bevorzugst Du süßere Pralinen, kannst Du stattdessen auch Milchschokolade verwenden oder eine Zartbitterschokolade mit etwas geringerem Kakaogehalt.
Zum Schluss darf natürlich, wie auch bei der klassischen Mozartkugel, der Mantel aus geschmolzener Schokolade nicht fehlen.

Marzipan Pralinen auf Teller

Unverzichtbar: Creme aus frisch gerösteten Mandeln

Eine entscheidende Rolle in den Pralinen der Zwillinge spielt die KERNenergie Mandelcreme. Sowohl für die Herstellung des Marzipans als auch für die Nougatcreme setzen die beiden auf die köstliche Creme. Sie besteht ausschließlich aus frisch gerösteten spanischen Mandeln. Mandeln aus Spanien sind für ihren feinen, leicht süßlichen Geschmack bekannt. Um ihr Aroma noch zu intensivieren, rösten wir sie in unserer Rösterei nach unserem speziellen Röstverfahren. Die ätherischen Öle der Mandeln bleiben so bestmöglich erhalten. Damit ist die optimale Grundlage für unsere Mandel Creme geschaffen. Die frisch gerösteten Mandeln werden nun so lange gemixt, bis eine herrliche Creme entsteht. Dabei kommen keinerlei Zusätze, wie Zucker, Palmöl oder Geschmacksverstärker, zum Einsatz. Das ist aufgrund der so unglaublich aromatischen Mandeln überhaupt nicht nötig.

KERNenergie Mandel Creme

Damit Du ganz viele Pralinen zaubern kannst, erhältst Du die Creme sogar in der Heavy User Einheit mit 1250g. Da die Creme so vielseitig einsetzbar ist und natürlich auch pur gelöffelt ein absoluter Traum ist, wird die Dose bestimmt schnell leer. Falls Du lieber erstmal testen möchtest oder die Creme hübsch auf dem Frühstückstisch anrichten willst, ist das kleinere Glas mit 120g die richtige Wahl.
Hast Du gerade keine Mandelcreme zur Hand, aber die KERNenergie Mandeln im Haus, lässt sich auch daraus mit einem Hochleistungsmixer Deine eigene Creme herstellen. Das dauert etwas länger und Du solltest darauf achten, dass sich der Mixer nicht zu sehr erhitzt. Lege dafür während des Mixens immer wieder eine Pause ein, in der das Gerät abkühlen kann und schiebe die Masse vom Rand zwischendurch immer wieder nach unten. So entsteht nach und nach eine homogene Creme.

Doch wie ist denn nun die Idee für das Rezept entstanden? Das sagt Anna:

Marzipan Pralinen von den Hahnertwins

Unsere neueste Form der Küchen-Meditation heißt Praline. Diese kleinen, sehr feinen, köstlichen Kunstwerke sind ein Hingucker fürs Auge (sofern man die nötige Geduld und Erfahrung hat) und eine wahre Gaumenfreude.

Die erste Praline, die es uns so richtig angetan hatte, war die Mozart Kugel. Für 50Cent und einzeln verpackt, gab es sie früher im Kaufhaus. Und wenn wir mit Oma in der Stadt waren, dann durften wir uns meistens eine kaufen. Ein Nougat-Marzipan Kern ummantelt von knackiger dunkler Schokolade. Manchmal mit Pistazien-Creme und je nach Marke immer etwas unterschiedlich. Als wir ins Kaffee-Alter kamen, merkten wir, wie gut diese Praline auch zu unserem mittlerweile liebsten Heißgetränk passt.

Diese Gedanken an die Kindheit ließen mich eines Abends aus dem gemütlichen Wohnzimmer in die Küche tänzeln, denn eine Idee hatte sich in meinem Kopf manifestiert: ich wollte Mozart Kugeln selbst herstellen. Und dabei alle Zutaten so ursprünglich wie möglich verwenden.

Marzipan Pralinen selber machen

Aus Mandeln stelle ich also zuerst im Hochleistungsmixer eine Mandelcreme her. Mindestens genauso gut klappt es mit der KERNenergie Mandelcreme.
Dann nehme ich 1EL Mandelcreme und mixe sie mit 1EL Honig zu selbst gemachtem Honig-Marzipan.
Als nächsten Schritt nehme ich 1EL Mandelcreme und 25g dunkle Schokolade (85%Kakaogehalt) und mixe die beiden Zutaten im Hochleistungsmixer, sodass eine Art Mandelnugat entsteht.

Mandelnougat und Marzipan

Das Mandelmarzipan und Mandelnugat forme ich jeweils zu einem länglichen Oval und lege sie übereinander. Wer möchte, kann auch noch eine Schicht Erdnusscreme darüber streichen.

Marzipan Pralinen herstellen

Dann schneide ich 0,5cm breite Scheiben ab und übergieße sie mit dunkler, ausgelassener Schokolade. Die dunkle Schokolade kann man entweder im Wasserbad erhitzen oder im Hochleistungsmixer wird sie auch flüssig. Als Krönung kommt oben drauf eine geröstete Pistazie.

