Spekulatius Tiramisu mit gefriergetrockneten Himbeeren
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 10 Minuten Arbeitszeit: - Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Spekulatius Tiramisu mit gefriergetrockneten Himbeeren

Dieses Spekulatius Tiramisu beweist, dass man aus einem klassischen Dessert, wie dem Tiramisu, zur Weihnachtszeit noch mehr herausholen kann. Durch die Spekulatiuskekse wird das Tiramisu schön weihnachtlich und die gefriergetrockneten Himbeeren sorgen mit ihrem fruchtig frischen Aroma für eine schöne Ergänzung. Das winterliche Spekulatius Tiramisu ist auch eine tolle Idee für das Dessert am Weihnachtsabend.

Tiramisu: das klassische italienische Dessert

Kaum ein Dessert wird wohl so sehr mit einer bestimmten Nation verbunden, wie das Tiramisu mit Italien. So bekannt, wie es ist, so beliebt ist es auch. Mit Sicherheit hast Du auch schon mitbekommen, wie die Kombination aus Löffelbiskuits, die in Kaffee und Amaretto getränkt werden und Mascarpone Creme für Begeisterung sorgt.
Für das klassische Tiramisu wird Eigelb mit Zucker aufgeschlagen und anschließend Mascarpone untergerührt. Die entstandene Creme wir dann im Wechsel mit Löffelbiskuits, die mit Kaffee und ggf. Amaretto übergossen werden, in eine Form geschichtet und anschließend kalt gestellt. Zum Servieren wird das Tiramisu meist noch mit Kakaopulver bestreut.

Himbeer Spekulatius Tiramisu

Für unser Spekulatius Tiramisu Rezept wandeln wir das klassische Tiramisu etwas ab. Statt Löffelbiskuits verwenden wir Spekulatius. So, wie wir Tiramisu mit Italien verknüpfen, verknüpfen wir den Keks direkt mit Weihnachten und gemütlichen Nachmittagen mit Freunden und Familie. Warum also nicht die beiden Leckereien miteinander verbinden und dadurch etwas noch Leckereres schaffen? So entsteht ein Dessert, das perfekt zur Weihnachtszeit passt und Deine Gäste (und Dich selber) mit Sicherheit beeindruckt. Schließlich vereint es gleich mehrere Faktoren, die unvermeidbar dafür sorgen, dass aus dem Tiramisu ein besonders leckeres Spekulatius Tiramisu wird: die Cremigkeit der Mascarpone, die Knackigkeit und Würze des Spekulatius und die Fruchtigkeit der gefriergetrockneten Himbeeren.

Spekulatius Tiramisu mit Himbeeren

Die Zutaten für das Beeren Spekulatius Tiramisu

Für die Creme des weihnachtlichen Tiramisus verwenden wir Mascarpone, die zusammen mit Vanillepuddingpulver und Frischkäse zu einer luftigen Creme geschlagen wird. Mascarpone ist ein milder und cremiger Frischkäse aus Italien, der durch die besondere Konsistenz eine hervorragende Grundlage für das Himbeeren Spekulatius Tiramisu bildet. Im Gegensatz zum Original Tiramisu Rezept verwenden wir keine Eier für unsere Creme, sondern verrühren sie mit Vanillepuddingpulver und Frischkäse. Diese beiden Zutaten sorgen sowohl für die perfekte Konsistenz als auch für ein tolles Aroma.
Statt der Löffelbiskuits, die normalerweise zum Schichten eines Tiramisus verwendet werden, greifen wir zu den leckeren Weihnachtskeksen, die schon aufgrund ihrer Reliefformen ihren Wiedererkennungswert erlangen, den Spekulatiuskeksen. Diese sorgen mit ihren weihnachtlichen Gewürzen für die weihnachtliche Komponente des Rezepts. Wir haben uns dafür entschieden, die Kekse zu zermahlen und nicht im Ganzen zu verwenden. Dadurch lässt sich das Tiramisu einfacher essen und wir können mit den gemahlenen gefriergetrockneten Himbeeren noch eine fruchtige Note hinzufügen.

