Marzipan-Himbeer-Kugeln
Jetzt kochen: Arbeitszeit: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad: Einfach
zurück zur Listenansicht

Marzipan-Himbeer-Kugeln

Die Marzipan-Himbeer-Kugeln zeigen das sonst eher zur Weihnachtszeit verwendete Marzipan von einer ganz neuen Seite. In Kombination mit den gefriergetrockneten Himbeeren entsteht eine Leckerei, die auch im Sommer eine gute Figur macht.

Marzipan selber machen

Ursprünglich stammt Marzipan aus dem Orient und war daher auch lange Zeit als „Haremskonfekt“ bekannt.
Heute kannst Du Marzipan zwar auch fertig im Supermarkt kaufen, aber es ist gar nicht schwer, die Köstlichkeit selbst herzustellen. Du benötigst lediglich Mandeln, Zucker und Rosenwasser.
Damit das Marzipan auch wirklich gut schmeckt, solltest Du darauf achten, nur Mandeln von höchster Qualität zu verwenden. Die KERNenergie Mandeln stammen aus Spanien, wo sie noch traditionell angebaut werden. Im Gegensatz zu den Massenproduktionen in den USA werden die Mandeln in Spanien natürlich und nicht künstlich befruchtet und mit großer Sorgfalt angebaut. Die klimatischen Bedingungen im Mittelmeerraum sorgen für den angenehmen und intensiven Geschmack. Im KERNenergie Shop bekommst Du nur Mandeln aus ausgewählten Plantagen von bester Qualität, die durch das spezielle Röstverfahren ihr einmaliges Aroma behalten. Dieses Aroma wirst Du auch im fertigen Marzipan herausschmecken.

Mandeln

Um aus den Mandeln Marzipan herzustellen, werden die gerösteten und geschälten Mandeln gemahlen und mit dem Zucker und dem Rosenwasser vermischt. In unserem Rezept verwenden wir braunen Zucker, der dem Marzipan eine leicht karamellige Note verleiht.
Rosenwasser ist das ätherische Wasser der Rose. Achte beim Kauf darauf, dass Du Rosenwasser kaufst, das zum Kochen und Backen verwendet werden kann. Es gibt nämlich auch Rosenwasser, das für Kosmetik verwendet wird, dann ist die Zusammensetzung jedoch etwas anders.
Durch das Mixen der Zutaten entsteht eine etwas klebrige Masse, die dann weiterverarbeitet werden kann.

Nährstoffe von Marzipan

Je nachdem, in welchem Verhältnis Zucker und Mandeln für das Marzipan gemischt werden, unterscheiden sich natürlich die Nährwerte. Da Mandeln jedoch reich an Eiweiß sind, weist auch Marzipan einen hohen Proteingehalt auf. Zudem sind wertvolle Mineralien wie Eisen, Kalzium und Magnesium enthalten. Eisen ist für die Beförderung von Sauerstoff durch das Blut zu den Muskeln und für die Sauerstoff-Versorgung des Gehirns zuständig. Kalzium ist am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt und Magnesium spielt eine wichtige Rolle bei zahlreichen Stoffwechselvorgängen im Körper. Auch mit den Vitaminen E und B versorgt Dich die Köstlichkeit. Vitamin E schützt Deinen Körper vor freien Radikalen, die den Körper altern lassen. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren können sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken.

Die Zubereitung der Marzipan-Himbeer-Kugeln

Für die Marzipan-Himbeer-Kugeln benötigst Du nur wenige Zutaten. Für die Ummantelung der Kugeln mit dem Staub der gefriergetrockneten Himbeeren mahlst Du die Beeren zunächst zu einem feinen Pulver. Durch die schonende Gefriertrocknung bleiben die Nährstoffe der Himbeeren weitestgehend erhalten. Ihr hoher Vitamin C-Gehalt wirkt antibiotisch und kann die Wundheilung fördern sowie antioxidativ wirken. Die enthaltenen Ballaststoffe fördern die Verdauung während Kalzium und Phosphor für stabile Knochen und Zähne sorgen. Durch die schonende Gefriertrocknung behalten die Himbeeren außerdem ihr feines Aroma. So wird dem Marzipan für die Marzipan-Himbeer-Kugeln durch die Ummantelung mit den gemahlenen Himbeeren eine fruchtige Komponente hinzugefügt.
Für das Marzipan mahlst Du zunächst die Mandeln und vermischst diese dann mit dem Zucker und dem Rosenwasser und formst daraus kleine Kugeln. Da beim Mahlen der Mandeln Fett austritt, legst Du die Kugeln am besten auf ein Stück Küchenpapier, damit das überschüssige Fett aufgefangen wird. Um die Marzipankugeln gleichmäßig mit den gemahlenen Himbeeren zu ummanteln, füllst Du die Kugeln mit dem Himbeerstaub in eine KERNenergie Dose und schüttelst.
Dann kannst Du die Marzipan-Himbeer-Kugeln entweder direkt genießen oder Du hebst sie in einer Dose an einem kühlen Ort auf.

Marzipan-Himbeer-Kugeln

Verwendung der Marzipan-Himbeer-Kugeln

Die feinen Kugeln eignen sich perfekt als Nachmittags-Snack. Sie sind unkompliziert zu essen und befriedigen die Lust auf Süßes auf köstliche Weise. Da die Kugeln nicht nur lecker schmecken, sondern auch richtig schick aussehen, eignen sie sich auch perfekt als Geschenk. Als kleine Aufmerksamkeit für die beste Freundin oder als Gastgeschenk rufen sie bestimmt Begeisterung hervor.
Die hochwertigen Mandeln und gefriergetrockneten Himbeeren, die den Kugeln ihren phänomenalen Geschmack verleihen, bekommst Du natürlich im KERNenergie Shop.

Zubereitung

10 Minuten Einfach

  • 1. Mahle die gefriergetrockneten Himbeeren im Standmixer zu Pulver und fülle das Pulver in eine leere KERNnergie Dose. Mahle danach die Mandeln fein. Gib den Zucker und das Rosenwasser hinzu und vermenge nochmal alles.
  • 2. Forme aus der Masse kleine murmelgroße Kugeln und lege sie auf ein Küchenpapier, damit überschüssiges Fett, das durch das Schlagen der Mandeln ausgetreten ist, aufgefangen werden kann.
  • 3. Gib die Marzipankugeln zum Himbeerpulver, verschließe die KERNenergie Dose gut mit dem Deckeln und schüttel alles durch.
  • 4. Du kannst die Marzipan-Himbeer-Kugeln entweder direkt genießen oder in der Dose an einem kühlen Ort aufbewahren.


Neue Rezepte per Email erhalten

Jetzt anmelden und keine leckeren Rezepte mehr verpassen.

Jetzt anmelden Ich möchte regelmäßig neue Rezepte von KERNenergie per E-Mail erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Hat es Dir geschmeckt? Dann teile dieses Rezept!

Zutaten

  • 100 g blanchierte und geröstete Mandeln
  • 100 g braunen Zucker
  • 1 TL Rosenwasser
  • 10 g gefriergetrocknete Himbeeren
Eine Auswahl unserer internationalen Partner