Da ich gerade auf dem Pralinen-Trip bin, werden bestimmt noch weitere Kreationen folgen. Vielleicht eine geröstete Haselnuss im Kern oder eine Kombination mit Trockenfrüchten. Wie immer gilt: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Und wenn es schnell gehen soll: Wie wäre es als Füllung mit einer Trilogie aus der KERNenergie Deluxe Haselnusscreme, Pistaziencreme und Cashew-Mandel-Creme?

Schokolade temperieren

Um den Schokoladenmantel, der die Marzipan- und Nougatmasse umhüllt, herzustellen, bringst Du die dunkle Schokolade zum Schmelzen. Das klappt entweder über dem Wasserbad, vorsichtig in der Mikrowelle oder auch im Hochleistungsmixer. Möchtest Du ganz besonders feine Pralinen herstellen, weil für Dich die Devise „Das Auge isst mit“ gilt oder Du die kleinen Marzipan Pralinen verschenken möchtest, empfehlen wir Dir, die Schokolade zu temperieren. Das nimmt zwar etwas mehr Zeit in Anspruch als sie einfach im Wasserbad oder der Mikrowelle zu schmelzen, dafür glänzt die Schokolade danach beeindruckend.
Zum Temperieren der Schokolade bringst Du zunächst etwa die Hälfte der Schokolade bei 45-50°C zum Schmelzen. Rühre dabei ab und zu vorsichtig um. Es sollte beim Rühren nicht zu viel Luft an die Schokolade gelangen. Ist die Schokolade geschmolzen, gibst Du die andere Hälfte unter stetigem Rühren dazu. Das sorgt dafür, dass die Temperatur der Schokolade sinkt. Daher erwärmst Du sie nun wieder auf etwa 33°C. Jetzt hat sie die ideale Temperatur erreicht und Du kannst Deine Schnittpralinen in die flüssige Schokolade tauchen. Entweder nimmst Du dazu kleine Löffelchen zu Hilfe oder Du stichst vorsichtig einen Zahnstocher in die Pralinen und tauchst sie mit dessen Hilfe ein. Um die Temperatur der Schokolade im Blick zu behalten, gibt es spezielle Küchenthermometer. Alternativ bieten auch verschiedenen Küchenmaschinen bereits integrierte Thermometer.

schokolierte Marzipan Pralinen mit Pistazien

Mit Liebe selbstgemacht

Die umhüllten Marzipan Nougat Pralinen setzt Du auf ein Backpapier, verzierst sie mit der Pistazie und lässt sie trocknen. Die kleinen grünen Kerne passen als knackiges Topping bestens auf die Praline. Die Pistazien im KERNenergie Shop stammen aus dem Iran, wo sie optimale Anbaubedingungen vorfinden. Ihr süßliches, leicht butterartiges Aroma verbindet sich mit der Schokolade, dem Marzipan und der Nougatschicht zu einem unglaublichen Geschmacksspektakel. Kaum zu glauben, dass solch ein kleines Konfekt derart großen Genuss bringt.

Pistazien

Ist der Schokoladenmantel fest geworden, steht Deinem Genuss schon nichts mehr im Wege. Stelle am besten gleich ein paar mehr der Pralinen her, damit Du einen Teil verschenken kannst. Verpackt in einem hübschen Glas und verziert mit einem Schleifchen sind die Marzipan Pralinen ein echter Hingucker. Ganz zu schweigen davon, dass sie absoluten Genuss versprechen.
Und wie Anna schon so treffend festgestellt hat: Für noch mehr Abwechslung fallen Dir bestimmt noch weitere Varianten mit den unterschiedlichsten Zutaten ein. Das KERNenergie Sortiment bietet da die ein oder andere Inspiration.

Marzipan Pralinen mit Pistazien

 

Du möchtest das Rezept für die Marzipan Pralinen auch ausprobieren?
Hier bekommst Du die Mandelcreme und hierdie Pistazien zum Verzieren.

 

Instagram Logo   Hast Du das Rezept ausprobiert? Zeige es uns und erwähne @kernenergie_gmbh und @hahnertwins!

Zubereitung

10 Minuten Einfach

  • 1. Vermische die Mandelcreme mit dem Honig zu einer Marzipancreme.
  • 2. Mixe 1 EL Mandelcreme mit der dunklen Schokolade zu einer homogenen Creme.
  • 3. Forme die Marzipan- und die Schoko-Mandel-Creme jeweils zu länglichen Ovalen und lege diese übereinander. Wenn Du magst, gibst Du noch eine Schicht Erdnuss Creme darüber.
  • 4. Schneide jeweils 0,5cm breite Scheiben ab, bringe 50g dunkle Schokolade zum Schmelzen und übergieße die Scheiben mit der flüssigen Schokolade.
  • 5. Gib eine Pistazie auf jede Marzipan Praline und lasse alles fest werden.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

  • Marzipan:
  • 1EL Mandel Creme
  • 1EL Honig (vegane Variante, z.B. Ahornsirup)
  • Nougat:
  • 1EL Mandel Creme
  • 25g dunkle Schokolade (85%Kakao)
  • Topping:
  • 50g Dunkle Schokolade (85% Kakao)
  • Handvoll Pistazien
Eine Auswahl unserer internationalen Partner