Kombination Spekulatius und gefriergetrocknete Himbeeren

Die Kombination aus weihnachtlichem Spekulatius und fruchtigen gefriergetrockneten Himbeeren ist nämlich die perfekte Ergänzung zur Mascarpone Creme. Gefriergetrocknete Himbeeren haben den Vorteil, dass sie sich einfach zu Pulver zermahlen lassen und dadurch unkompliziert mit dem zermahlenen Spekulatius vermischen lassen. Zudem bleibt dank des schonenden Verfahrens der Gefriertrocknung die leuchtende Farbe der Himbeeren erhalten. So wird das weihnachtliche Dessert zu einem echten Hingucker. Doch nicht nur die Farbe bleibt erhalten, auch die Inhaltstoffe und der intensive Geschmack werden beibehalten. Das fruchtige Aroma der Himbeeren schmeckst Du daher noch bestens im Endergebnis des Spekulatius Tiramisus mit Himbeeren heraus, ohne dass der Geschmack der zarten Beeren verloren geht.

Zubereitung vom Spekulatius Tiramisu mit Himbeeren

Für das Spekulatius Tiramisu Rezept zermahlst Du zunächst die Spekulatiuskekse mit den gefriergetrockneten Himbeeren zu Pulver.

Spekulatius und gefriergetrocknete Himbeeren mahlen

Dann schlägst Du die Sahne steif und anschließend verrührst Du die Mascarpone mit dem Frischkäse und dem Vanillepuddingpulver so lange, bis eine luftige Creme entstanden ist. Die Creme sollte zwar cremig sein, aber dennoch so fest, dass sie sich gut schichten lässt, ohne dass das Dessert auseinanderfällt. Unter diese Creme hebst Du nun vorsichtig die steif geschlagene Sahne.
Jetzt geht es ans Schichten unseres Spekulatius Tiramisus mit Beeren. Du beginnst mit dem Spekulatius-Himbeerpulver und gibst dieses auf den Boden einer Glasschüssel. Darauf verteilst Du die Mascarpone Creme und darauf wiederum eine Schicht des Pulvers. So verfährst Du so lange bis Du die gesamte Creme und das komplette Spekulatius Pulver aufgebraucht hast.

Spekulatius Tiramisu mit gefriergetrockneten Himbeeren schichten

Dann verzierst Du das Ganze noch mit Himbeeren und Spekulatius. Entweder Du verwendest Spekulatiuskekse und Himbeeren im Ganzen oder Du verwendest sie auch zur Dekoration in gemahlener Form und bestreust das Tiramisu zum Abschluss damit.
Stelle das winterliche Spekulatius Tiramisu bis zum Servieren kalt.

Spekulatius Tiramisu aufbewahren

Dadurch, dass unser Spekulatius Tiramisu ohne Ei auskommt, ist es gekühlt mehrere Tage haltbar und schmeckt auch noch nach dem ersten Tag hervorragend.
Für ein Spekulatius Tiramisu im Glas kannst Du das Dessert in kleine Gläser schichten. Das Spekulatius Tiramisu im Glas sieht besonders schick aus und hinterlässt auf diese Weise auch als Gastgeschenk großen Eindruck. Außerdem kannst Du es so besonders gut transportieren und direkt in kleineren Portionen servieren.

Spekulatius Tiramisu mit Himbeeren

Zubereitung

10 Minuten Einfach

  • 1. Zermahle die Spekulatiuskekse mit den gefriergetrockneten Himbeeren zusammen in der Küchenmaschine zu Pulver.
  • 2. Schlage die Sahne steif und stelle sie zur Seite. Schlage dann die Mascarpone und den Frischkäse zusammen mit dem Vanillepuddingpulver 3-5 min kräftig bis eine luftige Creme entstanden ist. Hebe die Sahne unter die Mascarponecreme.
  • 3. Schichte das Spekulatiuspulver im Wechsel mit der Mascarponecreme in eine Glasschüssel.
  • 4. Dekoriere das Ganze mit Spekulatius und Himbeeren. Stelle das Tiramisu bis zum Servieren kühl. So schmeckt es auch Tage später noch hervorragend!


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

Für 6 bis 8 Personen

  • 400 g Spekulatius (1 – 3 Kekse zur Deko aufbewahren)
  • 100 g gefriergetrocknete Himbeeren (5 – 10 Himbeeren zur Deko aufbewahren)
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Schlagsahne
  • 2 Packungen Vanillepuddingpulver
Eine Auswahl unserer internationalen Partner